Neuer Ärger um Origin: Forenaccount gesperrt = Spiele weg

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
EAs Onlineservice Origin bereichert seine bisher recht unrühmliche Geschichte um ein weiteres Kapitel:
Spielern, die sich im EA-Forum im Ton vergriffen, kassierten nicht nur eine Sperre ihres Forum-Accounts, sondern verloren auch den Zugriff auf ihre zuvor gekauften Spiele.
Derartige Vorfälle hatte es bereits im Frühjahr gegeben, damals hatte EA das mit einem technischen Fehler erklärt, der schnellstens behoben werde.
Doch dieser Fehler - der offensichtlich gar keiner ist - existiert nach wie vor.
Erneut berichteten einige Spieler, dass nach der Sperrung ihres Foren-Accounts auch alle über Origin erworbenen Spiele - darunter auch das brandneue Battlefield 3 - verschwunden sind.
Teilweise handelte es sich bei den Beiträgen, welche die Sperre auslösten, tatsächlich um "Brandpostings" mit entsprechend derber Wortwahl, teilweise soll es sich aber auch um Beiträge gehandelt haben, die zwar sehr kritisch, aber sachlich formuliert waren.

Wie auch immer - ob und wann User aus einem Forum geworfen werden, darf der Betreiber nach eigenem Ermessen entscheiden - wenn aber der Zugriff auf teuer bezahlte Spiele verloren geht, dann ist die Grenze des Zulässigen ganz sicher überschritten.

Quelle und weitere Infos (englisch)
EA Forum Bans Are STILL Affecting Games | Rock, Paper, Shotgun
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Bin ich froh, dass EA-Spiele auf den Konsolen kein Origin benötigen.

Bei Steam sind der Primär-Account und der Foren-Account getrennt voneinander, sodass dort dies nicht passieren kann. Daher brauchten Spieler, die nicht die selben Zugangsdaten bei beiden verwendeten, auch nicht wirklich besorgt um den Foren-Hack letztens sein.

Aber ich schweife ab, zurück zu Origin:
EA auf dem PC ist für mich gestorben, die haben doch einen Sockenschuss!
Ein Maulkorb (=Schreibsperre) für Flamer ist OK, aber sie zu bestehlen geht gar nicht!
 

FlyerMeier

gehört zum Inventar
Das schlimme ist ja, dass sie nicht daraus lernen, andere Top-Titel von EA werden immer noch Origin enthalten, z.B. NFS The Run.

Die ersten Verkaufszahlen von Battlefield 3 wurden veröffentlicht. Interessant ist der schlechte Verkauf der PC-Fassung, die Version konnte sich bisher nur knapp 500.000 Mal verkaufen. Dagegen hat sich die Xbox 360-Version mit 2,25 Millionen Einheiten weit aus besser verkauft, während die PS 3-Variante immerhin 1,49 Millionen Mal über die Ladentheke wanderte.

Und das den PC-Spielern das Missfällt sieht man an den Verkaufszahlen von Battlefield 3. Quelle
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Auch wenn es in diesem Thema nicht um BF3 geht - so wundern mich eher die Konsolen-Verkaufszahlen. Ich habs mir (für PC) geholt, um es mit MW3 zu vergleichen - und finde es bis jetzt stinklangweilig, Atmosphäre kommt überhaupt keine auf.
 

telefon_mann

geht ans Telefon ran
Als FIFA-Zocker ist man im Übrigen auch "gezwungen, Origin zu nutzen.

Wenn ich mir das Ganze aber mal überlege, so denke ich schon, dass Origin da "richtig" gehandelt hat. Ich will jetzt keine Stimmung machen oder so, aber wenn mir jemand mein Geschäft schlecht macht, will ich ihn doch auch nicht mehr als Kunde haben.

Stellt euch mal vor, jemand kauft bei Med**markt ein und ruft so laut, dass es jeder hören kann, dass die Preise viel zu hoch sind, die Qualität der Artikel schlecht ist und der Support unter aller Sau ist.
Denkt ihr nicht, dass da die Geschäftsleitung dafür sorgen wird, dass solche Leute nicht mehr in dem Markt ihre Propaganda verbreiten können? Ich denke, dass es so wäre.

