[Multimedia] MP3 nach dem Rippen ohne Ton

matsch79

Der mit der Posting-MP
MP3 nach dem Rippen ohne Ton

Einen guten Morgen / Tag / Abend wünsche ich allen Lesern
und noch einen wunderschönen dazu, für all die, die mir helfen wollen.:D

Ich habe in meinem PC 2 optische Laufwerke, einmal das PHILIPS PCRW5232P
und dann noch das LG HL-DT-ST DVDRAM GSA-4081B.
Es ist absolut egal, wie ich diese Laufwerke an den vorhandenen 4 IDE-
Kabelenden anschließe, immer gibt es Probleme mit einem Laufwerk.

Und zwar kann ich mit einem Laufwerk normal die Audio-CDs rippen,
also mit Lautstärke, MP3-Text etc pp ...
Mit dem 2. Laufwerk geht das leider seit ein paar Monaten nicht,
zumindest ist es mir vorher nicht aufgefallen. Dort kann ich die
Audio-CDs auch rippen und so, alles läuft genauso ab, nur wenn ich
diese MP3s dann anklicke, dann kommt kein Ton.
Absolut kein Ton! Irgendwelche Pegel in diversen Player schlagen auch
bei 100% Lautstärke nicht aus. Und weil das alles noch nicht kurios genug
ist, lasse ich MP3Gain drüberlaufen und es zeigt mir auch die Werte normal
an, also vorher zum Beispiel 83% und nach dem Angleichen eben Werte
um den von mir eingestellten. Aber auch danach haben diese MP3 keinen Ton!

Beide Laufwerke haben nicht dieses digitale 4-polige Audiokabel dran,
habe ich gar nicht!
Einen kleinen Bericht von Everest über die weitere Hardware gibt es als
Anhang, falls Sachen wie Mainboard oder BIOS eine Rolle für eine evtl
Vorrangschaltung spielen sollten.

Zur Zeit ist das nicht korrektarbeitende Laufwerk als Master am ersten
IDE-Kabel angeschlossen und das andere als Slave.
Warum das so ist, soll hier keine Rolle spielen, denn wie ich schon erwähnte
geht es auch nicht, wenn ich an den IDEs je eine HDD und ein Optisches habe.
Auch Geschwindigkeitsgewinne konnte ich nicht feststellen, wenn man es
wie eben beschrieben mache ...also bitte nicht darüber schreiben, sondern
nur wie ich dieses Problem lösen könnte.

Einen Hardwaredefekt an den Laufwerken kann ich ausschließen, da ich ja
nur die Anschlüsse ändern brauch, damit es geht.
Einen Softwarefehler kann ich ausschließen, weil ich verschiedene Programme
getestet habe.


Was muß/kann ich ändern, damit beide Laufwerke funktionieren?


*******************
 
Zuletzt bearbeitet:

little tyrolean

Elder Statesman
Wenn es immer dasselbe Laufwerk ist:
Schon mal daran gedacht, daß es defekt sein könnte?

Wenn nicht defekt:
Eventuell sind die IDE-Chipsatztreiber zerschossen.

Schau dir ein solches lautloses mp3 in einem Wave-Editor, der mp3's einlesen kann
(CoolEdit Pro, auch der Nero-Wave-Editor müßte das können) an,
wenn da was nicht ok sein sollte, motzen solche Programme bestimmt.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Danke ...

:cry:

Äähhmmmm, hättest du das nicht vorher schreiben können? :D

Ich habe doch letztens meinen Treiber erneuert, seitdem aber nichts mehr
gerippt, weil es mir zu doof ist. Nur bald muß ich nochmal ran ...
Habe also eben getestet und tatsächlich, es läuft wieder auf beiden sauber.

:anbet :huld Klasse! :applaus :huld :anbet


Nero Wave-Editor hatte ich früher mal getestet, kann mich an keine Meldung erinnern.

Aber deine Brille könntest du dennoch mal in die Reinigung geben, denn
Hardwaredefekte an den Laufwerken hatte ich extra ausgeschlossen. :horsegrin


Problem beseitigt, bevor es (heute!) auftrat. Danke!


*******************
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Mit welchem Programm rippst Du denn die CDs und welchen Codec benutzt Du zum encodieren?

Ich hatte genauso ein Problem mal mit CDex, da lag es daran das CDex mein damaliges Teac-SCSI-Laufwerk irgendwie nicht richtig initilaisieren konnte. Gerippt wurde aber scheinbar einwandfrei, nur die MP3s waren anschließend "leer".

Abhilfe brachte es, über
Optionen -> Einstellungen -> CD-Laufwerk -> Auto erkennen
eine Prüfroutine zu starten (Achtung: das dauert etliche Minuten) und dann die von CDEx vorgeschlagenen Parameter zu übernehmen.

Heute verwende ich lieber EAC zum rippen, da musste ich solche Klimmzüge auch nicht machen weil die Parameter für meine beiden Plextor-Laufwerke in der programminternen Datenbank waren.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
@Grainger:

Software ist egal, wie ich es auch schon erwähnte.
Codec spielt auch keine Rolle, hätte auch nach wave rippen
können, die wären auch lautlos.

Hauptsoftware zum Rippen:
dbPowerAmp, CDex, foobar2000 und Audiograbber.
Probleme entstanden bei allen!!!!

