[Multimedia] Idee für Quasselstrippe gesucht, bitte helft mir - VoIP??

newbieman

schläft auf dem Boardsofa
Idee für Quasselstrippe gesucht, bitte helft mir - VoIP??

Hallo, ich brauche mal bitte Eure Hilfe. Ich habe den ganz normalen DSL Anschluss bei der Telekom, ISDN und AOL. Im Monat macht das so runde 60 Euro. Nun telefoniert meine Frau sehr gerne mit meiner Schwiegermutter, ca 30 km entfernt und das stundenlang. Da ist die Rechnung dann mal ganz schnell bei 100 Euro :cry: . Kann mir jemand mal einen Rat geben, wie ich das reduzieren kann. Meiner Frau sagen - weniger telefonieren, geht nicht, da es dann mit dem Haussegen Probleme gibt. Natürlich nutzt meine bessere Hältfe call by call - aber so richtig glücklich macht mich das auch nicht. Internettelefonie geht insoweit nur eingeschränkt, da meine Schwiegermutter keinen Computer hat. Kann man denn auch preisgünstig zwischen Computer und Festnetz kontrollieren. Habe mich auch schon mal im Board umgesehen, aber nicht das Wahre gefunden. Bitte beachtet, dass ich von der Internettelefonie keine Ahnung habe, schäm, schäm... :(
Danke für Eure Hilfe und ein schönes Wochenende.
Ciao Newbieman
 

newbieman

schläft auf dem Boardsofa
Hallo, danke für die schnelle Antwort. Man weiß schon in welchen Boards man sich wohl fühlen kann und das unsrige zählt dazu.
Nun aber zur Antwort. Also kompliziet soll es nicht sein. da ich einen absolut stressigen Job habe und da fehlt es eben an einem und das ist Zeit.
Ciao Newbieman
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Die Telekom hat den Tarif XXL Fulltime (Einrichtung innerhalb Ihrer Produktgruppe kostenlos). Sie zahlen nur 19,95 Euro für die Telefon-Flat zusätzlich, damit ist das Telefonieren im T-Com Netz Deutschlandweit zu 0 Cent an 7/24 enthalten.

Achtung für das Telefonieren in andere Netze werden 0,2 Cent / Min. Zuschlag erhoben.

Tariftabelle http://www.t-com-specials.de/tariftabelle/start.html
 
B

Brummelchen

Gast
Also bei sowas kann ich auch nur eine Fon-Flat empfehlen, alles andere macht überhaupt keinen Sinn.
Und VoIP (bzw Internet-Telefonie) geht zu Lasten der DSL-Leitung und dass nicht zu knapp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Soong

nicht mehr wegzudenken
Ich würde auch zu einer Telefon-Flatrate raten, das macht am wenigsten Stress. Ich bin seit einiger Zeit bei Arcor, da ist die Flatrate etwas günstiger bei der Telekom, aber wenn du momentan bei der Telekom bist, hättest du halt den Aufwand, alle Anbieter (also auch AOL) zu wechseln. Weiß nicht ob es dir das wert ist.
 

Amon

assimiliert
Telefonflatrate gibts ja mittlerweile fast überall für 10€ zusätzlich zur DSL flatrate.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Telefonflatrate gibts ja mittlerweile fast überall für 10€ zusätzlich zur DSL flatrate.
Überall bestimmt nicht, solche Aussagen sind schlicht weg oberflächlich.

Je nach dem wo du wohnst ist es in diesem Markt sehr karg. In Ballungsgebieten wo man mit wenig Aufwand viele Haushalte erreicht, buhlen teilweise 10 Anbieter um die gunst des Kunden. Dort wo Kosten >= Nutzen ist da darf die Telekom dann alleine werkeln (das nennt sich dann öffendlicher Auftrag) und wird sozusagen Staatlich gefördert mit zinsgünstigen Krediten die oft über mehr als ein Jahrzehnt nur Minus einfahren. Die schnellen Absahner zwingen dann über die RegTB die Telekom zu allerlei Zugeständnissen und Zwangsentgelten.

z.B.: Netcologne, Arcor Telefonflat in alle Festnetze Deutschlands 0 Cent.
Telekom wurde gezwungen ausserhalb des T-Com Netzes 0,2 Cent pro Minute zu erheben.

AOL und Co. haben erfolgreich durchgesetzt das die Telekom die Multiplex Anschlüsse für ihre Konkurenten billiger als für die eigenen Kunden abgeben muss.

