Nachrichten, Werbung, KI: Microsoft und Axel Springer weiten Partnerschaft aus

News-Bote

Ich bring die Post
Nachrichten, Werbung, KI: Microsoft und Axel Springer weiten Partnerschaft aus

Microsoft Firmenlogo


Microsoft und der deutsche Medienkonzern Axel Springer haben einen umfassenden Ausbau ihrer Zusammenarbeit angekündigt. Damit werden die Partnerschaften im Werbegeschäft, dem Cloud Computing und der Künstlichen Intelligenz deutlich erweitert. Microsoft-Chef Satya Nadella hebt die Kombination aus der kraftvollen Microsoft Cloud und der führenden Rolle von Axel Springer im digitalen Journalismus besonders hervor.

Konkret wird die Kooperation im Bereich AdTech erweitert und auf das eigene Magazin Politico ausgedehnt. Damit wird Axel Springer die Technologie von Microsoft Advertising als Ad Server übernehmen und durch seine eigene Management- und Optimierungsschicht AdLib anreichern. Bestehende Partnerschaften aus Europa werden auf die USA ausgedehnt. Außerdem wird Politico die Vermarktungstechnologie von Microsoft als umfassende Lösung integrieren.

Für Microsoft lohnt sich diese Erweiterung gleich doppelt. Zunächst wird der eigene Nachrichtendienst Microsoft Start Zugriff auf mehr Inhalte der Publikationen von Axel Springer bekommen. Vor dem Hintergrund der aktuellen KI-Offensive der Redmonder ist aber die Neuentwicklung interaktiver Chat-Erlebnisse viel entscheidender, die Nutzer dann mit entsprechender Interaktion aus den Medien von Axel Springer informieren sollen. Weitere neue Anwendungen für die Nutzer sind geplant.

Dazu sagte Satya Nadella für Microsoft:

“Diese neue Generation von KI verändert nahezu jeden Aspekt der Arbeit und des Lebens, einschließlich der Art und Weise, wie Menschen online nach Inhalten suchen und diese konsumieren. Unsere erweiterte Partnerschaft vereint Axel Springers Führungsrolle im digitalen Journalismus mit der vollen Kraft der Microsoft-Cloud – einschließlich unserer Vermarktungslösungen –, um innovative KI-getriebene Erfahrungen zu schaffen und neue Chancen für Werbetreibende sowie Nutzer zu erschließen.”

Axel Springer-Chef Mathias Döpfner betonte hingegen die wichtige Rolle der Partnerschaften wie mit Microsoft. Sein Unternehmen könne so einen Beitrag dazu leisten, einen unabhängigen Journalismus und eine florierende Medienlandschaft zu erhalten und zu fördern.

zum Artikel...
 
Oben