Minimalistische DSL-Flatrate?

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
Hallo. Ich suche einen Anbieter bei dem ich günstig eine Art Mini-DSL-Flatrate bekomme. Das heißt: Ich möchte nur den Anschluss und eine 2000-6000 Kb/s Flatrate ohne Zeit- und Volumenbegrenzung. Kein Telefonie, keine Gebühren bei anderen Telefonanbietern, NUR Internet. Das ganze sollte Insgesamt nicht mehr als 30 Euronen pro Monat kosten.
Gibt es so etwas überhaupt? Kennt da jemand was?
 

geHACKTes

chronische Wohlfühlitis
mein Beispiel

20 € DSL-Grundgebühr (bei T-euer)

+

Congster localFLAT in 72 Städten
Preis (monatlich) nur 4,99 € (inkl. MwSt)
Bandbreite für T-DSL Anschlüsse 1000 - 16000 (bis 16000 kbit/sec Down- und 1024 kbit/sec Upstream) nur 12 Mon. Bindung

=

DSL 2000
 

FrozenFire

kennt sich schon aus
T-(euer) da arbeite ich im T-Punkt also kla wenn du das einzelnt bestellt ist das teurer als im Paket. Das ist überall so und es gibt noch keinen DSL Anschluss überm normalen festnetz OHNE Telefon. Es gibt z.B von T-Mobile ne Internet Box mit DSL 2000 2 verschieden Preise:
20€ = 40 Stunden (jeden tag mehr als ne stunde) oder 40€ = 100 stunden (3 1/2) stunden am tag.

Es ist zwr vodafone da z.B 5€ billiger aber T-Mobile hat zwar eine Zeitbegrenzung (40 oder 100 Stunden) aber keine Volumen begrenzung. (wie bei anderen anbietern) d.H kannst filme, musik u.s.w laden soviel du willst (natürlich legal :p) hast aber nur 40 bzw. 100 stunden zeit dafür.

Eine flatrate mit DSL ohne Telefon ist noch nicht auf dem Markt (der anbieter der das rausbringt verliert so eine festnetz kunden, ich denke mal das wird es auch erstmal nicht geben) denn viele Haben Telefon nur wegen DSL. wäre ja bescheuert wenn die dann alle umstellen.

Also mit den Preisen bei 20 oder 40€ liegst du eigentlich sehr gut
 

TBuktu

Senior Member
Stimmt nicht.
Ob der Name DSL an dieser Stelle verwendet werden sollte ist eine andere Frage, aber bei Kabel-Deutschland gibt es selbstverständlich Internet ohne Telefon.
Lidl liegt mit ca. 20Euronen auch im Rahmen...wenn man Telefon schon hat :D

Gruss
Tim
 

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
bei Kabel-Deutschland gibt es selbstverständlich Internet ohne Telefon.
Interessant. Es ist mir im Prinzip egal, ob es DSL oder Buttertoast heißt. Hauptsache, ich komme ins Internet. An Internet über den Fernseh-Weg habe ich noch garnicht gedacht. Dann gibt es ja noch eine satelitengestützte Verbindungsmöglichkeit. Hat schon jemand damit Erfahrung gemacht?
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Jau wobei bei Heise vor einiger Zeit stand, dass ne Firma auch den Rückkanal über Salatschüssel machen will. Aber SkyDSL ist und bleibt zu teuer für private Endverbraucher. Wenn Telefon keine Rolle spielt würd ich bei den Kabelbetreibern schauen wie es mit der Versorgung durch ein Kabelmodem aussschaut.

Einige Energieversorger werben schon damit PLC (Power Line Communikation) anzubieten oder es dämnächst einzuführen. Lass es sein du wirst damit aller vorraussicht nach nur ärger haben. Was mit glück in einem sauber verkabelten Haushalt noch funktionieren mag, stellt sich über das Hauptstromnetz und in unsauber verkabelten Gebäuden als unmöglich aus. Ich will hier keinen Vortrag über Elektrik und EMV halten vertrau mir einfach wenn ich sage, das es definitiv nicht ausgereift ist und meiner Meinung auch nicht die mötige Marktreife entwickeln wird um mit anderen Techniken wie Kabelmodem, SkyDSL oder DSL mithalten zu können.
 

TBuktu

Senior Member
EMV ist hier nicht so ein Thema, da es fast nur Gleichtaktstörungen sind. Auch ohne twisted pair ist das nicht so wild. Ich hätte eher Sorge wegen der Rundsteuersignale, die zumindest hier in Berlin nicht ganz selten und nicht ganz harmlos sind.

Gruss
Tim
 

OSI-L8

schläft auf dem Boardsofa
Jau Rundsteuersignale sind n arges Problem... Und EMV ist genaugenommen auch ein Problem bei unterschiedlichen Leitungslängen geht Symewtrie verloren wodurch das eine Kabel auf das nächste einwirken kann (lange Masse...) und sich Störungen nicht Kompensieren... Aber wir wollen ja hier beim Thema bleiben und keine PLC-Disskussion machen. Reicht mir schon wenn mein Prof für Modulationstechnik und EMV da seine Ausführungen zum Besten gibt. Er schweift halt gern mal ab :)
 

TBuktu

Senior Member
ot:

Ist recht einfach. Je grösser die Fläche, die vom Strom eingeschlossen wird, desto mies.
Sei froh, dass sowas mittlerweile gelehrt wird.
Wir mussten das noch selber rausfinden. Da gab es noch nicht mal entsprechende Artikel in der Elekronik :D

Gruss
Tim
 

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
Ach verdammt. Hab mich gerade mal Genauer über Kabel-Deutschland-Gebühren informiert - ÜBERALL gibt es irgendetwas extra, das ich nicht haben will, aber bezahlen muss. Ich möchte aber weder Telefon, noch Fernsehgebühren für den Kabelanschluss bezahlen. Es muss doch irgendwas geben, mit dem ich meinen Computer an das Internet anschließen kann und wirklich nur dafür bezahle? :cry:
 
Oben