Nichts geht mehr

Blackthorne

assimiliert
Hallo,

bei meinem Sohn geht nichts mehr, wenn er den Startknopf seines PC drückt. Der Lüfter der CPU und die Gehäuselüfter laufen nicht an, der PC bootet nicht. Wir haben alle Festplatten und Laufwerke ausgesteckt, ume den Fehler einzugrenzen, aber das hat auch nichts gebracht. Danach haben wir auch noch den Arbeitsspeicher entfernt, auch ohne Wirkung.

Er hat das Asus A7V266-E mit einer AMD Athlon XP 2600+ - CPU. Die kleine Lampe auf dem Board leuchtet, also bekommt zumindest sie Strom.

Aus meiner Sicht kann es eigentlich nur am Netzteil oder am Motherboard liegen (ist es eigentlich auch möglich, dass nur die Board-Batterie leer ist und diese Wirkung hervorruft?).

Gibt es noch etwas, was ich testen könnte?

:)
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Als ich das mal hatte, hatte ich kurze Zeit später nen neues Motherbord gebraucht :(

Was genau alles die Fehler sein könnejn weiss ich nicht.
Vielleicht hat dein Sohnemann irgendwas an der Hardware rumgefummelt wo der PC an war?!

Ich kenne auch einen der das gemacht hat :angel :D
 

Blackthorne

assimiliert
Er hat eine von zwei Festplatten ausgetauscht. Danach hat aber zunächst alles funktioniert, das Problem trat 1 Tag später auf.

:)
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Schon mal das banalste ausprobiert: den Druckschalter auf der Vorderseite des PCs manuell überbrückt (also im Prinzip nix anders als auf die POWER-Pins des MoBos einen Jumper gesteckt)?

Ich habe mir bei so einem Defekt nämlich auch mal den Wolf gesucht und zum Schluß hatte nur der nämliche Schalter seinen Geist aufgegeben :D
 

Blackthorne

assimiliert
Den Schalter habe ich überbrückt, ein anderesNetzteil auch ausprobiert, jeweils ohne Erfolg. Da ich bis Freitag an der Nordsee in Holland Urlaub mache, hat er z.Z. einen Uralt-PC in Gebrauch.

Bevor ich mich mit dem Motherboard als letzter möglicher Fehlerquelle beschäftige, nochmals die Frage:

Würde "Nichts geht mehr" auftreten, wenn die Batterie des Motherboards defekt bzw. leer ist?

:)
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Mein AMD läuft auch ohne Batterie, nur die Uhr mußt du dann
ständig stellen (wer es braucht!) und die erweiterten BIOS-Funktionen
gehen nicht ... (Graphikeinstellungen, HDD-Smart, ..)
 

MartyStuart

Senior Member
Nein, wenn die Batterie leer ist oder fehlt werden beim booten nur die Bioswerte angemeckert. Die Kiste startet aber.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Kann man so nicht sagen, ich hier ein altes Asus P2B-Board mit einem P3-500 drauf, das macht keinen Mucks mehr wenn die Batterie leer ist.

Drückt man den Schalter, springt der CPU-Lüfter und das kleine Dingens auf der Southbridge kurz an (das reicht aber nicht mal für eine ganze Umdrehung, man sieht die Lüfter nur ganz kurz rucken) und das wars dann.

Neue BIOS-Batterie rein und das Ding läuft wie am ersten Tag.
 

HO!

assimiliert
Moin,
manchmal hilft es auch, für 15 Sekunden den Startknopf zu drücken (gedrückt halten) und dann nochmal versuchen. Geht vor allem bei Discounter-PCs, aber auch sonst.
Klaus
 
Oben