Neuen Computer anschaffen - aber was für einen?

Gwendolan

kennt sich schon aus
Da es mich langsam echt nervt, dass ich neuere Games auf meinem alten Dell Notebook nich mehr auf spielbare Framerates tunen kann (64 MB interne Graka!) überlege ich mir zur Zeit, einen neuen PC zu kaufen, der dann auch wirklich aufs gamen ausgelegt wäre. Deshalbe frage ich hier mal nach, ob ihr Tips oder Empfehlungen habt.

Meine Vorstellungen sehen etwa so aus:
-anständiger Prozessor (In meinem Laptop habe ich 3 Ghz, aber ausser dass der Akku immer gleich leer ist merkt man davon irgendwie nichts .)
-512 MB Grafikkarte
-2 GB Arbeitsspeicher
-Einen Anständigen Monitor bäuchte ich natürlich auch dazu.

Das ich mich damit nicht mehr im ganz niedrigen Preissegment bewege, ist mir klar. Aber wieviel müsste ich in so eine Kiste investieren? Die Preise sind da ja je nach Anbieter und genauer Hardwarekonfiguration SEHR unterschiedlich!

Kennt sich jemand von euch etwas aus mit sowas? Danke!
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
also wenn du wirklich was aktuelles willst und das als desktop pc, würde ich so locker um die 1000€ schätzen...
du willst bestimmt einen komplett pc oder? (zum suchen bin ich gerade zu faul^^ mach ich vielleicht heute abend)

Prozessor: Core2Duo E6600 (ist im verhältnis preis/leistung sehr gut)
Grafikkarte: vielleicht eine NVIDIA 8800 GTS
RAM: 2x1GB DDR2 667mhz müsste reichen
HDD: ja größe musste selber wissen
und damit biste dann doch schon locker bei den 1000€ wenn noch ein vernünftiges mainboard drinn steckt...

ich meld mich heute abend nochmal wenn ich ein paar angebote rausgesucht hab... kannst ja aber schonmal sagen ob du lieber andere komponenten hättest...
 

Ancient

Senior Member
hmmm...nun ja, bei 64 MB internem Speicher kannst du eigentlich schon lange keine (3D) Spiele vernünftig spielen. Scheinbar nutzt du die Kiste dann auch vorwiegend für Spiele, das treibt halt den Preis nach oben. Hier wäre auch dann dein Budget schon wichtig für eine sinnvolle Kombination:

Zwei ganz allgemeine Alternativen:

Günstig & Gut:
- CPU Core2 E6400
- Board z.B. Asus P5B Serie oder Gigabyte 965P Serie
- RAM, 2x1 GB DDR2-800
- GraKa: ATI X1950XT (ca. 200 EUR)

Teurer und besser aber gutes Preis-/Leistungsverhältnis:
wie oben, aber:
- CPU Core2 E6600
- RAM, 2x1 GB DDR2-800
- GraKa: Nvidia 8800GTS 640 MB (ca. 350 EUR). Ich würde _nicht_ zu der 320MB Version (ca. 300 EUR) greifen.

- Auf jeden Fall 2 GB Speicher rein.
- Laufwerke nach Bedarf. Bei Neuanschaffung gleich SATA-II greifen, auch bei DVD-LW/RW.
- Sound würde ich erstmal bei OnBoard belassen.
- Bei einem neuen Monitor würde ich im unteren Preissegment zu einem 20" Breitbild greifen und wenn es etwas mehr sein darf ein Breitbild für 22" (ca. 350-400 EUR).
 

Gwendolan

kennt sich schon aus
Vielen Dank für eure Antworten!
Ich nütze die jetztige Kiste nicht hauptsächlich zum Gamen, aber auch dafür. ^^
Auf niedrigster Detailstufe (die mittels dem netten Tool Oldblivion und anderen Kniffen noch tiefer geschraubt wurde) habe ich mich sogar mit 10-15 fps durch TES:4 Oblivion gekämpft. Allerdings wäre es natürlich schon viel schöner, sowas flüssig spielen zu können.
Der Preis sollte natürlich schon möglichst tief sein, aber 1000-1500 Euro würde mein Erspartes locker hergeben.
Am besten wäre schon ein komplett-PC, ich bin jetzt nicht so der Bastler-Typ...
Wie kommt es eigentlich, dass verschiedene Komponenten welche eigentlich die "gleichen" Werte haben (zB. 512 MB Grafikkarten) z.T. so riesige Unterschiede bei den Preisen haben?
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
ich hab hier mal etwas zusammengestellt:

