[Kino] Ab heute im Kino: Sakrileg (The Da Vinci Code)

T

TheGirl

Gast
Spikie schrieb:
Ich muss sagen, es gibt langweiligere Filme, aber ich hätte deutlich mehr erwartet.
Die Spannung des Buches kommt im Film einfach nicht rüber.
Hätte ich das Buch nicht gelesen, hätte ich mich an vielen Stellen gefragt, wo denn da die Verknüpfung bzw. der Sinn lag.

Wenn ich mich richtig ans Buch erinnere, wurden dort Dinge wie die Fibonacci zahlen für den Leser nocheinaml erklärt, was den Leser mehr in die Handlung versetzte und ihn diese auch besser nachvollziehen ließ.


Man kann sich den Film durchaus anschauen, aber es gab für mich keinen Aha- Effekt.

das finde ich auch ... aber ich es wurden auch ziemlich viele sachen weggelassen die meiner meinung nach auch in den Film müssten... so ging alles zack zack ..so rätsel gelöst ab zum nächsten ..ohne spannung halt..
naja .. aber gucken kann man ihn ganz gut .
 

MrTerminator

treuer Stammgast
Ich hab das Buch gelesen und werde mir den Film auch noch anschauen.
Meiner Meinung nach wird zur Zeit zu viel Wirbel um den Film gemacht. ;)
 

MrTerminator

treuer Stammgast
So komm gerade ausm Kino. Und ratet mal was ich geguckt hab? :ROFLMAO: : Sakrileg!!
Ich muss sagen der Film ist nicht wirklich so der Knüller, aber war nicht schlecht. Das Buch war besser ;) . Also alle die noch nicht das Buch gelesen haben, besser erst das Buch lesen, dann Film gucken ;)
 

sanmaus

assimiliert
ach ja... ganz vergessen... war ja gestern im Kino ;)
Also, mich hat das bissel gestört, dass viel französisch geredet wurde und deshalb viel deutscher Untertitel gelesen werden musste.
War mit 4 Freunden, die alle das Buch nicht gelesen hatten. 2 konnten dem Film nicht ganz folgen.
Ich find ihn sonst im Ganzen fand ich ihn nicht schlecht, aber auch nicht der Brüller.
Was ich schade fand war, dass ab nem bestimmten Punkt gegen Ende (den ich nicht nennen werd, weil sonst viel verraten ist), schon klar ist, dass nichts mehr groß passieren wird. Dann zieht sich der Film halt nur noch 15 Minuten hin... (fand ich im Buch aber genauso)
 

HeikeFy

assimiliert
sanmaus schrieb:
Was ich schade fand war, dass ab nem bestimmten Punkt gegen Ende (den ich nicht nennen werd, weil sonst viel verraten ist), schon klar ist, dass nichts mehr groß passieren wird.

Na blos gut das du uns nicht verrätst, dass es 15 min vorm Schluß ist. :ROFLMAO:
 

HO!

assimiliert
Moin,
ich fande es als einen wesentlichen Pluspunkt, dass da französisch geredet wurde und es Untertitel gab. Da, wie allgemein bekannt (oder auch nicht) ich schwerhörig bin, hat es mir geholfen, den Film zu verstehen, akustisch ging es wesentlich schwerer. Wenn ich mich recht erinnere, war doch der junge Mann am Ende in der Kirche der Bruder Sophies, oder? Also der jenige, der zu Bob und Sophie sagte, dass die Besucherzeit zu Ende sei. Das ist nämlich ein Punkt, den ich nicht ganz verstanden habe. Die Eltern sind bei einem Autounfall gestorben, war es denn ein Unfall oder Mord? Und warum kam die ganze Sippe am Ende in die Kirche? Wer war das? Die Oma von Sophie war dabei. Aber warum erst dann?
Klaus
 

little tyrolean

Elder Statesman
Nach den Tod der Eltern Sophies (Unfall oder Mord?) haben sich die Großeltern getrennt,
die Großmutter ging mit dem Bruder nach Schottland, der Großvater blieb mit Sophie in Paris.
Im Finale trifft Sophie die beiden in Roslyn wieder, und sie erinnert sich, daß sie schon als Kind dort gewesen war.

