[Gelöst] Laptop-Entscheidungshilfe

Keuchhusten

dem Board verfallen
Laptop-Entscheidungshilfe - Neues Problem

Mein altes Lenovo Yoga 300 scheint langsam an Altersschwäche zu sterben.

Bei einer Tour durch den Amazonas musste ich mit Schrecken feststellen, dass Laptops im 11 Zoll-Bereich nur noch mit Chrome OS laufen.

Also bin ich Kompromisse eingegangen und bis auf 14 Zoll hoch, um ein Win 10-Gerät zu bekommen.

Jetzt stehen zwei Geräte zur Auswahl:

Lenovo Yoga 530

und

Jumper EzBook S5

Von den Leistungsdaten her würde mir das Jumper reichen. Meine Sorgen betreffen die Haltbarkeit. Wobei mein Lenovo Yoga 300 damals auch nichts anderes war als ein China Budget-Laptop. Es hat jetzt knapp 2,5 Jahre seinen Dienst verrichtet.

Meine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit der Marke Jumper? Aus den Testberichten zu dieser Marke werde ich nicht recht schlau. Die einen sind ziemlich euphorisch, die anderen scheinen hauptsächlich Vergleiche zu High End-Geräten zu ziehen, die ein solches Gerät natürlich nur verlieren kann.

Oder vielleicht hat ja einer eine alternative Idee im Bereich der 11 bis 14 Zoll-Windows-Budget-Laptops.
 
Zuletzt bearbeitet:

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Stört dich beim EzBook das englische Tastatur-Layout nicht? Ok, es wird eine Folie mitgeliefert, um die Tasten zu bekleben, aber wie lange die wohl halten?
Spontan würde ich auf jeden Fall zum Lenovo raten, aber wir sprechen da auch über den doppelten Preis.
Grundsätzlich gibt es an den Geräten wie dem EzBook nicht viel auszusetzen, die Verarbeitung ist gut, und wenn man keine allzu hohen Ansprüche an die Leistung hat, dann kommt man damit auch klar. Ich würde allerdings dann eher bei TrekStor vorbei schauen, deren Geräte kommen letztlich aus der selben Fabrik, oftmals sind sie sogar genau baugleich.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Also ich sehe bei Amazon nur den Hinweis "inklusive Folie". Meines Wissens gibt es von Jumper und den anderen Chinesen-OEMs nur Modelle mit QWERTY.
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Wo siehtst du das? Bei mir steht:

Information zum Tastatur-Layout Bitte beachten Sie die Hinweise im Titel und den Produktinformationen zur Tastatur-Version. In der Regel erhalten Sie unabhängig von abweichenden Abbildungen das deutschsprachige QWERTZ -Layout, sofern die weiteren Angaben nicht davon abweichen.
 

sErPeNz

Senior Member
Wohnst Du in der Nähe von Essen?
Da gibt's einen Medion Fabrikverkauf und gerade für Privatkunden, die keine High-End Geräte brauchen kann man dort mal das ein oder andere Schnäppchen machen.
 

Amon

assimiliert
Mein Asus Vivobook läuft problemlos seit Anfang 2013 und lässt sich mit einem kleinen RAM Upgrade (8 statt 4GB) immer noch sehr gut nutzen. Nur die Bildschrimauflösung sagt mir nicht mehr ganz so zu, seitdem ich vom Retina Display meines Arbeitsmacs verwöhnt bin.
Das hat damals 649€ gekostet und war damit günstiger als drei 300€ Notebooks in dem Zeitraum. Nur so als Idee.

Ok sorry, den ersten Link hatte ich gar nicht geklickt. Also ich würde auch eher zu der Preisklasse raten.
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Momentan schwanke ich zwischen folgenden Modellen:

HP 14-dk0310ng


DELL Inspiron 5485

ACER Swift 1

Meine Tendenz geht zum Dell. Von der Anschluss-Konfiguration kommt der mir entgegen. Ansonsten scheint er sich mit dem HP nicht viel zu geben. Gibt es da irgendwelche, mir unbekannten, Grundsätze? Ist Dell immer noch die solide Marke aus Desktop-Zeiten? Oder ist HP bzw. Acer vorzuziehen?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Letztlich ist es Geschmacksfrage. Mit Dell und HP kann man selten was falsch machen, und auch Acer hat den schlechten Ruf, den sie (allerdings zurecht) in früheren Jahren aufgebaut haben, längst hinter sich gelassen und liefert solide Produkte. Acer ist, soweit ich weiß, der einzige Hersteller, der in Deutschland noch ein eigenes Servicezentrum hat.
 

sErPeNz

Senior Member
Was hälst Du denn von wiederaufbereiteten Leasinggeräten?

Hier zB hast Du eine top Qualität (mMn ist Lenovo mittlerweile (fast) wieder auf dem IBM Thinkpad Niveau) zu einem guten Preis.
https://it-versand.com/notebook-tab...intel-core-i5-256gb-ssd-8gb-win-10-pro-webcam

Das Geld was Du dabei gespart hast, kannst Du dann entsprechend 1-2 Jahre eher wieder in was Neues investieren..

Ich denke aber mit der Hardware eines T450 wirst Du glücklicher als mit einem Customer Low / Middle Budget Gerät


Edith hat grad noch dieses 12,5" von HP gefunden:
https://it-versand.com/notebook-tab...10-pro-mar-umts-lte-tastaturbeleuchtung?c=946
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
So, habe jetzt zum Dell gegriffen. Der Leistungsunterschied zum Acer war doch zu deutlich, das habe selbst ich als DAU gesehen.
Ein Gebrauchtgerät habe ich ernsthaft in Erwägung gezogen, allerdings hoffe ich einfach mal auf ein paar Jahre Ruhe. Mein alter Aspire One von Acer hat mich immerhin fünfeinhalb Jahre treu begleitet. Ich hoffe auf eine ähnlich langandauernde Beziehung, denn ich hasse es meinen Laptop neu einrichten zu müssen. Daher dann doch der Entschluss zum Neugerät.

Vielen Dank für all die Tipps! :)
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich wollte nur kurz dazuschreiben, dass das Dell 5485 bei Saturn derzeit für 499 Euro zu haben ist. :)
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Danke, gut gemeint, aber jetzt hab ich ihn schon für den teureren Preis bestellt.

Edit: Habe ihn jetzt zurückgehen lassen und werde ihn dann für den neueren Preis bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keuchhusten

dem Board verfallen
Oh Mann, wieso bin ich nur von meinem Grundsatz abgewichen bei Saturn und Media Markt nichts zu kaufen! :rolleyes:

Bei meinem DELL Inspiron 5485 bricht in einer Tour das Netz zusammen. "Kein Zugriff möglich" "Untersuchen Sie den Zugriffspunkt"

Ja, ich habe einen Repeater. Ja, sowohl mit, als auch ohne Repeater treten die Probleme auf. Ja, ich habe sowohl den Laptop als auch den Router neu gestartet.

Irgendwelche Ideen oder gleich zurückgeben, solange es noch problemlos geht?
 
Oben