Ich finde die Preise der Telekom sind angemessen, 0800 Nummer 7/24 mein DSL wird auch Sonn- und Feiertag Resettet wenns nicht geht. Tarif wechsel Live 7/24.
Oder ich will in den Urlaub, bei T-Onlein auf die Internetseite Flat umgestellt auf Call by Internet und wenn ich zurück komme wieder zurück zur Flat. Wo kannst du das?
ISDN Komfort mit DSL und Doppelflat 76 Euro ist doch nicht zu viel.
Und wenn ich rund um die Uhr Sauge kommt kein Brief der mir mit Rausschmis droht, mein Gespräch wird nicht alle Stunde ohne jede Vorwarnung unterbrochen. Weihnachten habe ich den ISDN Anschluss Reseten lassen müssen weil er sich in der Vermittlungsstelle aufgehängt hatte, bei den Privatanbietern ist da über die Feiertage ne Bandansage, Sie rufen leider ausserhalb der Geschäftszeiten an. Wenn Sie eine Störung melden wollen drücken sie bitte die 2, wieder Musik sie werden verbunden (12 Cent die Min.) nach 3 - 4 Min. endlich nimmt einer ab. Eine freundliche Bandansage vermittelt dir das niemand auf dem Platz ist und sagt das man nach dem Signalton eine Nachricht hinterlassen kann. Na priema, dafür sparst du aber 10 - 15 Euro pro Monat.
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
@klasch:
Bezüglich der Telekom gehen mir manchmal ähnliche Gedanken durch den Kopf und über den Service bei der Telekom konnte ich mich bisher wirklich nicht beschweren (manchmal etwas langsam, aber immer kooperativ gewesen). Andererseits hat die Telekom noch sehr viel Marktmacht und wenn sie die voll nutzen kann, steigen die Preise auch schnell wieder.
Ich denke also, dass du grundsätzlich nicht Unrecht hast, aber in einem Punkt muss ich dir doch widersprechen:

klasch schrieb:
Telekom wurde gezwungen ausserhalb des T-Com Netzes 0,2 Cent pro Minute zu erheben.

Dazu wurde die Telekom nie gezwungen. Den kleinen Telekommunikations-Anbietern wurde es erlaubt, von größeren Anbietern höhere Entgelte für die Weiterleitung von Gesprächen zu verlangen als umgekehrt. Begründet wurde dies mit höheren Kosten.
Ob dieses Entgelt an den Kunden weitergegeben wird, liegt beim Anbieter. Arcor z.B. zahlt zwar auch diesen Aufpreis, gibt ihn aber nicht an seine Kunden weiter.
Der Aufpreis gilt übrigens auch nicht in alle nicht-T-Com-Netze. Da gibt es irgendwo eine Liste mit Anbietern, in deren Netze man nicht kostenlos telefoniert (trotz Flatrate). Da stehen so Anbieter wie die British Telecom drauf, was dann O²-Homezone-Nummern betrifft.
Als ich zuletzt auf die Liste geschaut habe, stand Arcor übrigens nicht drauf. T-Com- und Arcor-Nutzer können sich also gegenseitig kostenlos anrufen.

Dafür gehört Arcor halt zu Vodafone und der Konzern ist mir wirklich unsympathisch, aber ich kann mir die Telekom-Flatrate momentan nicht leisten, zumal ich die auch noch gegenüber anderen, die sich die Kosten mit mir teilen, rechtfertigen müsste.
 

newbieman

schläft auf dem Boardsofa
Hallo, danke für die zahlreichen Antworten. Also wenn ich Euch richtig verstanden habe, würdet Ihr mir zu einer Telefonflatrate zuraten. Immerhin sind das ja dann auch wieder 20 Euro im Monat mehr.
Gibt es denn nciht eine Möglichkeit, dass man beispielsweise ab abends 19.00 Uhr umsonst telefonieren kann - dann aber nur mit einem Aufpreis von beispielsweise 5 Euro im Monat mehr. Da wir ja in der Woche nie vor 17.00 zu Hause sind, da wir ja noch arbeiten gehen dürfen, würde alles andere ja sowieso keinen Sinn machen.
Fröhliches Schwitzen allen Boardusern Euer Newbieman :)
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Doch, diese Möglichkeit gibt es auch. Ich mache dir hier mal einen Preisvergleich mit zwei Anbietern, die häufiger anzutreffen sind (T-Com immer, Arcor zumindest in vielen Städten, weiß nicht ob die bei dir ein Netz haben).

Du hast gemeint, du hast einen ISDN-Anschluss bei der T-Com, dazu DSL und Flatrate von AOL. Ich gehe jetzt mal von DSL 1000 aus. Damit zahlst du im Moment 50,89 € fest plus Telefongebühren, wenn ich das richtig sehe.

Folgende Möglichkeiten hättest du:
T-Com mit ISDN XXL: 9 € Mehrkosten (dafür telefonierst du am Wochenende und an bundeseinheitlichen Feiertagen kostenlos).

T-Com mit ISDN XXL Freetime: 14 € Mehrkosten (dafür telefonierst du am Wochenende, an bundeseinheitlichen Feiertagen und ansonsten zwischen 18 und 7 Uhr kostenlos).

