Laserdrucker druckt manchmal nur Thumbnails

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
Hallo,
vor einigen Wochen habe ich mir einen neuen Drucker (Konica Minolta magicolor 4650EN) gekauft.
Er läuft eigentlich prima: Geschwindigkeit und Druckqualität sind gut.

Leider gibt es irgendwo eine Macke: Wenn ich ein mehrseitiges Dokument ausdrucken möchte (bisher nur PDF) dann werden manche Seiten, scheinbar ohne Regelmäßigkeit nur als winziges Bild in der linken oberen Ecke des Blatts gedruckt.

In den Einstellungsmöglichkeiten konnte ich keinen passenden Eintrag finden.

Was könnte das sein?

Der Drucker ist übrigens netzwerkfähig, wurde aber, weil mir Kabel und Switch fehlen, nur über USB2.0 mit dem PC (WinXP) verbunden.
Normalerweise dauert es ein wenig, um eine vollständige Seite zum Drucker zu übertragen. Dafür erscheint im Display eine entsprechende Anzeige. Wenn eine Seite übertragen wird, die nur als Thumbnail gedruckt wird, geht diese Übertragung wesentlich schneller. Ich glaube also, dass dabei weniger Daten übertragen werden, das Problem also eher bei der Software auf meinem PC, als am Drucker selbst liegt.
 

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
Erstmal Danke für die Antwort, duffguy.

Der Treiber war es leider nicht. Ich habe mir gerade die neueste Version vom Hersteller geladen, installiert und nochmal gedruckt. Dabei ist mir aber folgendes aufgefallen:
Bei dem Dokument handelt es sich um eine 3-seitige Telekom-Rechnung im PDF-Format.
Beim ersten Druckversuch kam die erste Seite als etwa 22x33mm - Thumbnail raus, welches in der rechten unteren (nicht linken oberen) Ecke des A4-Blattes positioniert ist. die beiden Folgeseiten kamen gut raus.
Beim zweiten Druckversuch war es genau das gleiche. (Ich hatte vergessen, nur die eine, fehlgeschlagene Seite auszuwählen)
Anscheinend ist das Phänomen doch nicht so willkürlich.
 

duffguy

chronische Wohlfühlitis
Was kommt raus, wenn Du als Drucker den MS XPS Doc. Writer verwendest?
(das resultierende xps kannst Du mit dem IE anschauen)

Benutzt Du den Adobe Reader zum Drucken? (bzw. das Plugin im Browser?)
Dort könnte man im Drucken Dialog unter 'Erweitert' noch 'als Bild drucken' einstellen.
 
B

Brummelchen

Gast
>> Benutzt Du den Adobe Reader zum Drucken?

Fiel mir auch grad so ein, bei Foxit sind Druckmacken ja üblich.
Am Treiber zweifle ich weniger, eher am druckenden Programm.
Und da Tkom, empfehle ich Adobe, nichts anderes (aus Erfahrung ;))
 

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
Ich habe sowohl den eigenständigen Acrobat Reader als auch das entsprechende Plugin (Firefox 3.5) benutzt. In meiner Druckerliste taucht MS XPS Doc. Writer nicht auf. Dafür aber der neue Laserdrucker gleich zweimal...

Okay. Ich habe mal den anderen als Standarddrucker festgelegt. In Systemsteuerung/Drucker taucht der Name des Druckers zwei Mal auf - einmal mit dem Anhängsel "PS", einmal mit "PCL6".
Ich habe keine Ahnung, was das heißt, aber die einzelne Seite, die vorhin nur verkleinert gedruckt wurde, kam mit PCL6 als verwendeten Drucker ganz normal. Mal sehen, ob das ein Dauerzustand ist.
 

duffguy

chronische Wohlfühlitis
Das sind wohl verschiedene Druckersprachen. PS bedeutet PostScript und
das andere Printer Command Language 6.

Das Handbuch oder die Dokumentation auf der CD Deines Druckers gibt
hoffentlich Auskunft über Vor- und Nachteile des jeweiligen Treibers.
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
PostScript druckt doch nur in Dateien, oder?
Bei mir zumindest. Oder ich muß die PS-Dateien öffnen und zum Drucker jagen.
Dort sind dann Befehle drin zum Drucken.

Mit FoxIt kann ich ansonsten auch nicht Drucken, da kommt nur Käse bei raus.
PDF-XChangeViewer hat die besten Druckeinstellungen, neben den Adobe Reader
(finde ich).

Werden denn andere Sachen richtig gedruckt? *.DOC ... *.JPG ... oder *.ODT?

Schau dir mal die Einstellungen genau an, auch die erweiterten.
Wenn du nichts findest, könnten hier vielleicht Bilder weiterhelfen.
 
B

Brummelchen

Gast
Manche Drucker drucken erst in ein PS, dann richtig.
Ist ein kompatibles Überall-Format ;)
 

Chaos Burst

fühlt sich hier wohl
Im Handbuch gibt es ein sechs-seitiges Kapitel zu diesen Treibern. Da steht aber nicht, was die sind und können, sondern nur, wie ich sie im Druckerauswahlmenü auswähle und welche Einstellmöglichkeiten ich dabei habe. Von irgendwelchen Übertragungsschwierigkeiten, Kompatibilitätsproblemen oder mikroskopischen Spardrucken ist kein Wort erwähnt. Oder ich finde es einfach nicht.

Ein Versuch mit PCL6 hat jedenfalls funktioniert. Wenn ich wieder etwas ausdrucken muss, werde ich sehen, ob das so bleibt.

Auf jeden Fall Danke an alle!
 
B

Brummelchen

Gast
Mein Laserjet könnte PCL, wenn er die Karte dafür drin hätte, so isses nur PS.
Ich habe PCL als Seitenbeschreibungssprache nicht vermisst, eigentlich ist
das nur ne Hilfe für Drucken unter Linux, Windows braucht das nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Printer_Command_Language
Das PCL nicht die Fähigkeiten von PS besitzt, sollte PS preferiert werden.
 
Oben