Microsoft Flight Simulator: VR-Unterstützung noch in diesem Jahr

News-Bote

Ich bring die Post
Microsoft Flight Simulator: VR-Unterstützung noch in diesem Jahr

Microsoft Flight Simulator 2020


Der Microsoft Flight Simulator hat in dieser Woche sein zweites großes Welt-Update erhalten, viele Sehenswürdigkeiten in den USA wurden detailgetreu nachgebildet. Das war aber noch nicht die letzte gute Nachricht, die das Entwicklerteam von Asobo in diesem Jahr für die Fans des neuen Flight Simulator hatten.

Mit der VR-Unterstützung wollte man es ursprünglich langsam angehen. Das HP Reverb G2 sollte das einzige unterstützte Headset werden, mit einer Freigabe noch in diesem Jahr war nicht zu rechnen. Nun war das Feedback der Tester aber offenbar so überwältigend gut, dass man sich nicht nur entschloss, die VR-Version früher zu veröffentlichen, sondern auch alle gängigen VR-Headsets, beispielsweise von Oculus oder Valve, zu unterstützen.

Auch die VR-Funktionen wurden ausgeweitet: Während die ersten Tester noch ihre Headsets abnehmen müssten, um durch die Menüs zu navigieren, werden diese rechtzeitig zum Release ebenfalls VR-fähig gemacht.

Das entsprechende Update soll am 22. Dezember 2020 erscheinen – da wird womöglich noch die eine oder andere VR-Brille unter den Weihnachtsbaum wandern. Im Januar soll dann das nächste Welt-Update erscheinen, bei dem man sich auf Großbritannien konzentrieren wird.

Ich weiß, dass es in unserer Community (und vermutlich generell) viele Spieler gibt, welche die Ankunft des MS Flight Simulator auf der Xbox herbeisehnen. Hierzu gibt es leider keine Neuigkeiten.

zum Artikel...
 
Oben