Alles klar? :)

...und nein, den Film habe ich nicht gesehen, nur das Buch gelesen...
 

freddy_privat

dem Board verfallen
Dat Filmchen is nich schlecht.
Aber wenn´se schon lateinisch reden, und alles so authentisch machen,
WARUM dann die Hinweiszettelchen auf ENGLISCH???
glaubt einer von Euch, uns alter Kumpel Leo de Vinci hat schon English gelearnt????
Glaub ich nicht.
Annsonsten für alle empfehlenswert, ob Buch gelesen oder nicht.
Viel Spass :ROFLMAO:
 

Thargor

Senior Member
freddy_privat schrieb:
Dat Filmchen is nich schlecht.
Aber wenn´se schon lateinisch reden, und alles so authentisch machen,
WARUM dann die Hinweiszettelchen auf ENGLISCH???
glaubt einer von Euch, uns alter Kumpel Leo de Vinci hat schon English gelearnt????
Glaub ich nicht.
Viel Spass :ROFLMAO:

Lingua Pura.

Der Autor behauptet in seinen Büchern dies sei die reine Sprache der Gelehrten im Mittelalter. Als Argument fügt er hinzu, daß eben die Kirche hauptsächlich auf französisch oder spanisch kommunizierte und die englische Sprache eben nur ausserhalb des englischen Sprachraumes von überdurchschnittlich gebildeten Menschen gesprochen wurde. Deshalb sei dies auch die Sprache der Geheimbünde und Logen. Ob es nun tatsächlich historisch belegt ist, kann ich nicht sagen. Das Buch ist eben ein geschicktes Konstrukt aus Wahrheit und Fiktion.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nipple

assimiliert
Ich fand den Film einfach nur langweilig.:kotz
Aber heute Abend läuft zum Glück X-Men3 an:)
 
B

beatmel

Gast
Ich hab das Buch gestern Abend ausgelesen.
Wollte bisher den Film nicht sehen, werde aber, denke ich, diese Woche doch mal Richtung Kino pilgern *gg

Kann mir allerdings nicht vorstellen, megabegeistert da wieder rauszukommen, da ich höchstwahrscheinlich die eigentlichen Hintergrundinformationen im Film vermissen werde. Das Buch hat mich nämlich teilweise umgehauen. Ich hatte ja keine Ahnung :eek:

beatmel
 

JensusUT

Senior Member
Das kann ich inzwischen zu 100% bestätigen.
Was da im Film in Sekunden abgehandelt wurde (Stichwort Silas), kann man auf die Schnelle nicht verstehen.
Ein Wortschwall im Kino steht der Möglichkeit das Buches, ein Kapitel in Ruhe zu verdauen, eben doch nach.

Tom blieb meiner Meinung nach auch sehr blaß.

Meinung: Kann man sehen, aber vom Hocker reisst es einen nicht.
 

Hexe

schläft auf dem Boardsofa
Nu' war ich auch drin, im Kino.

Umsetzung gelungen. Die übermäßige Spannung, wie sie im Buch aufkommt, konnte zwar nicht ganz umgesetzt werden, aber für solch ein komplexes Thema fand ich es recht gelungen. Speziell das Ende hat mir sehr gut gefallen. Ich fand, da stimmten Musik und Kamerafahrt.

Fazit: Bereue nicht, dass ich ins Kino gegangen bin.

Gruß
 

navili

Herzlich willkommen!
hab' mir den film am wochenende mit einer kollegin angeschaut.. und das buch hab ich auch gelesen...
ich hätte zwar mehr vom film erwartet, aber das buch hat mich auch irgentwie gelangweilt... ich hab auch den illuminati gelesen, und der hat mir 1000 mal besser gefallen...
wenn es eine verfilmung über den illuminati geben würde, wäre ich sofort dabei :D
 
B

beatmel

Gast
Ich war gestern im Kino, jawoll. Und ich muß sagen, daß ich keinesfalls enttäuscht war. Im Gegenteil: Ich finde, daß alles, was wichtig war, auch gut umgesetzt wurde, auch wenn einige klitzekleine Änderungen an der Story vorgenommen wurden.
Tom Hanks allerbeste Rolle war es wohl nicht, aber trotzdem fand ich die Besetzung passend (Ian McKellen, Jean Reno, Jürgen Prochnow...).

(y)

beatmel
 
Oben