Mainboard Asus P5B Deluxe/WIFI-AP

Festplatte (SATA) Hitachi HDT722520DLA380

Netzteil Tagan TG500-U35 Easycon XL 500W

Maus Logitech MX Revolution

Gehäuse Apevia X-Cruiser

Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional 32-Bit

TFT-Monitor Samsung SyncMaster 205BW

Tastatur Logitech Media Keyboard Elite

Prozessor Intel® Core 2 Duo E6600

DVD-Brenner LG GSA-H30N

DVD-Brenner AOpen DW1670

Grafikkarte (PCIe) EVGA GF8800GTS KO ACS³ Edition

Arbeitsspeicher Crucial DIMM 2 GB Kit

das Problem ist, dass das ganze zusammen 2000€ kostet... (ups tut mir leid)
Ich hab das ganze Bei Alternate.de zusammengestellt (da gibt es einen PC Builder)

bei den Grafikkarten liegt der unterschied bei gleicher versionsnummer darin, dass die teurere entweder übertaktet ist und/oder einfach mehr Recheneinheiten (oft einfach freigeschalten) hat. (hoffe das war verständlich)
 

Stiv@n

gehört zum Inventar
mich juckts ja auch inne Flossen.....

Irgendwie geht mir meine 3800+ Möhre langsam auf den Senkel.....

Im TS hab ich mir ja schon gute Tips von Soko, AK und Hexxlein holen können.

Durch den Beitrag in der aktuellen Chip - Intel Core Duo E4300: Mit wenigen Handgriffen schneller als ein X6800 (04/2007 Seite 108) könnte ich mich mit einem solchen System anfreunden.
Greycomputer bietet solche übertakteten Systeme mit voller Garantie an:
Grey Computer Cologne GmbH

Was sagen die PC und Hardware-Gurus hier auf den Board dazu??
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
hatte der E4300 nicht weniger cache? an sich ist übertakten in sofern riskant das die technik stärker beansprucht wird als vom hersteller vorgesehen, was heißt, eher futsch, klar kann man das besser kühlen um die abwärme zu regulieren, aber auch die Kriechströme und co. werden größer als es geplant war...
Ich find overclocking nicht so toll muss ich sagen aber jeder soll das selber für sich entscheiden...
Fazit: im E4300 war meines wissens weniger cache, und der vergleich mit einem X6800 ist etwas skuril da man den x6800 auch mittels beliebigem multiplikator übertakten kann. aber wer auf übertaktung für wenig geld steht soll das ruhig tun.
 

Gorkon

Senior Member
Gwendolan schrieb:
Wie kommt es eigentlich, dass verschiedene Komponenten welche eigentlich die "gleichen" Werte haben (zB. 512 MB Grafikkarten) z.T. so riesige Unterschiede bei den Preisen haben?
Das liegt daran, daß du den Fehler machst, eine Grafikkarte allein nach der Menge ihres Speichers zu beurteilen. Davon hängt die Leistung aber nur zum kleinen Teil ab. Es kommt an auf den verbauten Grafik-Chip sowie Art und Anbindung des verwendetes Speichers an. Sind alle genannten Komponenten hochwertig, macht das eine Karte teurer als eine, auf die einfach nur 512MB billiger Speicher geklatscht wurden; die "gute" Karte hat dann aber auch deutlich mehr Dampf.

We schon erwähnt gibt es bei Grafikkarten sehr viele Modelle, dazu noch Unter- und Unterunterarten davon. Alle unterscheiden sich in irgendwelchen Kleinigkeiten im Aufbau, die sich mal mehr, mal weniger in der Leistung niederschlagen. Kurz, Grafikkarten sind ein sehr komplexer Bereich, bei dem man verdammt aufpassen muß.

Zum Thema Basteln: Viele Händler schrauben dir gegen einen kleinen Aufpreis deinen Wunsch-PC fertig zusammen. Ist die bessere Alternative zum PC von der Stange, bei dem passen oft die einzelnen Komponenten nicht richtig zusammen.

@Stivan:
Mach mal besser nen eigenen Thread auf, anstatt diesen hier zu hijacken. Erhöht die Übersicht. ;) VL mag auch ein Moderator splitten?
 
B

Brummelchen

Gast
1800@3000 ist 160% übertaktet - lohnt nicht... und ist zudem totaler Blödsinn.
Und dann noch mit einem 20-Euro-Lüfter gekühlt :lachweg

1GB ist voll der Witz und 350W-Netzteil ist auch sehr grenznah gebaut...