T-Com mit ISDN XXL Fulltime: 19,95 € Mehrkosten (dafür telefonierst du rund um die Uhr kostenlos)

Arcor mit DSL 2000 und Telefon- und Internetflatrate: keine Mehrkosten, 6,04 € eingespart pro Monat

Arcor mit DSL 6000 und Telefon- und Internetflatrate: keine Mehrkosten, 1,04 € eingespart pro Monat

Arcor mit DSL 16000 und Telefon- und Internetflatrate und zusätzliche Flatrate in alle Euro-Länder und die Schweiz: 8,91 € Mehrkosten

Die Euro-Flatrate lässt sich bei Arcor auch zu den anderen Tarifen buchen, zusätzlich gibt es eine International-Flatrate, die für einige weitere Länder gilt.
Ich schätze aber mal, dass die letzten Pakete für dich sowieso völlig überdimensioniert sind.
Was für dich genau das richtige ist, hängt eben davon ab wieviel du telefonierst. Wenn du unter 20 Euro monatlich verbrauchst, nutzt dir die Flatrate der Telekom natürlich nichts.

Falls meine für dich angesetzten Kosten nicht stimmen, sag bescheid, dann passe ich das Posting entsprechend an.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.
 

newbieman

schläft auf dem Boardsofa
Hallo Soong, danke für die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Ich weiß nicht ob das ein Unterschied macht. Ich habe AOL aber ohne Flat, nutze ein Volumentarif mit 5 GB monatlich, was mir in der Regel ausreicht. Dann habe ich wie gesagt noch ISDN, wobei ich aber am Überlegen bin, dies abzumelden, weil es mir so richtig eigentlich nichts bringt. Hat es denn heute noch Sinn ISDN zu haben, meine Tochter ist 8 Jahre alt, so dass Sie noch keine eigene Telefonnummer braucht. Vielleicht kann mir da noch mal jemand einen Rat geben. Natürlich auch an alle anderen vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Ciao Newbieman
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Ich habe grad bei AOL nachgeschaut was der 5 GB-Tarif kostet und ich traue meinen Augen nicht: Der kostet das gleiche wie die Flatrate. Wenn man die Werbepreise nimmt, sogar doppelt so viel.

Die 5 GB kosten 9,99 €, die Flatrate 4,99 €, wobei man aber ein Sicherheitspaket mitnehmen muss, die Flatrate also eigentlich 9,98 € kostet. Das ist reichlich unverschämt von AOL.

Wenn du überlegst, auf ISDN zu verzichten, fällt Arcor bei dir als Alternative aus, weil die nur ISDN anbieten. Bei der Telekom kosten alle Pakete mit T-Net Anschluss anstatt ISDN 8 € weniger.

Für das Paket, das am ehesten deiner Beischreibung entspricht, XXL Freetime (Wochenende, Feiertag und zwischen 18 und 7 Uhr kostenlos telefonieren), kämst du dann auf Gesamtkosten von 56,93 €. Allerdings bekommst du dann bei Arcor schon für 44,85 € einen ISDN-Anschluss mit Telefonflatrate und DSL 2000 mit Flatrate (für die 56,93 €, die du bei der Telekom zahlen würdest, bekommst du bei Arcor schon fast DSL 16000 und die Euro-Flatrate dazu).


Kleiner Zusatz: Du schreibst in deinem Eingangsposting, dass du momentan rund 60 € zahlst. Kannst du vielleicht mal aufschlüsseln, was bei dir wieviel kostet, denn mit den aktuellen Angeboten komme ich auf einen niedrigeren Preis.
 

Amon

assimiliert
Bei GMX bekommt man zurzeit eine kostenlose DSL Flatrate, dass heißt nur die Grundgebühr und für 10€ extra ne Telefonflatrate. Das heißt 30€ für DSL und Telefonflatrate zusammen.
 

newbieman

schläft auf dem Boardsofa
Hallo, danke für die Mühe. Leider kann ich immer nur sporadisch antworten, da ich leider bei diesem Wetter arbeiten muss.
Also hier sind meine Kosten: Call Plus/T-ISDN 20,64
T-DSL am T-ISDN 14,64
Das sind die Preise ohne Märchensteuer. Meine letzte Telefonrechnung betrug dann insgesamt: 59,09 Euro
Hinzu kommen dann noch die AOL Kosten.
Wenn da ein Wechsel sinnvoll wäre, kann mir dann jemand erklären, wie man das problemlos veranstaltet. Eine Internet-Flatrate brauche ich nicht, da ich mir eigentlich so gut wie nichts herunterlade.
Ciao Newbieman
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Wenn du bisher immer Netto-Preise angegeben hast, dann haben wir schon die gleichen Tarife gemeint, nur waren meine Angaben immer mit Mehrwertsteuer.

