[Neuigkeit] "Kulturpreis deutsche Sprache" an Computerbild

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
"Kulturpreis deutsche Sprache" an Computerbild

Nein, das hört nicht in den Comedy-Club, das sind echte News - die Redaktion der Computerbild hat tatsächlich den "Kulturpreis deutsche Sprache" erhalten, da sie sich in besonderem Mass für den Erhalt und die Entwicklung der deutschen Sprache einsetzt. Hier ist der komplette Artikel:
http://www.golem.de/0111/16714.html
Das man mit den Wortschöpfungen der Zeitschrift nicht das Geringste anfangen kann sobald man das Heft zuklappt, spielte dabei wohl keine Rolle.
Nicht mal Google findet was wenn man nach einem "Gerätesteuerungsprogramm" sucht, aber einen Treiber meint. :ROFLMAO:
Naja, hier ist unsere Bewerbung für den Preis im nächsten Jahr:
http://www.supernatureforum.de/vbb/showthread.php?s=&threadid=4525
 

rsjuergen

assimiliert
So kann man sich irren, na ja kommt sicherlich daher, dass ich seit mindestens 8 Jahren keine Bild mehr gekauft habe. Ich wußte nähmlich gar nicht, dass die außer Schlagzeilen und Bildern überhaupt noch was schreiben, was sich zu kommentieren oder gar zum prämieren sich lohnt. :kotz
 
M

magistrado

Gast
Die Bild?

Nach welchen Kriterien wird denn da bewertet? Unfassbar. Diese Zeitschrift habe ich mir noch nie gekauft.

Gruss

magistrado
 

--RAVEN--

dem Board verfallen
Damit hat sich der Verein Deutsche Sprache e.V. aber ein Ei ins Nest gelegt. Gut für seinen Ruf und seine Glaubwürdigkeit ist es sicher nicht, irgendein Bild-Derivat für seine Sprache auszuzeichnen :eek:
 

pogo.d

chronische Wohlfühlitis
Oh Mann auch das noch, ausgerechnet diese Scheiß-Leuteverarschungs-Postille,
armes Deutschland, wie Tief sind wir gesunken??

Pogo.d
 

Thargor

Senior Member
He Leutz gar nicht so verkehrt. Ihr vergesst offensichtlich, dass es jede Menge Daus (Dümmst anzunehmender User) gibt , die von Hard- oder Software nicht die geringste Ahnung haben. Wer das Ansinnen der Eberhard-Schöck-Stiftung und des Verein Deutsche Sprache e.V. kennt und sich denn mal mit diesem Blatt auseinandersetzt wird feststellen, dass dieser Preis zu Recht an die Computerbild verliehen wurde. Es ist ja nicht der Literaturpreis sondern ein Preis der an Zeitungen und Medien verliehen wird die sich um den Erhalt der deutschen Sprache bemühen. Nicht falschverstehen: Ich meine auch das Blatt taugt nix, aber wer ein Newbie auf dem Gebiet ist, der ist bei CB gut aufgehoben. Immerhin hebt diese Zeitung eben nicht täglich neue Anglizismen, welche niemand versteht, aus der Taufe, sondern bemüht für einen engl. Fachausdruck die deutsche Entsprechung zu nehmen.

Ich denke das dies in Zeiten in denen wir nur noch von Kids , Hotline, Fun ,Infotainment und all dem anderen Scheiss reden es ausgesprochen wichtig ist sich gegen unsinnige Anglizismen zu Wehr zu setzen.

Ergo: Durchaus berechtigt!

Noch ein Denkanstoss: Das Lesen von rein deutschprachigen Texten fördert das Verständnis für Rechtschreibung und Grammatik. Genau das vermisse ich bei einigen Beiträgen hier im Board. ;)
 

Quetzalcoatl

chronische Wohlfühlitis
Ob "Gerätesteuerungsprogramm" oder "Treiber" (was beides deutsche Wörter sind) kann ein Anfänger nix Anfangen. Das wozu es gut ist muss einfach erklärt werden und dann ist es eigendlich egal ob man "Gerätesteuerungsprogramm" oder "Treiber" erklärt.

Die CB ist nichtmal für Anfänger gut, denn wenn die zB ein Test durchführen, testen die allmöglichen Scheiß. Wenn ein Monitor aussgeschaltet ist und noch so und soviel Strom verbraucht interessiert doch garkeinen.

Das Problem bei CB ist auch die bleiben bei ihren "Übersetzungen" die mehr an computerübersetzte japanische Videorecorderanleitungen erinnern. Davon wird keiner Schlauer.
Das ist wie, wenn man seine Kinder nur Teltubbies schauen lässt und sich dann wundert wenn die nur Winken!

Eine gesunde vermeidung von anglezismen find ich da viel Sinnvoller, wie bei anderen seriösen Zeitschriften. Die schreiben nicht Kids, Fun etc aba die wichtigen Wörter wie zB Lap-Top werden verwendet!

PS: Die CB hat übrigend eine Sparte in der es um "Handy"-Terife geht. tztztztztztzt :ROFLMAO:
 

TBuktu

Senior Member
Na klar, es ist schick und zeugt von hohem Intellekt gegen Springer im Allgemeinen und Bild im Besonderen zu meckern.
Für Newbies finde ich Bild absolut in Ordnung, die können doch mit c´t nichts anfangen.
Mein Nachbar ist fast 70, hat sich noch einen Compi gekauft und mittlerweile brennt er sogat CDs.
Der liest auch Computer-Bild. Ob er das als Jurist wegen der deutschen Ausdrucksweise macht weiss ich nicht. Wohl aber weiss ich, dass er es gemerkt hätte, wenn da nur Müll darin stände.
Soll doch jeder lesen was ihm gefällt.

Gruss
Tim
 

Buri

gesperrt
Ist doch völlig richtig. Die Computernbild ist die einzige Zeitschrift, die die Deutsche Sprache verwendet, und nicht immer nur Englisch spricht. Es heißt ja auch Mutterbrett und nicht Motherboard, und Spielverbesserungsprogramm und nicht Patch. Und besonders RAM, das heißt Wahlfreier Zugriffsspeicher... :rollin

Mal ehrlich, is das ein Joke, oder leiden die Kerle an Geschmacksverirrung ;) .

Die Computerbild ist eine Beleidigung für jeden, der weiß wie man PC schreibt. Alle anderen :
SUPER ZEITSCHRIFT :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
Hat den Preis voll verdient
 
Oben