Diskussion Kinderporno-Sperre fürs Internet

Ursula von der Leyen setzt sich dafür ein, dass Deutschland zukünftig einem internationalen Verbund, der sich die Sperrung von kinderpornografischen Webseiten zur Aufgabe gemacht hat, beitritt. Einige europäische Staaten sperren bereits jetzt entsprechende Seiten. Weitere Länder haben vor wenigen Tagen die Teilnahme an der Sperrung zugesagt.

Quelle: heise online - Familienministerin will Kinderporno-Sperren bald umsetzen

Eines steht gar nicht zur Diskussion: Kinderpornografie gehört verboten und jeder der damit zu tun hat in den Knast! Trotzdem hat mich diese Thematik zum nachdenken angeregt. Auf der einen Seite bin ich selbstverständlich gegen Kinderpornografie, aber auf der anderen Seite bin ich für ein unzensiertes Internet. Ich sehe das Internet als ein freies öffentliches Medium, dass der ganzen Welt zur Verfügung stehen sollte. Mit der Sperrung der besagten Seiten kann ich problemlos leben, aber wie wird es weitergehen, wenn erst einmal der Grundstein zur Internet-Zensur gesetzt ist? Ich gehe nicht davon aus, das wir in der nächsten Zeit chinesische Verhältnisse zu befürchten haben, bin jedoch sicher, dass diese Sperrung nur der Anfang seien wird...

Wie denkt ihr über diese Thema?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

skiller9

treuer Stammgast
Ich glaube wenn Herr S. nicht gewesen wäre, würden viele diesen Schritt begrüßen. Aber so glaube ich denen nicht dass sie nur "zensieren"
 

speedguru

nicht mehr wegzudenken
Genau das dürfte das Problem dabei sein. Auch wenn diese Sache als Einzelmaßnahme sinnvoll sein mag, durch die Aktionen und Aussagn gewisser Leute ist sie problematisch geworden ...
 

DerJogi

assimiliert
Ich halte das nur für den ersten Schritt zur Zensur des gerade für die Politik zuweilen unbequemen Internets. Ich bin seit mehr als 13 Jahren im Internet unterwegs aber noch nie auf Seiten gestoßen, auf denen Kinderpornographie frei zugänglich war. Dieses Zeug wird in geschlossenen Foren oder über geschützte Server getauscht und verbreitet. Mit einer Sperre irgendwelcher Seiten erreicht man gar nichts (wobei ich mich ohnehin frage, welche Seiten das sein sollen denn wie gesagt...ich bin in den ganzen Jahren nie auf eine derartige Seite gestoßen).

Kinderporno ist natürlich so ein Buzzwort, mit dem sich so ziemlich alles rechtfertigen lässt, auch eine Zensur des Internets und nichts anderes ist das. In der Bevölkerung wird es angesichts dessen, dass es ja (zunächst nur) um Kinderporno geht, kaum Widerstand geben. Die Frage ist aber, was als nächstes kommt. Die Seiten irgendwelcher Religionsgemeinschaften, die unserer Regierung nicht in den Kram passen? Dann die Seiten politischer Bewegungen oder Parteien, die angeblich den Rechtsstaat gefährden? Dann Foren, in denen allzu kritisch über Politik diskutiert wird?

Die Sperrung irgendwelcher Seiten wird an der Problematik gar nichts ändern. Kinderpornographie wird es weiterhin geben und wird auch weiterhin munter ausgetauscht. Das ist doch nichts weiter als Aktionismus mit der Folge, dass die Möglichkeiten, das Internet zu zensieren, immer weiter ausgedehnt werden, genauso wie bei der Überwachung. Erst nur Terroristen, dann schwere Straftaten und zum Schluss auch Kiddis, die sich Musik aus dem Netz holen.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Die meisten Inhalte dieser Art wird wohl kaum jemand je zu Gesicht bekommen, der nicht in eingeweihten Kreisen ist. Höchst wahrscheinlich werden Leute, die solche Inhalte Verbreiten, ein Höchstmaß an Verschlüsselung einsetzen, damit sie eben nicht entdeckt werden.

Wenn tatsächlich ein Server enttarnt würde, dürfte der - dank internationaler Ächtung solcher Bilder - in Rekordzeit vom Netz gehen.

Sollte es tatsächlich einen Rechner geben, an dem man nicht ran kommt, kann man natürlich Versuchen, den über die IP zu sperren.
Wir reden hier also von der Ausnahme (Server entdeckt) einer Ausnahme (lässt sich nicht abschalten).
Nur wird man damit höchst wahrscheinlich einige "Kollateralschäden" in kauf nehmen müssen, wenn nämlich andere Inhalte auf der gleichen IP hinterlegt sind - was an sich üblich ist, wenn nicht gerade einen Rootserver gemietet wurde.

In Kürze:
technisch fragwürdig (Das Internet ist so gebaut, dass Möglichst immer eine Verbindung zustande kommt!)
Juristisch kompliziert (Kollateralschäden)
Kaum praxisrelevant (wenn man so einen Server kennt, kann man ihn fast immer auch abschalten)

Also ein reines Politikum.
 

