Laptopkauf: MAC oder Intel

Razorblade

SNF-Inventarnr. #9356663
Hallo allemiteinander.

Nachdem es Zeit wird, einen neuen Laptop zu kaufen, habe ich mal krasse Fragen da ich mich mit dem Gedanken spiele mir einen MAC anzuschaffen.

Als erstes: Ich gehe noch in die HTL Mödling, Abt. Innenraumgestaltung und da arbeiten wir mit diversen CADs (Hauptsächlich Autodesk AutoCAD / Architectural Desktop 2k4 - 2k7). Jedoch steht auf der Autodesk Website nichts von einer kompatibilität zu Mac.


Fragen über Fragen:

1.) Lauft CAD auch auf Mac, bzw. gibts n äquivalentes programm? Dazulernen ist nicht so das Problem, so alt bin ich noch nicht, dass ich nichts neues lernen will.

2.) Wie schauts mit der Leistung eines Macs aus. Sind die Daten eines Macs zu vergleichen mit denen eines P4m? Denn fürs ADT 2k7 brächte man lt. Systemanforderungen mindestens 1Gig ram (opt. 2 gig), 3 GHZ Prozzi, 3D fähige Graka mit DirectX.

3.) benutzerfreundlichkeit eines Macs. Wie schauts damit aus? Ich mein, bei meinem XP Pro hab ich fröhlich herumgewerkt, und wenns nicht mehr funktioniert hat, Live gebootet und wieder umgestellt. Kann/Soll man in die Tiefen des Systems eingreifen?

4.) Games: ich zock zwar nicht viel (hin und wieder mal MotoCross madness, RTCW, Global Ops, ...) aber täte doch ganz gerne immer wieder mal spielen (nur gegen den Rechner nicht im Netz)

5.) Empfehlungen: Welchen Mac/"Normalen" Rechner würdet Ihr mir empfehlen?
Ich arbeite mit: PhotoShop CS2 (9.0.2), ADT 2k6 und 2k7, Eagle 4.16, Inkscape / Freehand mX11, und Office (sind so die wichtigsten).
Außerdem tu ich zur entspannung hin und wieder mal n kleines Programm schreiben (nichts aufregendes, Nur in AutoHotkey).

6.) Was haltet Ihr von dem Mac mit Win drauf (ich persönlich garnichts, aber vll. hab ich einen supigeilen aspekt übersehen)?

7.) Programme: Wie schauts aus mit Freeware/welche Programme brauch ich für was wenn ich nen Mac nehm?


Nur so nebenbei: Die Systemvoraussetzungen für nen Intel Rechner hab ich mir ungefähr so vorgestellt (min):

2.0 Ghz Centrino Core 2 Duo mit 4 MB Cache
1 Gig Ram (eher 2)
DVD Dual Layer brenner
256 MB Graka
2x Usb 2.0, RJ45 anschluss (LAN) für Gigabit Ethernet (muss aber nicht umbedingt sein), PCMCIA wenn kein Integriertes WLAN
SEHR WICHTIG: Nicht größer als 14" normalformat oder 13" Widescreen. ich hab die letzten Jahre nen 16"er herumgeschleppt. Für die Kiste hab ich schon damals fast keine tasche gefunden.


Das überhaupt aller wichtigste, die Preisvorstellung:

Mein derzeitiger Liquiditätsstatus (hab grad vorher Betriebstechnik gehabt :D ) beläuft sich auf ~1500€, wobei das gleichzeitig ziemlich die oberste schmerzgrenze für meinen Rechner ist.

Für empfehlungen bezüglich Intel/AMD Laptops: bitte keine Gericom oder vergleichliche "NoName" / "Glücksprodukte". Zu Vaios bin ich auch etwas skeptisch, da ich mit meinem letzten viele Probleme hatte.


ich freu mich auf eure antworten.
MfG
RB
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Die Macs sind ja mittlerweile auch nur noch Intel - PCs im schicken Kleidchen ;)

Aber Deine Anforderungen gibt es eh nicht:
Die kleineren Rechner (MacBook) haben alle nur einen Shared Memory Chip, die größeren (MacBook Pro) sind Dir ja zu groß ;)
 

Razorblade

SNF-Inventarnr. #9356663
Thx für die antwort. Ich hab mal gleich die Mac seite besucht (von wegen abmessungen). Das MacBookPro 15" ist eigentlich seh ich gerade grademal 2 Cm größer als das Sony VGN-C 1 Z/B was beim "ich bin doch nicht blöd mann" gerade im angebot gibt. Also die 2 Cm verkraft ich auch schon.

MfG

EDIT: ich will nur nichts was 15" (neue obergrenze ;)) übersteigt. Also nicht so n 20" teil, was ich mal beim "geiz ist geil" gesehen hab. Schon 16" ist zu viel.
 
Oben