[Motherboard] Asus A7V 600-X

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
Asus A7V 600-X

grüss euch,

hab ein problem mit einem etwas älteren mainboard und hab mir gedacht ihr könnt mir vielleicht helfen ;)

ohne einem mir ersichtlichen grund hat das mainboard von einem tag auf den anderen angefangen zu spinnen. beim starten hat es 2 sekunden gepiepst und war 2 sekunden still.
wenn ich das richtig mitbekommen habe bedeutet das das es an speicher oder grafikkarte liegt laut dem peepcode den ich gefunden hab für das bios.

hab um die 4 grakas getestet und 3 ram riegel. überall das selbe problem.
die teile selbst funktionieren aber in einem anderen pc.

ein bild kommt erst gar nicht.

geb ich cpu hinunter kommt kein piepsen,
der cpu selbst ist auch auf einem anderen mainboard getestet und da arbeitet er einwandfrei.
ich wills nicht wahr haben das ein mainboard von einem tag auf den anderen kaputt wird.

was habt ihr noch für tipps für mich was ich kontrollieren könnte?
anderes netzteil hab ich auch getestet, hab echt keinen plan mehr :(


also, braaaaaav antworten :D

danke schonmal
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
"Langsam" geht in dem Bereich selten was kaputt, insofern kann das schon sein.
Wenn die anderen Teile in einem anderen Rechner allesamt funktionieren, bleibt ja nicht mehr viel. Hast Du mal ein BIOS-Reset per Jumper durchgeführt?
Vielleicht ist auch der BIOS-Baustein an sich kaputt gegangen.
 

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
ja das hab ich auch schon ausprobiert,
geht bei dem mobo offenbar mit abstecken, batterie raus, umjumpern, abwarten, umjumpern, batterie rein, anstecken aufdrehen. hat auch nix geholfen :(
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Schon mal eine neue BIOS-Batterie eingebaut?

Ich hatte jetzt schon zum zweiten Mal das Phänomen das Asus-MoBos vollkommen zu spinnen anfangen wenn die BIOS-Batterie sich ihrem Ende nähert (und beim Alter Deines MoBos könnte das ja gut hinkommen).

Eine neue Batterie ist ja keine sooo große Investition und vielleicht einen Versuch wert.
 

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
hab ja eh noch andere mobos, werd mal so ne batterie reingeben.
aber eigentlich sollte das ja auch ohne batterie normal funktionieren?
oder verwechsel ich da was? :D
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Eiegntlich sollte jedes MoBo auch ohne BIOS-Batterie funktionieren, es sollte dann eben jedesmal mit den Default-Einstellungen starten (die vom Benutzer gemachten Änderungen kann es ja nicht "dauerhaft" speichern da diese ohne Batterie ja nicht gepuffert werden können).

Wenn jetzt aber z.B. beim MoBo standardmäßig die CPU-Lüfterüberwachung eingeschaltet ist und man einen zu langsam drehenden CPU-Lüfter verwendet (kommt bei luftgekühlten Silentsystemen wohl häufiger vor) kommt man gar nicht mehr ins BIOS weil die Lüfterüberwachung das System jedesmal ausschaltet bevor man überhaupt eine Gelegenheit hat das abzustellen.

Dann hilft es tatsächlich nur mal kurz einen schneller drehenden Lüfter an den CPU-Fan-Anschluss des MoBo zu klemmen (aber den CPU-Lüfter deswegen nicht einfach abklemmen sondern eben an einen anderen Anschluss oder mit Adapter an das Netzteil anschließen).

Aber auch ohne solche "Spezialitäten" habe ich schon festgestellt das manche MoBos einfach nicht starten wollen wenn die BIOS-Batterie leer oder erst gar nicht vorhanden ist.
 

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
hehe, na am nachmittag oder abend kann ich das dann austesten ;)
das problem mit zu langsam drehenden lüftern hab ich ja nicht :D
aber klingt witzig und ist auch irgendwie logisch ;)

flashen hab ich eh auch schon probiert, aber das hat nicht geholfen :D
na bin gespannt ob das was wird, wenn ja bist du der erste der es erfährt, bzw das forum :D
 
Oben