[Multimedia] FLAC - Free Lossless Audio Codec

matsch79

Der mit der Posting-MP
Größe??
Steht auf deinem ersten Link:

Als lossless oder verlustfrei bezeichnet man im Allgemeinen Codecs, die Audiodateien vergleichbar mit Kompressionsalgorithmen wie ZIP oder RAR ohne Verluste verkleinern können. Dabei werden in der Regel Kompressionsraten von 50 bis 75% erreicht, die erzeugten Bitraten liegen je nach Quellmaterial im Bereich von 700 bis 1050 kbps, typische Albumgrößen sind 320 bis 440 MB.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Klassisches Eigentor. :muetz :D

Ich gebe es zu. Ich hatte die Links "nur" als zusätzliche Info reingesetzt (falls jemand mit Flac nichts anfagen kann), sie mir aber selbst noch nicht richtig durchgelesen.


Auch wenn es von der Grösse damit für mich schon ziemlich uninteressant wird, würden mich Erfahrungsberichte trotzdem interessieren.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Ein kleines bisschen Erfahrung habe ich damit.

Wie schon angesprochen, lassen sich mit Flac Audiodateien verlustfrei komprimieren und mit dem mitgeliefertem Codec lassen sie sich auch über Winamp abspielen.

Mit dem mitgeliefertem Frontend lassen sich *.wav Dateien ins Flac-Format codieren und natürlich auch wieder zurück.

Die Nutzung ist aufgrund der doch recht üppigen Dateigröße (Durchschnittlich ca. 50% des Originals) doch etwas eingeschränkt.

Sofern man viele *wav Dateien auf dem Rechner hat, weil man vielleicht mit MP3 aufgrund der minderen Qualität nichts anfangen kann, dürfte es recht interessant sein, da man deren Speicherplatz somit quasi halbieren könnte.
 

TBuktu

Senior Member
Eine Daten-Kompression ist IMMER verlustfrei, sonst wäre es eine Reduktion :D

Ist es nicht einfacher, die Festplatte zu komprimieren ???

Gruss
Tim
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Der Witz bei Flac ist ja, das man die Musik im komprimierten Zustand auch über Winamp abspielen kann.
 

little tyrolean

Elder Statesman
Ihr macht euch zu viele Sorgen.. :D
Tatsache ist, daß man bei mp3's ab einer Sample-Rate von 192 KB/s.
mit normalen Ohren und einer normalen Stereo-Anlage keine Unterschiede mehr hört,
außer vielleicht bei pianissimo in klassischen Aufnahmen oder Rezitativen.
Die Kompressionsrate liegt bei etwa 1 : 7.

Wem das nicht reicht, der kann die wave-files mit VBR (Variable Bit Rate) ab 192+ codieren,
die Dateien schrumpfen etwa 1 : 6.

CBR (Constant Bit Rate) ab 256 KB/s. bringt keine besseren Ergebnisse mehr, verbrät aber mehr Speicherplatz.
 
Oben