*******************
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Um bei dem Treiber nochmal anzusetzen ...

Was genau macht der?
Wo steht es gut erklärt in deutscher Sprache?
Hier vielleicht bald? ;)

Kann das auch ein Grund für Brennfehler, vorzugsweise in Audio-CDs gewesen sein?
Dort haben die Lieder an allen möglichen und unmöglichen Stellen Aussetzer und
Wiederholungen gehabt, ähnlich wie beim Plattenspieler. :(
Gut könnte ich auch testen, will aber keinen Rohling verbraten.

*******************
 

little tyrolean

Elder Statesman
In Kürze:
1.) Die gesamte Brennsoft deinstallieren.
2.) ASPI-Treiber (Adaptec Version 4.7.1.2) installieren.
Das ist die Schnittstelle zwischen Windows und den optischen Laufwerken.
3.) Nero installieren
4.) erst danach allfällige andere Brennsoftware insten.

Für Audio-CD's empfehle ich Feurio!, bei mir läuft das seit Ende 1998, es gibt bis heute nichts Besseres.
Die damals 49 DM waren und sind gut angelegt.
Das Proggi warnt bei schlecht installierten Treibern oder defekten waves / mp3's,
kann aber nur diese beiden Formate brennen.
Andere Brennprogramme schreiben in so einem Fall einfach drauflos.
Rippen ist möglich, aber es gibt bestimmt bessere Ripper.

Und vor allem:
Feurio! installiert keine eigenen Treiber, hat aber für fast jeden Brenner interne Treiber mit,
welche nicht in das System integriert werden.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Habe mir gerade mal Feurio installiert, da du ja auf der BP2006
auch so davon geschwärmt hast ...

Da spuckt der mir doch gleich einen Haufen Fehlermeldungen aus,
in einer davon stand:

Inhalt:
Hinweis: Sie benutzen 2 IDE-Geräte ([1, 0, 0] PHILIPS - PCRW5232P und [1, 1, 0] & HL-DT-ST - DVDRAM GSA-4081B), die am selben IDE-Kanal angeschlossen sind (ist dies nicht der Fall, können Sie diese Meldung übergehen).

DIES KANN ZU PROBLEMEN FÜHREN! INBESONDERE DIE BENUTZUNG VON 2 IDE-CD-WRITERN AM GLEICHEM IDE-KANAL KANN KAUM FUNKTIONIEREN!

Ein grundsätzliches Problem des IDE-Busses ist, daß der Bus nicht "multi-tasking" fähig ist, d.h. wenn ein Device einen Befehl abarbeitet, ist der Bus solange blockiert, bis das Device das Kommando abgearbeitet hat - auch wenn keine Daten Übertragen werden!
(Der IDE-BUS beherrscht kein DISCONNECT!)
Dies hat insbesondere zur Folge, daß z.B. während des Schreibens des Leadins der IDE-Bus blockiert ist.
Hierdurch kann es zu folgenden Problemen kommen, wenn ein IDE-CD-Writer zusammen mit einem weiterem Geräte am IDE-BUS angeschlossen ist:

-Writer zusammen mit anderem Writer angeschlossen:
Ein gleichzeitigs aufzeichnen mit beiden CD-Writer ist in der Regel nicht möglich, da die beiden Writer sich gegenseitig blockieren. Ist der eine Writer mit einem Aufzeichnungs- Vorgang beschäfitgt, ist der 2. Writer in der Regel blockiert!
- Writer zusammen mit CD-ROM angeschlossen:
Während des Brennvorganges kann es Problem beim Zugriff auf das CD-ROM gegen; fehlerfreies Grabben ist oft nicht möglich. "on-the-fly" Kopie funktioniert auch oft nicht korrekt.
Ein "Eject" beim CD-ROM kann zu einem Buffer-Underrun beim CD-Writer führen, da in diesem Fall das CD-ROM den IDE-Bus länger blockiert und so der Writer keine Daten mehr bekommt.

Die hier aufgeführten Probleme müssen nicht auftreten; einige Writer "entschärfen" diese prinzipielle Schwäche des IDE-Busses dadurch, daß Sie Kommandos, die "zu lange" benötigen mit einem speziellen Code Abbrechen; diese Code sagt Feurio!, das es später noch einmal "Nachfragen" soll, ob das Kommando fertig ist - auf diese Weise wird der Bus dann freigegeben.

Grundsätzlich ist aber dringend zu Empfehlen, einen IDE-CD-Writer wenn möglich ALLEINE an einen IDE-Port zu hängen.

Das Brennen auf 2 IDE-Writer am gleichen IDE-Port klappt unser Erfahrung nach in den meisten Fällen NICHT!
Wenn Sie mit mehreren Writern gleichzeitig arbeiten wollen, emfehlen wir ihnen DRINGENST, SCSI-CD-Writer zu verwenden!

Eine andere als SS.

Dann muß ich wohl doch nochmal umdenken und die Anschlüsse tauschen.:(

*******************
 

Anhänge

  • Feurio Fehler.gif
    Feurio Fehler.gif
    5,7 KB · Aufrufe: 110

little tyrolean

Elder Statesman
Eben:
Feurio! checkt das System und meckert, wenn es etwas findet.
Aber:
Ganz so schlimm ist es nicht -
diese Meldungen stammen aus der Zeit, als es noch kein Mittel gegen Buffer-Leerläufe gab,
jetzt passiert im Fall des Falles nichts mehr (Rohlingverlust).
Trotzdem:
Das ideale Gespann für IDE-Channels ist immer HD + optisches Laufwerk,
zwei gleichartige Geräte bremsen sich gegenseitig aus.
 
Oben