[.NET] Von Domainnamen, -Endungen und dem Bindestrich

träumt

Herzlich willkommen!
Von Domainnamen, -Endungen und dem Bindestrich

Hallo,

ich hab mich hier mal frisch registriert. Habe immer wieder diese Seite angesurft und hatte beim Lesen als Besucher das Gefühl, dass das Klima hier doch sehr angenehm ist und man auch Anfängerfragen wirklich ernst nimmt.

Zum Thema:
Ich würde gern ein eigenes kleines Internet-Projekt realisieren, Zielgruppe deutschsprachiger Raum. Mal gucken, wie weit ich komme. Dachte dabei an eine Art Ratgeber. Nur bin ich derzeit wirklich überfragt, was sinnvoll ist, an Domainnamen zu registrieren, was zu wenig und was zuviel wäre. Mein Wunsch ist natürlich, dass die Seite dann später auch gefunden wird. Nur weiß ich nicht, worauf es da wirklich ankommt.
Können Stichworte als Meta-Tags oder Verlinkungen von anderen Seiten auf die eigene das Keyword mit TLD-Endung ersetzen?
Wird die Seite, neben dem Inhalt, als wertvoller eingestuft (von den Suchmaschinen), wenn viele eigene Domains mit den nötigen Stichworten zum Thema auf die Projekt-Seiten verweisen?

Domainname & Endung
Bei den Endungen habe ich mich für .de und .com entschieden, weil diese einfach am bekanntesten sind.

Bei der Namensbildung wird's schon schwieriger. Das Thema weist zwei Oberbegriffe auf, zusammen mit einem weiteren ergibt das den Domainnamen.

x = Oberbegriff 1 (deutsch)
y = Oberbegriff 2 (deutsch)
z1 = Wort auf Singular-Endung (deutsch)
z2 = Wort auf Plural-Endung (s. o.)

Nun habe ich mir nach diesem Beispiel gehend

xz1.de, yz1.de und yz2.de gesichert.
Der erste Oberbegriff auf der Mehrzahl war leider schon registriert worden.

Bei .com habe ich mich bis jetzt für

xz1.com und xz2.com entschieden und diese Domains auch beantragt.

Sooo und irgendwann hab ich dann an den Bindestrich denken müßen, der den Domainnamen selber zugegeben viel leserlicher machen würde und, so scheint es mir, wirklich weiterhilft, wenn die Worte in eine Suchmaschine eingegeben werden und man dann auch vom Suchenden gefunden werden möchte.

Nun bin ich mir unsicher - sollte ich mir nur die Begriffe auf .de-Endung mit Bindestrich sichern?
(x-z1.de, x-z2.de, y-z1.de, y-z2.de)

Oder auch noch die Worte mit Bindestrich auf .com-Endung dazuholen?
(sinnvoll?)

Ich hab das mal durchgespielt. Nach Adam-Riese, wenn ich mir alle Kombinationen auf .com- und .de-Endung festmachen würde, käme ich auf insgesamt 15 Domains, die ich für dieses eine Projekt anschaffen müsste.
(7x .de und 8x .com)

Nun: Ich will da wirklich schon im Vorfeld mit Planung an die Sache rangehen. Darum auch diese Rechnung.

Wer bis hierhin durchgestiegen ist, kann mir vielleicht einen Rat geben?
Sind das zu viele Domains für ein einziges Projekt?
Würde diese Menge an Domains die Seiten, auf die sie dann später verweisen sollen, wirklich weiterbringen?
Sollte ich mir noch die Kombinationen mit Bindestrich nur auf .de sichern?
Oder ist es auch empfehlenswert, das gleiche nochmal unter .com zu registrieren?

Zu dem Thema hätte ich auch in einem Domain/-handels-Forum einen Thread aufmachen können. Aber dort wird einem eh immer geraten "nimm dir so viele Kombinationen, wie geht". Und deshalb wollte ich die Frage an Homepage-Besitzer direkt richten, die mir vielleicht Feedback geben können, was wirklich weiterhilft, das eigene Projekt bekannt zu machen und diesem einen guten Start zu verschaffen.

Danke im Voraus und Gute Nacht
träumt... (hoffentlich was nettes)

P.S. Ich hoffe, man kann durch die Formeln oben durchsteigen. Hab mir dabei gedacht, es wäre jetzt sehr naiv gewesen, die Domains, die man eventuell gerne registrieren möchte, wenn es die eigenen späteren Seiten denn weiterbringt, namentlich irgendwo im Internet zu hinterlassen.
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Erstmal wilkommen im Forum :)

Was deinen Plan angeht, so muss ich sagen, ich raff das nicht.Die rechnerei schon, aber was du damit bezwecken willst erschliesst sich mir nicht so wirklich.

Der Bekanntheitsgrad deiner Seiten steht und fällt mit dem Inhalt. Auch wenn du 1000 Domains registrierst, so wird dein Projekt nicht erfolgreich sein, wenn es keinen interessiert.
Und wenn du da irgendwas bekannt machen willst, so musst du dafür werben. Internetforen sind dabei die erste Anlaufstelle.

Mit vielen unterschiedlichen Domains zu ein und dem selben Projekt wirst du auch bei den Benutzern verwirrung stiften. Es ist doch besser, wenn sich ein Name einprägt, als viele Namen bei vielen Leuten. So gehts auch den Suchmaschinen. Die referenzieren dann immer ein bisschen was von der Seite für eine Domain. Damit landest du mit jeder der Domain garantiert ganz weit hinten im Pagerank.
Du könntest natürlich zu jeder Domain eine einfache Linkseite erstellen, die dann zu einer bestimmten Domain weiterleitet, unter der dann das Projekt tatsächlich läuft. So Verlinkungsgeschichten sind immer gut für Suchmaschinen. Allerdings sind die nicht gänzlich bloede. Die denken nämlich nicht in Domains sondern in IPs. Für dich sind das zwar viele Links zu einer Seite, aber da sich das für gewöhnlich alles unter einer IP abspielt wird es auch dementsprechend bei den Suchmaschinen nicht als Fremdlink gewertet.