PS der E4300 soll 65W Verlusleistungs haben, beim Übertakten steigert sich das exponential.
Die 1950pro ist auch ne "geile Turbine" - also der Rechner wird insgesamt *nicht leise sein.
160GB HDD sind auch nicht mehr zeitgemäss. Insgesamt ein Sparsystem (n)
 

Stiv@n

gehört zum Inventar
Brummelchen schrieb:
1800@3000 ist 160% übertaktet - lohnt nicht... und ist zudem totaler Blödsinn.
Und dann noch mit einem 20-Euro-Lüfter gekühlt :lachweg

1GB ist voll der Witz und 350W-Netzteil ist auch sehr grenznah gebaut...

PS der E4300 soll 65W Verlusleistungs haben, beim Übertakten steigert sich das exponential.
Die 1950pro ist auch ne "geile Turbine" - also der Rechner wird insgesamt *nicht leise sein.
160GB HDD sind auch nicht mehr zeitgemäss. Insgesamt ein Sparsystem (n)

Ich dachte schon daran, Komponenten wie Lüfter, RAM, Netzteil, HD und auch die GraKa gegen was höherwertigeres auszutauschen - lässt sich ja alles im Konfigurator machen, und bleibt trotzdem noch im Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JensusUT

Senior Member
Stiv@n schrieb:
Durch den Beitrag in der aktuellen Chip - Intel Core Duo E4300: Mit wenigen Handgriffen schneller als ein X6800 (04/2007 Seite 108) könnte ich mich mit einem solchen System anfreunden.
Greycomputer bietet solche übertakteten Systeme mit voller Garantie an:
Grey Computer Cologne GmbH

Was sagen die PC und Hardware-Gurus hier auf den Board dazu??

Boah, die Garantie lässt sich wirklich sehen.
Von der Kombination habe ich auch gehört. Bei Chip ist der Artikel auch Online zu finden. Allerdings: Dort ist mal wieder der typische Chipstil gepflegt worden... ein paar Bilder mit knappen Kommentaren, das war es. Am Ende sieht es so aus, als wäre die ganze Sache kein Problem, ab in den Laden und läuft.

Da lobe ich mir den Artikel von au-ja!: Au-Ja! - Intel Core 2 Duo E6300 und E4300 - 1/16
Fazit (Auszug):
kommen wir zum Übertakten: Hier hatten wir große Erwartungen an den Core 2 Duo E4300, doch leider entpuppte sich unser Testmuster als Flopp. Sicher, eine Taktsteigerung um 458 MHz ist mehr als nichts, doch wir hatten zumindest FSB1066 erwartet und mit Taktraten um die 3,0 GHz geliebäugelt. Der Core 2 Duo E6300 hat unsere Erwartungen hingegen in allen Belangen übertroffen

Aber wie gesagt, wenn die Garantie stimmt...:
60 Monate Turtle Garantie
60 Monate Hotline Support
60 Monate Vollgarantie auf Teile
36 Monate bundesweiter Reparatur-Abholservice
30 Tage Rückgaberecht

Im Au-Ja-Artikel ist jedoch der 6300 der OC-Könich:
Ein Argument, welches für den E6300 spricht, ist sein Frontsidebus. Dieses Modell wurde für FSB1066 freigegeben, den derzeit schnellsten Frontsidebus von Intel. Somit besteht die große Chance, dass sich dieser Takt noch weiter anheben läßt. Der Frontsidebus des E4300 wurde hingegen nur für 800 MHz freigegeben. Daher wird Intel all jene CPUs, die bei FSB1066 nicht stabil funktionieren, als E4300 verkaufen. Und da Intels P965 Chipsatz problemlos mit FSB1333, FSB1666 oder gar FSB1843 funktioniert, sollten Übertakter unserer Meinung nach zur Kombination Intel Core 2 Duo E6300 und Intel P965 Chipsatz greifen.


Gruß
Jensus
 
B

Brummelchen

Gast
So ähnlich hatte ich das bei Chip gelesen - nur wenige ausgesuchte E4300 lassen
sich tatsächlich auf 3ghz bringen. Ich kann dazu nur Sokos Bericht zum D805
empfehlen, so und ähnlich verhält sich jeder übertaktete Prozessor...
 

Gwendolan

kennt sich schon aus
Hm, ich danke euch auf alle Fälle für die Tipps. Ich blick da leider nicht soo wirklich durch und die Preise sind in der Schweiz auch nochmal höher als in Deutschland (tönt komisch - ist aber so). Traute Hochpreisinsel...
 

