Musik Konzerte - Auf welchen wart ihr?

duffguy

chronische Wohlfühlitis
DT Konzerte sind magisch

Dem kann ich nur voll zustimmen. Beim letzten Konzert waren Symphony X
Vorgruppe. Das war der absolute Hammer-Abend und bleibt unvergesslich!


Bei Entzugserscheinungen leg ich jetzt immer die Score -DVD ein.


:)Duffy
 

Psycho

gehört zum Inventar
DT?..... habe ich zweimal schon live sehen dürfen und es war zweimal einfach geil. Tu dir das bitte unbedingt an! Bei den ersten drei Tracks kannst du dich vor lauter Spielkunst nicht rühren, geschweige denn mitsingen.... Die sind einfach unglaublich!

Ja, hab ich schon gelesen und da bin ich auch mal echt verdammt neidisch auf dich! Ich hatte mir eigentlich letztes Jahr schon ganz fest vorgenommen mal ein konzert von denen zu besuchen aber ich hab´s voll verpeilt. Hab dann irgendwann mal wieder dran Gedacht, dass die wieder auf Tour sind, aber da wars leider schon viel zu Spät...
Das die bissl was drauf haben hört man ja. :D Ich hab hier auch die Score DVD und die Live Scenes from New York DVD rumliegen. Ich würd mal spontan sagen dass grad die Score eine der meistgespielten DVD´s bei mir ist. :D
Gerade "Octavarium" oder "six degrees of inner turbulence" im ganzen hab ich mir schon so oft reingezogen und ich finds immer wieder einfach nur geil! Metropolis ( neben six degrees... mein absoluter DT Favorit!) zum Schluss kommt auch einfach nur genial mit dem Orchester! Irgendwann muss ich das mal nachspielen (können)!:D

@duffguy

Ja genau deswegen isses ja noch doppelt so ärgerlich, dass ich die Tour verpasst hab. Symphony X hätte ich auch gern mal gesehen...
 

omi moni

fühlt sich hier wohl
:)Mein letztes Konzert war Ostersonntag da war ich bei Mark Medlock,habe die Karte von meiner Tochter geschenkt bekommen war super als Vorband war Ben mit Partnerin da unvergesslich:ROFLMAO:;)
 

Vordack

assimiliert
Puh,

auf die schnelle fallen mir

2 Bon Jovi
2 Sister of Mercy
1 Neil Young

ein.

Bin nicht so der Konzertgänger.
 

oxfort

Geht bald.
So, bin zurück, da ich ja fahren musste.
Ob das Konzert von Maria Mena schlecht war, kann ich nicht behaupten. Sind aber schon einige Minuten vor Ende abgereist um dem Ausfahrandrang auszuweichen.

Solch ein Konzert ist natürlich mit einer CD, die man sich Zuhause anhört, nicht zu vergleichen. Was mich gestört hatte, war der gesamte Zeitrahmen, wie alles ablief.
Maria Mena hat eine starke Stimme, will ich nicht leugnen. Aber bei diesem Konzert ging imho die Stimme unter. Schlagzeug, das man auf der CD kaum hört, war einfach zu überwiegend.
Feuerzeuge, die brannten, wie früher, gab es auch nicht, nur Displays von Digitalkameras leuchteten.
Alles in Allem, ich habe mich geopfert, um meiner Frau einen grossen Gefallen zu ermöglichen.
Das Publikum war gemischt, aber überwiegend um die 30. Der Älteste dürfte ich aber auch nicht gewesen sein.
Fehlt ja auch noch, dass einer der Jugentlichen sagt: Jetzt kommen die Alten schon zum Sterben in die Halle. :ROFLMAO:

Das nä. Konzert werde ICH mir aussuchen. :angel
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ich war am vergangenen Freitag in Ulm bei Manfred Mann's Earth Band. Das mach ich so alle zehn Jahre! ;) Mitte/Ende der 80er (ungefähr) war ich bei MMEB in Freiburg. Damals nach "Somewhere in Africa". Das Konzert war super. Etwa zehn Jahre später war ich nochmal in Freiburg bei MMEB und damals war es schon nicht mehr so toll.

Nun also die EARTH TOUR 2009. Das Konzert fand vor etwa 800 Leuten im ausverkauften Theatro in Ulm statt. Der Veranstaltungsort bot einen netten Rahmen und man hatte praktisch überall einen recht guten Blick auf die Bühne. Das Konzert dauerte etwa 90 Minuten, die Setlist bestand überwiegend aus bekannten Hits, einem Lied vom letzten Studioalbum (Soft Vengance) und einem Titel, den ich noch nie gehört hatte. Das Publikum war überwiegend im Bereich 40+ angesiedelt, wobei auch ein paar Leute meiner Generation ihre Kinder dabei hatten. Außerdem waren noch zwei junge Mädels dabei, die direkt vor uns (carialice hat mich begleitet) standen, aber dazu später mehr.

Besetzung: Manfred Mann (Keyboards), Mick Rogers (Gitarre), Noel McCalla (Gesang), Steve Kinch (Bass) und Jimmy Copley (Schlagzeug).

Kinch und Copley waren ok. Ich bin kein Musiker und bewerte deshalb ihr Können nicht. Man konnte aber sehen, dass sie Spaß an der Sache hatten und es hat sich auch gut angehört. McCalla ist nicht Chris Thompson, passt aber gut zur Band und mir hat die Stimme, seine Improvisationen und seine Kommunikation mit dem Publikum gut gefallen.

