Kaufberatung Neuer Computer für den Bruder

Chom

gehört zum Inventar
Hallo alle zusammen und ein gutes neues Jahr.

Ich habe die Aufgabe von meinem Bruder bekommen für ihr einen neuen PC zusammen zustellen.
Ich frage hier, weil ich denke, dass sich der ein oder andere mehr in Sachen Hardware auskennt als ich, weil ich mich eigentlich nur noch mit Software und nicht mehr so sehr mit Hardware (die neuen Erscheinungen auf dem Markt) beschäftige.

Profil des künftigen Besitzers: Gamer, eindeutig Gamer.
Der PC wird fast ausschließlich für Spiele benutzt, er spielt:
WoW (!), CoD, Assassin's Creed Brotherhood und anderes in der Art.
Natürlich benutzt er ihn auch zum Teil für Office und Multimedia, aber das eher weniger...

Das Gehäuse hat es sich schon gekauft, meine bisherige Zusammenstellung sieht folgender maßen aus:

Mainboard: ASUS Crosshair IV Formula
CPU: AMD Phenom II X4 925 Box (Hier bin ich mir nicht sicher)
RAM: 4GB-Kit G-Skill RipJaws (wäre das hier)
Grafikkarte: Sapphire HD 6970 2GB
Festplatte : Seagate SV35.5 500GB
Laufwerk: LG GH22NS50 bare (Ein zweites habe ich hier noch)

Kosten: ca. 700-730€

Was haltet ihr davon?
Maximal stehen etwas über 1k€ zur Verfügung.
Ach ja, evtl. will er noch einen neuen Bildschirm, der müsste dann mit in den Max. Betrag rein, also bleibt bei max. 1k€.
Da dachte ich an:
Samsung SyncMaster P2250
oder
LG W2443T
oder
LG W2361V

Könnt ihr da vielleicht noch einen Tipp geben oder vielleicht sogar einen ganz anderen Empfehlen?
Danke schon mal,
chom
 

Bravo10

gehört zum Inventar
Das Geld sitzt so locker ?! Stark...
Also...du könntest einen anderen CPU nehmen, der aber auch nur ca. 30€ mehr kostet, das wäre ein AMD X6 1090T. Der hält mindestens für die nächsten beiden Jahre. Und du hast ein entsprechendes Netzteil vergessen
 

Chom

gehört zum Inventar
Im Hintergrund streiten die sich gerade über den Preis, ich meine an der Karte kann man noch sparen....
 

Amon

assimiliert
Auch wenn ich wohl in nächster Zeit kein Geld für eine neue GraKa haben werde, schaue ich mir die aktuellen Dinger immer mal wieder an und würde mir eher ne Geforce GTX 570 holen statt der Radeon 6970, da in etwa gleicher Preis, aber mehr Leistung bei der Geforce. Außerdem PhysX und CUDA. Wärmeentwicklung, Verbrauch und Lautstärke sollen sich ja im Vergleich zur 4xx Reihe auch deutlich gebessert haben.

Wenns Geld reicht gibts auf jeden Fall bei Intel auch mehr Leistung. In der gleichen Leistungsklasse sind Intel und AMD preislich glaube immer noch ziemlich gleich.
 

Chom

gehört zum Inventar
Intel AMD ist für mich ehr eine Glaubensfrage...

Was denkt ihr, würde für die Art von Spielen auch noch eine:
Sapphire HD 5870 1GB

Ausreichen?
Weil die sich gerade geeinigt haben, ohne Bildschirm bei max. 700€ zum sein. (Und meiner Mutter wäre weniger noch lieber...)
MfG
 

Amon

assimiliert
Von der reinen FPS Leistung her liegt die 5870, soweit ich weiß, eh mit der 6970 gleich auf.

Ups, ne das war ja die 6870 die sogar etwas hinter der 5000er lag.
 
Zuletzt bearbeitet:

koloth

Chef-Hypochonder
Mainboard: ASUS Crosshair IV Formula

Warum so viel Geld ausgeben?
So ein Board kostet >= 170,- €

Wenn sowieso nur eine Single-GraKa eingesetzt werden soll, reicht auch was Günstigeres.

MSI 870A-G54
Bietet USB 3.0 und SATA 6GB/s und kostet einen glatten Hunderter weniger.

Diese gesparten 100,- können dann in eine andere CPU u./o. GraKa u./o. besseren Monitor investiert werden.

CPU
Für Gamer reicht derzeit eigentlich (bis auf 1-2 Ausnahmen) ein Vierkerner aus, aber dann würde ich nicht gerade zum 925er greifen, eher 2-3 Nummern grösser.

Ram
Passt, würde ich sagen

GraKa
Ist das auch eine Glaubensfrage?

Entweder Radeon 5870 oder GeForce 570
Die Radeon 6xxx sind wie die GeForce 4x0 zu laut.

GeForce: Bessere Kantenglättung, dabei weniger Flimmern.
Radeon (6er-Serie): MLAA-Kantenglättung für Spiele, die sonst keine AA-Glättung bieten.

Lies mal hier das Fazit

Multi-Monitor spielt hier ja wohl nicht die Rolle, wenn ich es richtig verstanden haben.


Monitor:
Ordentlicher, richtig günstiger Spieler-Monitor:
Asus VH222H

Deutlich besser, hier würde ich eher das vorher gesparte Geld reinvestieren.
Benq XL2410T
Reaktionszeit 2 ms
LED-Backlight
120-Hz-Technologie - 3D-tauglich (auch wenn 3D für Spieler eher uninteressant ist, die 120 Hz bringen garantiert einen Mehrgewinn).
Höhenverstellbar (mit Pivot), neigbar und schwenkbar.
Bei Amazon für knapp 350,- € zu haben.
Erfahrungsberichte gibt es dort inklusive. ;)
 

Chom

gehört zum Inventar
Danke schon mal für die ganzen Tipps.

Wegen dem Mainboard: Leider hat MSI eine bescheidene Qualität, entweder bremst da was das System, Funktionen fehlen, oder das Mainboard geht direkt über den Jordan (leider eigene Erfahrungen...).
Vielleicht kann man das hier benutzen...:
Gigabyte GA-890XA-UD3

sollte eigentlich das wichtigste können, und die Qualität von Gigabyte ist ganz gut.
Vielleicht ist auch das ASUS M4A87TD EVO geeignet bin mir da aber nicht sicher...
Also als GraKa dann die hier:
Sapphire HD 5870
sollte doch die Spiele stemmen können.
Und vielleicht dann diese CPU:

AMD Phenom II X4 955 Box
oder
AMD Phenom II X4 965 Black Edition Box

Was ich vergessen hatte, das Netzteil:
530W be quiet! Pure Power L7
oder
550W be quiet! System Power BQT S6

Die Leistung sollte ja reichen, nur was für mich wichtig ist, nicht am Netzteil sparen (schlechte Erfahrungen mit den Billig Dingern + die sind ineffizient(er)).
Was haltet ihr davon?
MfG
chom
 

Jogibear

assimiliert
Bei der Netzteil-Auswahl würde ich doch lieber ein paar Watt draufpacken. Zum einem um noch Reserven zu haben, zum anderen um Netzwischer besser abfangen zu können. Setz da mal lieber so um die 700 - 750 Watt an.
 

Bravo10

gehört zum Inventar
Gutes Ding dein Netzteil, was du dir ausgesucht hast.
Und beim Prozi würde ich letztendlich dann zum AMD X4 965 Black Edition greifen.
 
Oben