Smartphone Mit oder ohne Folie?

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Handys, Smartphones, Tablets und alles was von Fingern berührt und wo gewischt wird,
dafür gibt es unzählige Folien die schützen sollen. Tun sie das?

Meistens wird bei den Geräten ein Gorilla Glas verwendet, das besonders widerstandsfähig
sein soll und darauf kleben eine ganze Menge Leute eine Folie, aus Angst die gute Stück
könnte verkratzen, so auch ich - bis vor kurzem zumindest.

Diese Folien werden irgendwann mal weniger schön, ja sie verblassen und die ganze
Schärfe und Leuchtkraft der Displays ist dahin.

Ich habe nach einem halben Jahr die Folie von meinem LG P880 wieder abgemacht und
siehe da: ich hatte ein neues Smartphone! :) Es macht viel mehr Spaß und abputzen muss
man die Fettfinger ohnehin.

Ich habe das Teil ohnehin in einer Tasche, was soll mit dem Gorilla Glas da schon passieren?

Und wie schaut es bei euch aus? Mit oder ohne Kondom Folie?
 

Antti

schläft auf dem Boardsofa
Da ich zu blöd bin die Folie vernünftig aufzukleben, immer ohne. Das Smartphone ist ein Gebrauchsgegenstand, ein Kratzer, bisher habe ich keinen, wäre kein Weltuntergang.
 

Pixel-Toast

schläft auf dem Boardsofa
Mir ist meines einmal morgens im Bus heruntergefallen, ich hab einen Schrecken bekommen, als da ein Sprung drin war, zum Glück handelte es sich dabei aber nur um die Folie.

Auch so finde ich es besser, die drauf zu behalten, ist jetzt nicht so, als ob man durchgehend auf das Teil drauf schaut und die paar Buchstaben kann man auch lesen, wenn die Folie etwas abgenutzt ist.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Natürlich ohne, wenn's kaputt oder verkratzt is gibt's n neues. :D
Ok ich hab nen Bumper ums iPhone u. das Smartcover am iPad.
 

natt i nord

Nordlicht
Ich habe keine Folie drauf, aber auch einen Bumper (optisch gewinne ich damit zwar keinen Preis, aber ich finde, dass das iPhone so deutlich angenehmer in der Hand liegt) und wenn ich es im Unirucksack habe, habe ich es noch in einer Tasche. Das iPhone zusammen mit dem Schlüssel in eine Tasche zu schmeißen ist mir dann trotz Bumper zu heikel :D
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Früher habe ich Folien benutzt, heute nicht mehr. Wenn es verkratzt, verkratzt es eben. So lange man keinen Sand in den Hosentaschen hat oder das Display über den Boden zieht, halten sich die Kratzer auch sehr in Grenzen. Die Schutzwirkung der Folie bezahlt man unter anderem mit schlechterer Bildqualität, das ist es mir alleine schon nicht wert. Im Übrigen hatte ich auch das oben beschriebene Problem, dass ich das auch nie 100%ig hin bekommen habe.
 

Threepwood

UnBunt.
Wie bei Supi.
Folien halt ich für genauso sinnlos wie einen CarBra. Was hilfts wenns dafür scheisse aussieht.
 

TheEmporer99

[SRC]Empo
Ich habe eine drauf gemacht und zwar perfekt, ohne fusseln und anderem Zeug. Ohne es zu wissen, würde man die Folie nicht sehen. Allerdings habe ich sie drauf gemacht weil sie eine raue Oberfläche hat und ich es so angenehmer finde, weil an sich schützt da nicht viel. Wenn man nicht gerade mit dem Messer ein Kratzer ins Display machen will, brauch man keine Folie, denn wenn das Handy runterfällt ist es in 7/10 Fällen eh kaputt. :D
 

DerJogi

assimiliert
Ich habe auch keine Folie auf dem Display und obwohl ich das Gerät nicht gerade wie rohe Eier behandle (es ist wie schon gesagt wurde ein Gebrauchsgegenstand und wenn kaputt dann neues ;) ) habe ich noch nicht den kleinsten Kratzer auf dem Glas. Ich habe vor einiger Zeit mal so eine Folie auf dem iPhone einer bekannten angebracht. Ist zwar ein ziemliches Gefrickel aber mit etwas Geduld bekommt man das durchaus vernünftig hin. Ich würde mir sowas aber nicht aufs Display kleben.