Mick Rogers kam mir vor, als über daheim im stillen Kämmerlein nichts anderes als das möglich schnelle anschlagen ein und der selben Saite. Wie auch schon beim Konzert vor zehn Jahren waren viele Lieder arg gitarrenlastig und an vielen Stellen, wo man eigentlich Soli von Manfred Mann erwartet hätte, kamen nun (teilweise langatmige) Gitarrensoli. Hört man sich die Alben von MMEB an, hört man zwar auch sehr viel Gitarre, sie wirkt dort aber nicht so aufdringlich. Die Soli hörten sich immer sehr ähnlich an und waren für mich als Laien auch nicht als besonders schwieirg zu spielen zu erkennen. Für mich der Schwachpunkt des Konzerts: Mick Rogers und seine egozentrischen Soli.

Manfred Mann ist alt geworden. Nur in zwei oder drei Stücken bekam das Publikum das zu hören, weshalb es Manfred Mann immer schon toll fand. Ausgefallene Keyboardsoli mit allen möglichen Sounds. Wenn er aber mal loslegte war's klasse. Er kann's noch, aber er hält sich leider zu Gunsten der Gitarre sehr zurück. Altersbedingt oder weil Mick Rogers sonst weinen muss, ich weiß es nicht.

Sound und Licht: Der Mann am Mischpult hatte etwas Mühe. Das Schlagzeug war zu laut und der Sänger musste mehrfach darauf hinweisen, dass seine Monitorboxen zu leise waren. Ansonsten war der Sound ok. Die Lichtanlage bestand aus drei "Audience Blindern" und ein paar farbigen Spots. Hin und wieder gab es etwas Nebel und einmal kam sogar ein Stroboskop zum Einsatz. Aber wegen der Lightshow war eh noch nie jemand bei Manfred Mann! ;)

Setlist: Blinded By The Light, Don't Kill It Carol, Spirits In The Night, Davy's On The Road Again, Mighty Quinn, Dancing In The Dark, For You, Captain Bobby Stout, Martha's Madman, Redemption Song. Das sind die, an die ich mich erinnern kann (die Reihenfolge stimmt nicht). Highlight aus meiner Sicht war Don't Kill It Carol, Tiefpunkt "For You". Ersteres, weil es an die besten Zeiten der Band erinnerte, klasse präsentiert war und viel Keyboard bot. Letzteres, weil aus dem Kracher ein kurzes Instrumentalstück wurde, das einmal mehr an Mick Rogers' Earth Band erinnerte.

Die Stimmung während des Konzerts war eher entspannt als begeistert. Das ist einerseits dem gesetzten Durchschnittsalter geschuldet und andererseits der Setlist, die immer wieder auch ruhigere Passagen bot. Mitgesungen und -geklatscht wurde dennoch und ich schätze, den meisten Gästen hat es, wie uns, sehr gut gefallen.

Womit wir wieder bei den zwei jungen Mädels waren, die ich eingangs erwähnte. Was die bei diesem Konzert zu suchen hatten, ist mir ein Rätsel. Die beiden (vielleicht 18-20 jahre alt) sind entweder als Groupies vorbestellt gewesen, hatten irgendwie Freikarten bekommen oder was weiß ich. Dass sie bewusst an ein MMEB-Konzert gehen wollten, glaube ich auf jeden Fall nicht. Sie haben sich zwar zur Musik bewegt, aber ich wäre überrascht, wenn die beiden auch nur ein Lied von Manfred Mann kennen würden. Von Manfred Mann, nicht ein Manfred Mann Lied von der Hermes Houseband! Die haben dauernd SMS geschrieben oder sich über irgendwas unterhalten. Unfassbar! :)

Fazit: Ein tolles Konzert mit der oben erwähnten Einschränkung bezüglich Mick Rogers.

Zwei Bilder vom Konzert habe ich auch gefunden, eines davon beweist, dass wir auch da waren! :)
 

MeseCH

schläft auf dem Boardsofa
tja wo war ich denn schon...:unsure:
Einmal DJ Bobo (jaja als ich noch jung und naiv war :ROFLMAO: und zudem keinen Musikgeschmack hatte)
Dann einmal Linkinpark
und auf vielen kleineren Konzerten, die immer mehr Richtung Metal giengen.

Nächsten Juni bin ich dann am Greenfiel festival wo unter anderem Slipknot und Korn kommen (*vorfreu*)

Jaja das ich noch nicht so viel aber ich bin ja noch jung genug um noch auf viele weitere zu gehen:D
 

Ungezogene

raufsüchtige Seniorin
Gestern bei Opeth in Münster:
 

Anhänge

  • DSC01940.JPG
    DSC01940.JPG
    776 KB · Aufrufe: 252
  • DSC01942.JPG
    DSC01942.JPG
    889,5 KB · Aufrufe: 742
  • DSC01945.JPG
    DSC01945.JPG
    821,6 KB · Aufrufe: 309
  • DSC01951.JPG
    DSC01951.JPG
    741,1 KB · Aufrufe: 248
  • DSC01954.JPG
    DSC01954.JPG
    858,6 KB · Aufrufe: 250

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
ot:
auf dem Transparent im letzten Bild steht doch bestimmt "Tinnitus", wenn man die Falte rausmacht, oder? :p
 

Ungezogene

raufsüchtige Seniorin
Ich halte das für wahrscheinlich.... :ROFLMAO:

Hingegen für äußerst unwahrscheinlich halte ich, dass wir im "Skaters Palace" waren. Ebenso kann ich mir nicht vorstellen, dass ein "Titus"-Banner im Skaters Palace hängt....
 

Schlukas

chronische Wohlfühlitis
Heute Abend gehts unverhofft nach Düsseldorf zu den Toten Hosen.
Eigentlich wollten meine Eltern dahin, aber meine Mutter ist krank geworden.
Deshalb darf ich fahren. :anbet Schicksal
 
Oben