Origin macht im Grunde genau das. Dass Titel nicht mehr im Account gespeichert sind, kann ich mir nicht vorstellen. Aber eigentlich ist das ja auch egal. Normal müsste Origin die Accounts der Kunden sperren, womit die Titel auch weg wären. Außerdem geht man mit dem Kauf eines Spiels ja auch einen Vertrag ein mit dem Händler. Wenn man gegen diesen verstößt, darf der Händler von dem Kontrakt zurücktreten. Wenn man damit nicht einverstanden ist, so bleibt es noch jedem selbst überlassen, ob man entweder ein für sich selbst zwielichtiges Geschäft einzugehen oder eben nicht.
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Stellt euch mal vor, jemand kauft bei Med**markt ein und ruft so laut, dass es jeder hören kann, dass die Preise viel zu hoch sind, die Qualität der Artikel schlecht ist und der Support unter aller Sau ist.
Denkt ihr nicht, dass da die Geschäftsleitung dafür sorgen wird, dass solche Leute nicht mehr in dem Markt ihre Propaganda verbreiten können? Ich denke, dass es so wäre.

Der Vergleich hinkt.. es sei denn Mediamarkt komtm zu Hause vorbei und nimmt dir deine dort gekaufte Waschmachine weg.. ohne den Preis zu erstatten.
 

QuHno

Außer Betrieb
Fast OT, aber eine Überlegung wert:

Ich dachte immer, dass man heute Software nicht mehr kauft, sondern lizenziert und wenn eine Lizenz gesperrt wird, muss der Händler je nach Lizenzbestimmungen gar nichts zurückzahlen. Die CD dürft ihr ja behalten, das ist ja nur eine Dreingabe, das eigentlich wichtige ist jedoch die Erlaubnis, die darauf befindliche Software verwenden zu dürfen. Wenn es dem Hersteller nicht gefällt, was ihr über ihn schreibt, könnte er, je nach Bedingungen (ich verspreche nichts negatives über diese Software zu sagen usw.) durchaus dazu berechtigt sein, die Lizenz einzuziehen.


... aber wer liest denn heutzutage noch vor dem Klick auf "Ich stimme zu" die Lizenzbedingungen komplett durch? ;)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Irgendwo hast Du schon Recht - formaljuristisch könnte sogar alles in Ordnung sein.
In Abwandlung an ein bekanntes Sprichwort könnte man sagen:
Wenn das ein Mal passiert: Schande über den Publisher
Wenn das zwei Mal passiert: Schande über die Kunden

Man muss einem solchen System ja einfach nur die finanzielle Unterstützung verweigern, schon ist es tot.
 

MavRider120

Herzlich willkommen!
Hi bin zufällig über diese Seite gestoßen und fand den Artikel über den angeblichen technischen Fehlers so gut das ich mich gleich angemeldet habe:)
Und es tut mir leid keine erfreulichen Nachrichten zu verbreiten außer das sich diese genannte Geschichte gerade wieder abspielt und den Kunden vom Support diesmal ein angeblicher Datenbankfehler frech ins Gesicht gelogen wird! Sag nur Schande über Ea und finger weg von allen spielen von dieser Firma!

So noch 2 Links für alle interessierten zum nachlesen!^^

Battlefield 3: Infos


und


EA-Foren

Kann ja sagen das ich Glück habe das spiel wegen technischen mängeln zurückzugeben da ich mir als Video Karte die Gtx 560 ti zugelegt habe und mit dieser bf3 ohne übertackten oder bios update ,wegen der Artefakt bildung ohnmöglich macht und mein Verkäufer des Spieles dieses zurück nimmt!:D

Ich nehme mal an wenn du von den Lizenzbedingungen sprichst meinst du die Eula von Ea zu dießen Punkt kann ich nur sagen das diese lt einen Bericht von Focus,selbst nach der nachbesserung immernoch in der BRD nicht zulässig ist und diese gegen einige Gesetze verstößt!

Greets
 
Oben