[Linksammlung] Forum Ratgeber Pflegegeld

elfie

kennt sich schon aus
Forum Ratgeber Pflegegeld

Pflege zu bekommen oder leisten zu müssen ist ein Thema, welches viele Menschen berührt. Plötzlich steht man vor der Tatsache pflegebedürftig zu sein, oder der Entscheidung, einen kranken oder alten Menschen pflegen zu sollen. Oft stehen Betroffene und Angehörige dieser Situation hilflos gegenüber. Schnell tauchen Fragen auf, die beantwortet werden wollen. Wie kann Pflege zu Hause gestaltet werden? Wer übernimmt die Kosten? Wo bekomme ich Unterstützung oder welche Hilfsmittel gibt es?
Aus solchen und ähnlichen Gedanken heraus ist das Forum Ratgeber Pflegegeld, entstanden. Hier könnt ihr Fragen stellen, Erlebtes berichten, mit einem Arzt diskutieren, oder in der Rubrik "dies und das" kostenlose Kleinanzeigen aufgeben. Ich möchte alle Besucher und Mitglieder aufmuntern, sich rege an den Geschehnissen dort zu beteiligen. Auch ohne Registrierung ist das möglich.

Forum Pflegeberatung

Ich freue mich auf euren Besuch , Gruß Elfie
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Oh, das ist ein Thema, dass mich im Moment doch sehr beschäftigen muss...

Danke! Immer gut zu wissen, dass man "Mitstreiter" hat. :)
 

elfie

kennt sich schon aus
Hallo, Gamma-Ray, darf man fragen, warum dich das Thema im Moment sehr beschäftigen MUSS?
Und dann verrate mir noch, wo und wie ich dein "Mitstreiter" sein kann, dann komme ich mit wehenden Fahnen.

Gruß Elfie www.ratgeber-pflegegeld.de
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Die Mitstreiter beziehen sich auf alle Leute, die sich zu diesem Thema in einem Forum treffen und gegenseitig helfen.
Aktuell habe ich mehrere "Fälle" innerhalb der Familie in Sachen Pflegebedürftigkeit, aber das will ich hier nicht ausrollen. ;)

Es ist einfach schön zu wissen, wo man sich ggf. mit anderen austauschen kann, wenn man z.B. selber Fragen hat. :)
 

Geizhals

assimiliert
Hi,
ähm, habe da ma ne Frage, kennst du dich vielleicht mit PATIENTENVERFÜGUNGEN aus?
Was man da machen muss, wo man hinmuss und und und.

DANKE
 

Madame

Liebenswerte Berghutze
es gibt Vordrucke, die ergoogelt werden können.

Aber ich nehme mal an, daß Du das nicht meinst.
Wenn Du (oder ???) Vorkehrungen treffen möchtest, die den Fall betreffen, in dem Betreffender nicht mehr selbst reagieren kann, dann gib es nur eins:
Du musst einen Notar/RA aufsuchen und dort eine Verfügung (ich weiß jetzt den korrekten Ausdruck nicht) aufsetzen lassen, in der eine Person Deines Vertrauens für Dich entscheiden darf.

Eine sinnvolle Sache, das. Wenn auch Kosten auf einen zukommen.
:)
 
Zuletzt bearbeitet:

elfie

kennt sich schon aus
Nun ja, da hast du ja schon deine Antwort. Ich hätte dir diese Seite http://www.patientenverfuegung.de/ empfohlen, denn es handelt sich um ein sehr umfangreiches Thema. Besonders die in letzter Zeit immer wieder aufflackernde Diskussion um die sogenannte "aktive Sterbehilfe" erfordert ein rechtlich wasserdichtes Vorgehen.
Gruß Elfie
 
Oben