Auf die Flatrate verzichten wird sich für dich aber wohl kaum lohnen, denn wie du im Fall von AOL siehst, sparst du mit dem Volumentarif nichts. Allenfalls mit Minutentarifen könntest du sparen, aber ich schätze mal, dass du lange im Netz bist, aber wenig Daten verschickst/herunterlädst und damit ein Minutentarif nicht in Frage kommt.
Vielleicht kennt ja aber jemand noch ein attraktives Volumenpaket.

Solltest du tatsächlich wechseln wollen, kündigt dir in der Regel der neue Anbieter alle Verträge, wenn du das möchtest. Allerdings hast du bei AOL eine einjährige Vertragslaufzeit und du musst darauf achten, dass du zum richtigen Zeitpunkt wechselst.

Solltest du zu Arcor wechseln wollen, musst du vorher auf deren Internetseite überprüfen, ob die bei dir ein Netz haben. Falls ja, könntest du Glück haben mit der Kündigung bei AOL, weil die ja einen Anschluss der Telekom voraussetzen und es nicht dein Problem ist, wenn AOL dir kein DSL bei Arcor anbietet. Zumindest ist ein Bekannter von mir so aus einem DSL-Vertrag vorzeitig ausgestiegen.

Bei einem kompletten Anbieterwechsel können Telefonnummern übrigens problemlos übertragen werden.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Amon schrieb:
Bei GMX bekommt man zurzeit eine kostenlose DSL Flatrate, dass heißt nur die Grundgebühr und für 10€ extra ne Telefonflatrate. Das heißt 30€ für DSL und Telefonflatrate zusammen.

Gmx vertreibt unter seinem Namen das www.1und1.de Paket 1und1 ist ein Ableger der Telekom.

* GMX DSL_FreeFlat für 0,– Euro/Monat gibt es in Verbindung mit einem GMX DSL-Netzanschluss:
mit bis zu 2.048 kBit/s für 19,99 Euro/Monat (einmaliges Bereitstellungsentgelt 29,95 Euro)
oder mit bis zu 6.016 kBit/s für 24,99 Euro/Monat (ohne Bereitstellungsentgelt).
GMX DSL ist in vielen Anschlussbereichen verfügbar. (Weil Telekom)
Optional: die GMX Phone_Flat (rund um die Uhr ins deutsche Festnetz telefonieren für 9,99 Euro/Monat)
gibt es exklusiv für Privatkunden dazu. (Hier unbedingt noch mal genau nachfragen)
GMX DSL-Telefonie: Kostenlos telefonieren zwischen GMX-, 1&1- und WEB.DE Nutzern, bzw. ins deutsche
Festnetz für 1 Ct./Min
. Für die komfortable GMX DSL-Telefonie mit der GMX Phone_Flat und Ihrem
vorhandenen Telefon nutzen Sie das GMX DSL-Modem mit PhoneBoard für 0,– Euro. Hardware-Preise gelten zzgl. (Also Internettelefonie)
9,60 Euro Versandkosten-Pauschale.

Norton Internet SecurityTM Online können Sie 6 Monate kostenlos testen (Kündigung jederzeit während des
Testzeitraums, danach 4,99 Euro/Monat).
Die Mindestvertragslaufzeit der Angebote bei GMX beträgt jeweils 24 Monate.
Diese Angebote gelten für alle, die in den letzten drei Monaten keine GMX DSL-Kunden waren und bei
Neuanmeldung zu GMX DSL. Alle Preise inkl. MwSt.
 

newbieman

schläft auf dem Boardsofa
Hallo, danke für die Antwort. Ich muss mir alles noch einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Es ist so richtig, ich bin ziemlich oft im Netz, ziehe aber kaum Daten. Mit Arcor dürfte das kein Problem sein, da ich unweit von Berlin Spandau wohne. Bei AOL bin ich schon über ein Jahr, so dass doch jetzt eine einmonatige Kündigungsfrist gelten müsste oder??
Ciao Newbieman :ROFLMAO:
 

Soong

nicht mehr wegzudenken
Welche Kündigungsfrist bei dir gilt, kann ich dir nicht sagen, das musst du deinem Vertrag entnehmen. Alles nochmal genau anzuschauen ist sicherlich sinnvoll, bei der Menge an Angeboten.

Was zu Arcor noch zu bemerken ist: Es gibt dort keine kostenlose Störungshotline mehr. Bei der Telekom (aber nicht bei T-Online, bei AOL weiß ich es nicht), gibt es eine kostenlose Nummer. Allerdings habe ich die bei der Telekom auch oft in Anspruch nehmen müssen, bei Arcor hatte ich bisher keine Probleme.

Falls dich mögliche Probleme interessieren sollten, wären ein paar andere Erfahrungsberichte sicher nicht schlecht, weil ich ja nur ein Einzelfall bin.
 
Oben