Microsoft Deutschland: Künstliche Intelligenz soll als große Chance gesehen werden

News-Bote

Ich bring die Post
Microsoft Deutschland: Künstliche Intelligenz soll als große Chance gesehen werden

Microsoft Firmelogo Titelbild


Zuletzt hatte die Diskussion um die Nutzung von Künstlicher Intelligenz in Deutschland immer mehr Fahrt aufgenommen und auch Politiker aus der aktuellen Bundesregierung vertreten zum Teil unterschiedliche Positionen. Während sich die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und der zuständige Minister Volker Wissing (FDP) klar gegen ein Verbot von KI und einen kontrollierten Einsatz aussprechen, sind sie sich mit dem Grünen-Digitalpolitiker Konstantin von Notz und zuletzt SPD-Innenministerin Nancy Faeser zumindest in einer umfassenden Regulierung einig.

Die für uns nicht ganz uninteressante Frage, was eigentlich Microsoft Deutschland zu dem Thema zu sagen hat, beantwortete die Deutschland-Chefin Marianne Janik jetzt zum Auftakt der laufenden Hannover Messe. Janik sprach von einer historischen Chance, die gerade in Kernbereichen wie der klassischen Industrie eine enorme Schubkraft in Deutschland entwickeln könnte, wo in den vergangenen Jahren kaum etwas voran gegangen ist. Die Technologie könne nicht nur von allen auch mit viel Kreativität angewandt werden, sondern könne auch helfen, Blockaden wie den Arbeitskräftemangel zu überwinden und Innovationsprozesse zu beschleunigen.

Verständnis zeigte sie für Forderungen, Künstliche Intelligenz nicht überhastet zu entwickeln, betonte aber auch, dass Microsoft sich bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt Gedanken über die ethischen Prinzipien, denen man folgen sollte, gemacht habe. Wichtig seien Fairness, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Inklusion. Am Ende muss immer ein Mensch rechenschaftspflichtig sein und Ergebnisse von KI-Assistenzsystemen im Zweifelsfall nochmal überprüft werden, gerade wenn es um kritische Bereiche geht.

Janik verwies außerdem darauf, dass Microsoft neue Produkte wie die Copilot-Erweiterungen in Microsoft 365 nicht einfach auf den Markt werfe, sondern erst sehr behutsam nach einer längeren Preview-Phase einführe. Inwieweit das die deutschen Behörden rund um die Datenschützer besänftigen wird, bleibt abzuwarten.

zum Artikel...
 
Oben