Das ein Smartphone nach einem Absturz in 7 von 10 Fällen hinüber ist kann ich so nicht bestätigen. Meins hat schon einige nicht gerade unsanfte Abflüge mit Komplettzerlegung hingelegt aber bis auf ein paar kleine Kratzer am Gehäuse hat es sie alle schadlos überstanden.
 
G

Gast5065

Gast
Keine Folie, "nur" eine Tasche.
Es gibt Folien, welche für ein mattes Display sorgen, daß hat irgendwie was, aber mir ist das aufkleben zu lästig und, wie Supi schon schrieb, büßt man Bildqualität ein.
 

Timelord

assimiliert
Bei mir ist immer noch die Original Schutzfolie vom Hersteller drauf.

Nachteile sind die etwas abgemilderte Bildqualität und (gerade bei einem 3 Jahre alten Nokia mit Symbian) die schlechtere Touchscreen-Reaktion.
Da ich das Smartphone aber überwiegend zum Telefonieren nutze und für SMS- oder Surfanfälle noch eine Minitastatur dran ist (eingebaut, kein Zubehör) kann ich damit prima leben.

Bei einem Gerät, das neu ca. 500 Euro kostet und das als täglicher Gebrauchsgegenstand einer Menge Belastung ausgesetzt ist, finde ich das notwendig.

Keine Folie käme bei mir auf diese Displays, die man grundsätzlich nur mit dem Finger bedienen kann. Da ist mir die Gefahr zu groß, dass bei mangelhafter Folienqualität (was sich leider nicht am Preis erkennen lässt) das Display kaputt geht.
 

Timelord

assimiliert
Bei meinen älteren Handys hatte ich das immer getan - das waren aber keine Smartphones mit Touchscreen.

Ehrlich gesagt: Ich weiss es nicht :unsure:, da ich momentan nicht in der Situation bin.
Wahrscheinlich aber "ja".
 

QuHno

Außer Betrieb
Gorilla Glas ist nichts anderes als die moderne Bezeichnung für getempertes Glas und es ist nichts wirklich besonderes. Mir wäre Quarzglas oder Saphir"glas" lieber, das wäre deutlich härter und dennoch widerstandsfähiger, aber natürlich teurer in der Herstellung.

Punktbelastung hält Gorilla Glas auch nicht wirklich aus, deswegen immer mit Folie: Auch wenn sie noch so dünn ist verhindert sie einen Großteil der Kerbwirkung, wenn doch mal was spitzes mit dem Glas in Berührung kommt. Ich habe das miterleben müssen, es ging ganz leicht, das Display ohne Folie zu knacken ...


ot:
Ja, der alte Handy Verweigerer (<- Ich) hat auch ein SchlauFon - von der Fa. auf's Auge gedrückt bekommen - und findet die ganze Klasse "Smartphone" immer noch unpraktisch, schlecht bedienbar und vor allem lästig. Die Wegwerfmentalität "wenn's kaputt ist gibt es eben ein neues" geht mir übrigens gehörig auf den Senkel :motz
 
Zuletzt bearbeitet:

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Ich hab auf meinem (mh, ob das schon ein Smartphone ist, weiß ich gar nicht) Telefon ne Folie drauf. Wenn ich mir die so ansehe, das hab ich auch gut daran getan, das mal zu machen. Wird wohl wieder mal Zeit, diese auszuwechseln.

