[Motherboard] Welche Kondensatoren brauche ich?

Samson_Miller

nicht mehr wegzudenken
Welche Kondensatoren brauche ich?

Auf meinem Mainboard sind ein paar Kondensatoren Kaputt. Nun wollte ich da mal neue drauflöten. Aber wo bekomme ich die denn her? Ich habe mal bei Reichelt geschaut, aber ich weiß nicht welche es sein müssen. Ich brauche welche mit 2200 micro Farad und 6,3 Volt, solche konnte ich bei Reichelt aber nicht finden. Wie heißen diese Kondensatoren denn?
 
G

Gast5065

Gast
Das sind Elektrolyt.Kondensatoren. Auch Elkos genannt.
Du kannst auch einen mit einer grösseren Spannung einlöten.
Man muss halt nur darauf achten das die Kondensatoren von der Baugrösse her passen.
Ist etwas von einer Toleranz und einem Temperaturbereich angegeben?
 

Samson_Miller

nicht mehr wegzudenken
Als Temperatur ist nur 105 Grad angegeben, keine Spanne. Die Bauart darf aber nicht viel größer sein, da die Kondensatoren teilweise direkt nebeneinander sitzen, das wird sonst ein wenig problematisch.
 

Samson_Miller

nicht mehr wegzudenken
Ich habe jetzt bei Reichelt Elkos gefunden, allerdings ist bei denen der Durchmesser ein wenig zu groß, aber mal abgesehen davon wären das doch die richtigen:

RAD 105 2.200/25

oder?
 
G

Gast5065

Gast
Wie schon gesagt, die Abmasse der neuen Kondensatoren müssen stimmen.
Da es 105° Typen sind solltest Du nicht 85° Typen nehmen. Nur schon mal als Hinweis.

Den von Dir angegebenen könntest Du nehmen.
Hast Du auch schon bei Conrad geschaut?

Auch bei Reichelt: RAD 2.200/16 Elektrolytkondensator, 13x25mm, RM 5,0mm
 
B

Brummelchen

Gast
Elkos 2200uF / 6.3 Volt.
hmm, je nach Bauform evtl doch bis 16 Volt spekulieren.
Temperatur: 105 oder besser.
Das Problem ist nämlich, dass diese Elkos in der Nähe von der CPU sitzen
und die meisten durch hohe Temperaturen austrocknen und dann platzen.
Vorausgesetzt, das Board ist noch ganz, lohnt ein Tausch, ansonsten
gehen die sofort wieder hops.

> Bauelemente passiv > Elkos > Elkos radial
> RAD 2.200/16 (kleinere Bauform)

Die haben aber beide nur 85 Grad maximum, eher ungeeignet.
Dann würde ich eher bei Conrad schauen (Produkt-PDF)
> 472409-13 2200 5 12,5 x 25 0,48
bzw
> 445413-13 2200 16 13 x 20 5 0,42
(Produkt-PDF)
(je nach Bauform!)
 

Samson_Miller

nicht mehr wegzudenken
ja die haben auch die, die ich brauche, nur leider passt sowohl bei den Elkos von Reichelt als auch bei den von Conrad der Durchmesser nicht. Die haben alle einen Durchmesser von 13 mm. Bei mir auf dem Board sind aber welche die haben einen Durchmesser von 10 mm.
 
B

Brummelchen

Gast
Würden die denn trotzdem reinpassen?
Oder MUSS es 10mm sein, weil kein Platz drumrum ist?
 
G

Gast5065

Gast
Davon ist auszugehen.
Es gibt ja genug Möglichkeiten solche Kondensatoren zu bekommen, nur sind es meistens Ditributoren, die an Unternehmen verkaufen. Da hat man als Privatmann keine Chance :(
Bei Farnell könnte man sowas z.B. bekommen.
 

Samson_Miller

nicht mehr wegzudenken
direkt neben der CPU sind drei Kondensatoren die alle Kaputt sind, und die sind direkt nebeneinander. Da ist nicht mal 1mm Platz zwischen
 

x45

chronische Wohlfühlitis
Mal abgesehen davon, ob du die passenden bekommst, möchtest du wirklich auf deinem Mobo rumlöten? Macht man da nicht mehr kaputt als heile?

:)
 
G

Gast5065

Gast
Wenn man löten kann, ist das gar kein Problem. Da macht man nichts kaputt.
 

Fireball

treuer Stammgast
Setz doch einfach zum Testen den mittleren Elko hoch

Hallo!

Zum Test würd ich einfach den mittleren Elko auf den rechten und den linken aufsetzen und mit Kleber fixieren.(Also die neuen, die zu groß sind!)
Aber dran Denken! So setzen, daß der Thermale Kühlstraom der CPU noch fließen kann (ggf die Beine des Elkos mit Schrumpfschlauch isolieren und seitlich wegbiegen!)
Aber vorher alles schön mit Schrumpfschlauch isolieren, weil die Gehäuse von Elkos nicht immer potentialfrei sind.Wenn das Board jünger als 2 Jahre ist, sind die defekten Elkos wohl kaum vertrocknet, sondern wohl eher ein Folgefehler durch z.B. Überspannung.
Das hochsetzen hat keine Funktionseinschränkungen, solche Elkos sind fast immer Glättungskondensatoren für Gleichspannung der CPU.
Damit gewinnt man zwar keine Casemoddingpreise, aber man kann sich sicher sein, daß sich der ganze schweiß lohnt. Und immer bedenken!
Achja zum Löten, das sollte man natürlich können! Wer da mim ALDI-Lötkolben "Braten und Backen mit Palmin :cry: " machen will, der kann sich sicher sein, das das Mainboard danach nicht mehr geht. Schon die Statische Spannung an den Händen langt um einen Flatpack auf dem MB zu zerstören!
 

Lektro

assimiliert
2200µF-Elkos/6,3V/105°C mit 10mm Durchmesser (und 20mm lang) gibt es bei SCHURICHT. Artikel-Nr.: 802554
Bei Schuricht kann man auch als Privatperson bestellen.

MfG
Lektro
 

DirkB

bekommt Übersicht
Ich will ja niemanden entmutigen, aber die meisten Kondensatoren in der Nähe der CPU und anderen mit hohen Takten arbeitenden Chips haben neben den aufgedruckten Eigenschaften (Kapazität/Spannung/Temp) noch das Merkmal eines besonders kleinen Innenwiderstands (sog. Low ESR)
Selbst falls das Sytem mit normalen Typen laufen sollte, könnten die sich durch die stärke Erwärmung schnell wieder verabschieden.
 

Samson_Miller

nicht mehr wegzudenken
Ich habe hier mal ein Photo gemacht von dem Motheroard
 

Anhänge

  • IMG_0387.jpg
    IMG_0387.jpg
    319,2 KB · Aufrufe: 207
Oben