Du musst einfach nur die grundlegenden Dinge bei der Seitenoptimierung für Suchmaschinen einhalten, dann wirst du auch entsprechend eingestuft.

Mein Tip wäre, registrier dir eine oder auch 2 Domains und stelle dann das Projekt auf die Beine. Wenn es gut ist dann kommen die Leute von ganz allein und werden auch dementsprechend ihre Erfahrungen weitergeben und das auf die im Internet üblichen Art und Weise, in dem sie auf deine Seite verlinken werden.
 

träumt

Herzlich willkommen!
Hallo SoKoBaN/oder besser gesagt Guten Morgen und Danke für die Begrüßung,

ich muss zugeben, von Suchmaschinenoptimierung habe ich noch nicht soviel Ahnung. Aber dem entsprechend auch dieser Thread, weil ich nicht weiß, wie sich das alles gegenseitig aufwiegt - mehrere eigene Domains zum Projekt, Meta-Tags, Verlinkungen, ...
(das es wichtig wäre, gerade Foren anzusteuern, Verlinkungen zu bekommen und sich in Suchmaschinen oder Webkatalogen einzutragen, war mir vorher schon bewusst)

Warum x Domain-Kombinationen:
Nun, ich hab mal die Suchmaschinen mit den Keywords zu meinem Wunschthema gefüttert. Je nach Kombination oder Einzahl/Mehrzahl kamen dann unterschiedliche Ergebnisse heraus. Und jetzt wollte ich wissen, ob ich die Unterschiede, die diese verschiedenen Eingaben bringen, durch Keyword-Kombinationen in verschiedenen Domainnamen überbrücken könnte.
Bringt das was?

Gedacht war von Anfang an, dass all diese Kombinations-Domains auf eine einzige Domain weiterleiten und sich das Projekt zur Bekanntmachung unter diesem Namen dann auch vorstellt.
Und die vielen Kombinationen an sich wollte ich darum von Anfang an mit einbringen, damit die starken Namenskombinationen unter den beliebtesten Domain-Endungen eben dann auf mein Projekt weiterleiten, damit, sollten ähnliche Seiten dazustoßen, die eigene Homepage immer noch ein bisschen aus dem Netzangebot hervorsticht.

Und meine Intention war, ich mache mir jetzt schon mal diese Gedanken, ehe ich später keine Gelegenheit mehr dazu habe, auf dieser Ebene zu handeln - wenn z. B. Domainnamen zum Thema von anderen Personen registriert werden/wurden - hab ich ja gleich zu Anfang gemerkt...

Ist der Hintergrund, aus dem heraus ich mir das zurechtgelegt habe, jetzt klarer geworden, ist aber immer noch keine gute Begründung dafür, dass so ein Projekt auf so viele Domain-Weiterleitungen angewiesen wäre?
(lasse mich da gern eines Besseren belehren, wenn solche Aktionen wirklich gänzlich unnötig wären)

Habe mich da auch ein bisschen an schon gängige oder gerade gestartete Webseiten orientiert, die sich z. B. Stichworte auf ihren Seiten mehrmals und in unterschiedlicher Schreibweise und Domain-Endung noch im Start des Projekts sichern.
 

t_matze

Senior Member
Herzlich willkommen an Board, träumt! :)

Meine Antwort hat nicht die professionelle Qualität, die SoKoBaN mitbringt, dennoch auch noch kurz meine Überlegungen dazu:

Sich jede mögliche Schreibweise(-nkombination) im Voraus zu sichern, mag unter dem Aspekt sinnvoll erscheinen, dass jemand, der Deine Seite besuchen will und die URL nicht (mehr) genau kennt, auch bei geringen Abweichungen noch an das von Dir gewünschte Ziel kommt. Und dass nicht ein Mitbewerber bei einem Erfolg Deinerseits mit einer ähnlich lautenden URL solche Leute abfängt.

Ich weiß aber nicht, ob das wirklich sinnvoll ist:

  • Wenn Du ein gutes Projekt auf die Beine stellst, werden die Besucher sich die eine URL merken, unter der es zu erreichen ist. Besonders, wenn diese URL einprägsam gewählt ist. (Mir sagt die Bindestrich.de-Variante am meisten zu.)
  • Wenn jemand die URL falsch eingegeben hat und also bei einem möglichen Mitbewerber landet, aber bereits mal bei Dir war, dann wird er den Unterschied merken und zu Dir zurück kommen. Vorausgesetzt, Dein Projekt ist besser. ;)

Der einzige Grund, so "schrotschußmäßig" Domains zu sichern, wäre ein zu erreichender "Kunde", der aufs Geradewohl eine URL eintippt, um mal zu schauen, ob es da was passendes gibt. Aber das dürfte doch eher selten sein. Deine Beobachtung mit unterschiedlichen Suchergebnissen je nach Schreibweise habe ich bisher nicht überprüft. Bei entsprechend guter Fremdverlinkung würde ich das aber für vernachlässigbar halten.

Zur Entscheidung .de oder .com solltest Du Dir die Frage beantworten, ob Du ein internationales, auf Gewinn ausgerichtetes Projekt startest (das assoziiere ich mit .com), oder ob (wie Du schreibst) es ein Ratgeber für den deutschsprachigen Raum bleibt, dann wäre ich für .de (oder für .info, das hat einen sachlicheren Unterton).

Viel Erfolg!
 
Oben