Mein PC probt den Aufstand

ateam

Herzlich willkommen!
Hallo,

mein PC macht mir seit einiger Zeit schwer zu schaffen. Entweder er hängt sich mitten in irgendwelchen Anwendungen auf, nix geht mehr und man muss ihn manuell ausschalten oder aber das sch....Dingen geht plötzlich aus und fährt sich sofort danach wieder selber hoch. Dabei bleibt manchmal der Bildschirm schwarz, der PC muss wieder aus- und dann wieder angeschalten werden damit der Bildschirm auch funktioniert.
Weiß jemand da draußen weiter? Das ist ganz schön ätzend wenn das DIngen ständig aufmuckt und Daten verloren gehen.

Danke schonmal!
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Erst mal herzlich willkommen! :)

Wäre schön, wenn du etwas über den Patienten schreibst. Betriebssysten, Alter, Hardware.
Dann können unsere Fachärzte ihre Instrumente herausholen. :)
 

ateam

Herzlich willkommen!
oh sorry, alles klar.
Also Betriebssystem ist WinXP, 40GB Festplatte unterteilt in zwei Partitionen, nen Brenner gibts auch aber der läuft nicht mehr (noch ein Problem mehr), das Alter weiß ich nicht mehr so genau, ist aber bestimmt schon vier, fünf Jahre her dass wir den PC gekauft haben. Hilft das den Fachärzten weiter? :)
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ok, als erstes kannst du mal im Gerätemanager schauen, ob da gelbe Ausrufezeichen stehen.
(Arbeitsplatz -- Rechtsklick -- Eigenschaften -- Hardware)

Wenn sich dort nichts findet, würde ich den PC mal öffnen und wenn dir kein Kompresser zur
Verfügung steht, kannst du auch einen Druckluft-Reiniger verwenden und alles mal vorsichtig vom Staub befreien.
Anschließend mal alle Steckverbindung prüfen ob alles richtig sitzt.

Was das nicht hilft musste mal so Schritt für Schritt die Verbindungen von Komponenten abstecken, z.B. von
dem Brenner, der nicht funzt.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Wenn es nicht der Lüfter ist (aber auch sonst), solltest Du dem Patienten mal abgewöhnen, den Neustart automatisch durchzuführen.

Mit dem dann erhaltenen BSOD (Blue screen of death) und der dort enthaltenen Fehlermeldung kommt man der Sache evt. auch leichter auf die Spur.

So gehts:
Windows-Taste + Pause
Erweitert
Starten und Wiederherstellen - Einstellungen
Automatisch Neustart durchführen - Haken entfernen
 

ateam

Herzlich willkommen!
Estmal vielen Dank für die Tipps!! :)
Im Gerätemanager ist soweit alles oki, aufgemacht habe ich den Patienten auch, so gut es geht vom Staub befreit und so wie es aussieht hat sich auch keine Steckverbindung gelöst.
Demnach müsste es also ein Lüfterproblem sein.Wie teuer ist so nen neuer Prozessorlüfter?

Das mit dem Neustarten werde ich dann gleich auch mal ändern.

Danke nochmal!
 

Meister-Rickert

schläft auf dem Boardsofa
Nun, nach oben ist der Preis bekanntlich offen.

Ich selber nehm immer für mein AMD (Sockel A) den

ARCTIC COOLING COPPER SILENT 2 TC Rev.2

Kostet um die 10 Euro.

Jedoch benutze ich den dann auch nur ca. 1 Jahr dann fliegt er raus.

Da mein System 24h / 7 Tage die Woche / 12 Monate im Jahr an ist.
 

tomduley

fühlt sich hier wohl
Hallo,
ich hatte ähnliches schon gehabt
zuerst dachte ich das das Netzteil defekt, bzw. zu schwach ist
letztlich war einer der RAM Bausteine defekt
der PC fuhr dann irgenwann gar nicht mehr hoch
gruss
 

FormA

gehört zum Inventar
Wenn der PC 5 Jahre alt ist, dann dürfte es sich wohl um ein Gerät in der 500 bis 600 Mhz Klasse handeln, die damals durchschnittlich mit 64 bis 128MB Ram ausgestattet wurden. Dieses System ist schon etwas schwach auf der Brust in Hinblick auf Windows XP. Ich empfehle dir da Windows 2000, das läuft auf deinem Gerät wesentlich besser !

Wenn du weiterhin noch viele Anwendungen installiert hast und viele Dienste am laufen hast (Antivir, Firewall, etc) dann kann es schon mal sein, dass er da einfach in die Knie geht.


Gruß

FormA
 
Oben