Microsoft bringt seine Spiele auf Nvidias Clouddienst GeForce Now

News-Bote

Ich bring die Post
Microsoft bringt seine Spiele auf Nvidias Clouddienst GeForce Now

Nvidia Logo Titelbild


Microsoft wird seine Xbox PC Spiele auf Nvidias Cloudstreamingdienst GeForce Now bringen, das haben die beiden Unternehmen vereinbart. Sollte die Activision-Übernahme durchgehen, sollen auch deren Spiele inklusive Call of Duty hinzugefügt werden.

Diese neue Kooperation verkündete Microsoft heute in Brüssel nach der Anhörung bei der EU-Kommission, auf deren Ergebnisse wir aktuell mit Spannung warten. Nividia reiht sich nun jedenfalls in die Reihe der Unterstützer ein und befürwortet die geplante Übernahme (via TheVerge).

Am frühen Morgen hatte Microsoft bereits eine Kooperation mit Nintendo angekündigt, in deren Rahmen Call of Duty und möglicherweise weitere Xbox-Spiele auf die Nintendo-Konsolen gebracht werden sollen, was besonders spannend ist, weil man sich zumindest bei der aktuellen Generation fragt, wie das überhaupt gehen soll.

Wie man sieht, lässt Microsoft nichts unversucht, um seine Kooperationsbereitschaft zu demonstrieren und damit Sony den schwarzen Peter zuzuschieben, um sie als bockigen Blockierer hinzustellen. Was sie ja auch sind.

Nachtrag: Wie Phil Spencer auf Twitter schreibt, hat der Kontrakt mit Nvidia eine Laufzeit von zehn Jahren.

Nachtrag 2: Microsofts Pressemeldung hierzu: Microsoft and NVIDIA announce expansive new gaming deal

zum Artikel...
 
Oben