MegaGau nach Einbau einer 2. HD

A

Avari

Gast
Ich hoffe wirklich, dass jemand einen Rat weiss.
Ich hab vorige Woche eine 2. Festplatte (IBM-U2W) in meinen Rechner eingebaut.. Nach dem Einschalten gab es einen Kurzen. Mein SCSI-Controller (Symbios) und mein DVD-Laufwerk sind durchgeschmort.
Nach Einbau eines neuen Controllers (Adaptec) gab es einen Registry-Fehler beim Booten und alle Daten waren verloren (nix mit Rettung).
Die Festplatte hat mein Kumpel dann auf Arbeit an mehreren Rechnern ausprobiert, funzte nirgendwo - hat aber auch nichts zerstört.
Trau mich jetzt aber gar nicht neue Komponenten zu kaufen - und dann geht wieder alles kaputt. Was könnte passiert sein?
Der SCSI-Strang war leider nicht terminiert (aber das kann doch keine Hardware zerstören - oder doch?). Das Netzteil ist ein 300 Watt - aber ich hab eigentlich keine besonderen Stromfresser-Komponenten - ist der Strom vielleicht verantwortlich? Meine USV sollte eigentlich auch vor Überspannung schützen?
An einer falschen SCSI-Verkabelung kann es glaub ich auch nicht gelegen haben. Ich hab eine 68poliges U2W-Kabel benutzt und da hingen dann Brenner und DVD (via 50pol. Adapter) und meine 1. U2W-Platte (hatte nur einen Anschluss am Controller) - und dann eben diese neue vermaledeite 2. Platte. Hab mir jetzt einen neuen Controller mit genug Anschlüssen und LVD-Kabel plus Terminatoren besorgt..
Jaja ich weiss ist ein furchtbar langer Text, aber ich bin furchtbar verzweifelt. Bitte versucht mir zu helfen.
Danke
 

rsjuergen

assimiliert
Wo hats den genau geknallt? Es sollten ja Spuren vom Kurzschluß vorhanden sein, so dass man vielleicht die Ursache etwas eingrenzen kann. Die fehlende Terminierung kann auf alle Fälle nicht schuld sein. Ich tippe eher auf einen Kurzschluß, der von einem Stecker im Bereich der Stromversorgung verursacht wurde.
 
Oben