Gwendolan

kennt sich schon aus
Hey Leute!
Ich bin heute in einem Media Markt Prospekt über ein (meiner Meinung nach) sehr gutes Angebot gestolpert:

ein Fujitsu Simens Scaleo P Neo mit:
Intel Core(TM)2 Duo Prozessor E4300 (1.8 ghz)
1024 MB RAM
250 GB HD
nVidia 7500LE 512 MB Grafikkarte

PCIe, TV-out, DVD Dual Layer Brenner 16x, 11 in 1 Cardreader, USB Vista Tastatur, USB Maus, Works 8.5, Windows Vista Home Premium multilingual

inkl. Sungoo Monitor 17" mit max. Auflösung bis zu 1280x1024, 700:1 Kontrast und 8ms Reaktionszeit, mit DVI-Eingang

Und das ganze zum Setpreis von 1299 CHF, was zur Zeit ca. 812 Euro entspricht.



Bis auf den Arbeitsspeicher (ist der bei so einem Computer ev. noch ausbaufähig?) ein m.E. sehr überzeugendes Angebot. 1 GB Arbeitsspeicher ist ja eh auch nicht schlecht... Wie findet ihr das Angebot? Oder anders gefragt: Wo steckt der Haken dabei?
 

Ancient

Senior Member
hmm...nö, ok, aber nix besonderes.

Für 784,- EUR (inkl. Versand) gibt es z.B. bei DELL:
E520 mit: E4300, 1 GB RAM, 250 GB HDD, Geforce 7300, DVD-Brenner, 17" TFT, Vista Home Premium

Beim Dell ist die GraKa ein bissl schlechter wie eine (mir unbekannte 7500), dafür kostet er aber auch einen Tick weniger.

Ich nehme Dell immer gerne als Referenz, da es wirklich sehr solide und gute Geräte sind mit einem guten Service. Der FS ist ein kleines bisschen günstiger, dafür sonst aber auch ein kleines bisschen schlechter was die Qualität und Service angeht.
Also zuschlagen kannst du schon, es ist ok. Ein Riesenschnapper oder so ist es aber sicherlich nicht. Ich würde sonst dringend zu 2 GB Speicher raten und bei Bedarf gleich eine ordentliche GraKa reinstopfen. Das sind bei diesem Angebot die Knackpunkte. Wenn dich Spiele nicht interessieren, dann halt wenigstens der Speicher.
 

Gwendolan

kennt sich schon aus
Hm, wurde gerade in einem anderen Forum darauf hingewiesen dass die "LE" eine abgespeckte Version der Grafikkarte sei, welche sehr viel schlechter als das Grundmodell ist. Und 1 GB Ram ist ja heute fürs Gamen leider auch schon wieder eher Untergrenze.
Ist wohl besser ich geh mal richtig in nen Computerladen und lass mir dort was zusammenstellen.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Bei dem Rechner eine andere GraKa, fertig ist Dein "Wunsch"-PC.
Ich weiß ja nicht, wo Du in der Schweiz zu Hause bist, aber je nach dem kannst Du das Teil auch selbst abholen. Sind von Basel aus 70 km.

Und den Service dieses Ladens kann ich nur empfehlen. Die haben mir bei meinem Problem mit dem neuen selbst gebauten Rechner sehr gut geholfen. Die komplette fremd gekaufte Hardware gegengecheckt, stundenlang. Nach x Stunden stellte sich dann raus, dass mein rel. teurer OCZ-Speicher schuld war. Trotzdem habe ich dafür keine 50,- bezahlt.
Bis ich den (Fremd-)Speicher dann getauscht bekommen habe, habe ich von ihnen sogar für 3 Wochen Speicher "gegen Pfand" bekommen, nur damit mein Rechner in der Zwischenzeit auch läuft.
 

geHACKTes

chronische Wohlfühlitis
genau

-ein neuer Vista-Rechner sollte schon 2 GB Ram besitzen

-die Garfikkarte sollte eigentlich DirectX 10 unterstützen oder mind. eine 7900SE sein (bin mit meiner zufrieden Preis/Leistung/Verbrauch) oder ein gleichwertiges Modell von ATI ;)
 

monsterciller1

Herzlich willkommen!
ich denke du solltest schon so 1200 euro für deinen computer ausgeben sonst kannst du dir bald eh schon wieder nen neuen computer holen
ich würde von directx 9 grakas abraten wenn du öfters neue spiele spielst und deine grafikkarte noch in nem halbenn jahr oder so noch immer für neue spiele benutzen willst.(y)
 
Oben