Microsoft: Geschäftsjahreswechsel bringt weitere Stellenkürzungen

News-Bote

Ich bring die Post
Microsoft: Geschäftsjahreswechsel bringt weitere Stellenkürzungen

Microsoft Logo Titelbild


Am 1. Juli hat für Microsoft das Bilanzjahr 2024 begonnen. Damit einher geht ein erneuter Stellenabbau, wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte. In der Hauptsache betrifft es die Bereiche Kundenservice, Support und Vertrieb, insgesamt sollen 276 Stellen entfallen.

Zu Jahresbeginn hatte Microsoft den Abbau von 10.000 Stellen weltweit angekündigt und anschließend umgesetzt, damit verbunden waren auch strategische Neuausrichtungen im Bereich von Surface und HoloLens, unter anderem dürfte das Surface Duo dieser Maßnahme zum Opfer gefallen sein.

Gegenüber GeekWire hat Microsoft die aktuellen Entlassungen bestätigt, derartige Personalmaßnahmen sind zum Geschäftsjahreswechsel absolut üblich. Dass im Bereich Unternehmens-Support Personal abgebaut werden soll, habe ich vor einigen Wochen schon einmal gehört, ohne allerdings genaue Details zu kennen.

Zum 30. Juni 2022 hatte Microsoft weltweit 221.000 Angestellte, davon 122.000 in den USA und 99.000 im Rest der Welt. Sobald die entsprechende Info-Seite aktualisiert wurde, werden wir wissen, wie sich die Belegschaft in den vergangenen 12 Monaten effektiv verändert hat.

zum Artikel...
 
Oben