Da ich mit dem Ding nach wie vor nicht viel mehr mache als telefonieren und ab und an mal ne SMS verschicke, stört mich die etwas schlechtere Bildquali nicht. Da ich nicht zu denen gehöre, die sich mal eben einfach ein neues Gerät besorgen können, finde ich das mit der austauschbaren Folie ne günstige Alternative.

Aufbewahren tue ich es in einer Fototasche an meinem Gürtel. Die bunte Farbgebung ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber der Schnitt, die zwei Reißverschlüsse und die halbhohe Öffnung waren mir wichtiger als das etwas kranke Design.
 

DerJogi

assimiliert
Die Wegwerfmentalität "wenn's kaputt ist gibt es eben ein neues" geht mir übrigens gehörig auf den Senkel :motz

Ich bin wahrlich kein Freund der Wegwerfgesellschaft und repariere defekte Geräte wenn eben möglich. Siehe auch meinen Beitrag hier. Gerade bei Smartphones gehen die recht großen Display bei einem Absturz aber schon mal kaputt und da hilft so eine Folie auch nicht viel. Im hektischen Arbeitsalltag (ich nutze mein Gerät auch beruflich) bleibt der eine oder andere Abflug nun mal nicht aus. Die Reparatur eines defekten Displays lohnt sich in der Regel aber nur bei eher hochwertigen Geräten denn der Preis für ein neues Display übersteigt schnell den (aktuellen) Wert des Gerätes.

Aus diesem Grund habe ich auch ein eher "kleines" Smartphone mit 3,5" Display (Samsung Galaxy Ace Duos). Wie schon gesagt hat es bereits einige Abstürze schadlos überstanden. Beim Galaxy S3 eines Bekannten mit (ich glaube) 4,3" Display brauchte es genau einen Abflug - Riss im Display :(
 

QuHno

Außer Betrieb
Also so teuer sind die Displays nicht, wenn man sie selbst austauscht. Beispiel eines eiFon 4s Displays inklusive Werkzeug, welches man zum Austausch benötigt (kein besonders gutes Beispiel, ich weiß, aber wirklich gute kosten auch nur ca. 50€) und andere sind nicht all zu weit entfernt von dem Preis. Anleitungen für die gängigsten Geräte gibt es bei iFixit ...

... zum Thema "aktueller" Wert: Der ist effektiv der gleiche wie der eines Neugerätes - denn das muss man sich kaufen, wenn man nicht reparieren will - außer man kauft gebraucht, mit allen Risiken ...
 

Madame

Liebenswerte Berghutze
Ich benutze seit Jahren!! Folien und bin absolut zufrieden :)
Das Handy ist meist in der Hosentasche zusammen mit Schlüsseln.
Keine wirklich gute Kombination für ein Display...
So eine Folie hält bei mir etwa ein Jahr dann kommt eine neue drauf (ja auch bei dem Smartphone). Das aufkleben ist Übungssache :D - und bislang hatte ich weder Farbprobleme noch Probleme mit der Berührungsempfindlichkeit.
ot:
verborgener Text:
da muss ich auf Station ein Blutzuckermessgerät benutzen - gaaanz neu! - da ist das wesentlich übler! da drückt man sich die Finger wund :cry:
 

CrawlWarner

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen.

Bis dato hatten alle meine Handys eine Schutzfolie, wobei ich nicht die günstigste Variante genommen habe.
Obwohl die Gläser heute recht widerstandfähig sind ist man eigentlich nicht vor (Micro)Kratzern geschützt, daher hat auch mein Nexus 4 eine Folie drauf.
Und wenn ich sehe welche "Schäden" die schon hat, dann will ich garnicht wissen wie das Display jetzt aussehen würde.........auch wenn es nur ein Bruchteil wäre.
Und es gibt nichts schlimmeres als einen Kratzer auf dem Display den man entdeckt hat. ;)

Daher immer nur mit "Schutz" und inkl. Bumper!

Crawl
 
Oben