Threepwood

UnBunt.
Wenn tatsächlich ein Server enttarnt würde, dürfte der - dank internationaler Ächtung solcher Bilder - in Rekordzeit vom Netz gehen.

De Schweizer Seiten, die Anfang September "ausgehoben" wurden, waren noch Tage danach online. Und das obwohl die Server in St.Gallen physikalisch für die Polizei greifbar waren. Das sind Server auf den Keys oder Seychellen nicht ohne weiteres, auch und erst recht nicht per IPs, denn die sind schnell gewechselt. Eine Sperre bringt nix ausser Kollateralschäden. Wie üblich haben dann wieder diejenigen Nachteile, die nix damit zu tun haben.

LG
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Im Grunde ist ja schon alles gesagt - in meinen Streifzügen durchs Internet bin ich per Zufall (und manchmal nicht ganz so zufällig :D) schon auf sehr vielen illegalen - und Schmuddelseiten gelandet, aber sowas wie Kinderporno war nie dabei.

Es handelt sich hier, wie schon erwähnt, um den Einstieg in die Zensur, und ich gehe in meiner Behauptung so weit, dass ich sage, man hat sich hier bewusst ein Thema ausgesucht, bei dem wirklich niemand irgendwelche Gegenargumente bringen kann.
Wenn eine solche Regelung erstmal steht, muss man sie nur um einzelne Wörter und Halbsätze erweitern, um damit die vollständige Inhaltskontrolle einzuführen.
 

DerJogi

assimiliert
Im Moment muss sich Herr Schäuble mit weiteren Vorstößen zur Einschränkung der Freiheitsrechte etwas zurückhalten. Sonst hätte er die Zensur des Internets unter dem Deckmäntelchen des Terrorismus in die Wege geleitet. Also hat man Frau von der Leyen mit dem Totschlagargument Kinderporno vorgeschickt.

"Ursula, mach du das mal mit der Zensur. Auf mich sind die Leute im Moment nicht so gut zu sprechen und Kinderporno ist auch ein viel besseres Argument als Terroristen. Das nehmen uns die Leute ja schon nicht mehr ab"
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Fürs BKA-Gesetz kamen die Anschläge in Bombay zu spät.
Offen ist noch, auf welcher Seite der Termin verschlampt wurde ;).
 

LittleGirl

gehört zum Inventar
bitte bei Bedarf ganze Länder-Domains sperrbar machen, vorerst mal alle Achse-des-Bösen-Länder, dazu noch ru, da liegt sowieso nur warez rum.

und Seiten, die über Killerspiele berichten, zur Sicherheit mal www.*games*.* und www.*.spiel*.*

Weil sich Bombenbastelanleitungen manchmal als Kochrezepte tarnen bitte auch www.*koch*.* und www.*.rezept*.*

oder gleich so: wir sperren mal alles und machen eine Whitelist:
nur von der Bundesregierung zertifizierte Seiten dürfen von jeweils zertifizierten Internetbenutzern aufgerufen werden.

AAAAAAAAAARRRRGGGG
 
Verbotswahnsinn ohne Plan

Das Verbot finde ich aber Ätzend !
Ohne Hardcoremäßiges "von der Palme wedeln" & Dope-Konsum kann ich mir meine Existenz aber nicht vorstellen !:D <Ironic off>.

Was kommt als nächstes ? Counterstrike, Killbox - Deathmatch oder Quake 3/4 -verbot ? Wann wird Sporttauchen oder Fallschirmspringen abgeschafft? Wenn die schon was verbieten wollen, dann sollen die mal mit dem Islam anfangen (siehe Indien, oder Israel) ! Aber dazu haben diese Polit-Bratzen keinen Schneid !

Die wollen wohl die Staaten in Gummizellen verwandeln (obwohl "DIE" da eigentlich Rein gehören > SSchäuble)

Wollen die eigentlich noch FX-Sounds verbieten ? (siehe URL)* :ROFLMAO:

Greetz !


*hier die URL: YouTube - Sound Effects Masters


PS: oh.. F*** my Grog ist alle ! :ROFLMAO:

PPS: Falsche Parteien/Politiker sind wie Falsche Frauen - Je länger du mit ihnen zu tun hast, um so schneller
möchtest du sie zum Mond schiessen :)

PPPS: Immer wieder Hammergeil, wenn unsere "Polit-Bratzen" für Verbote im internet sind (und haben Null Plan, wie man IP-Selektion, bzw. Sperrungen in die Praxis umsetzt - Im wahren leben, kriegen die noch nicht mal eine CD Sauber gebrannt, aber für Domain-Sperrungen auf Dicke Hose machen. - Absoluter - Schwachfug !!

.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerJogi

assimiliert
Wenn die schon was verbieten wollen, dann sollen die mal mit dem Islam anfangen (siehe Indien, oder Israel) !
Aber dazu haben diese Polit-Bratzen keinen Schneid

Warum sollte "man den Islam abschaffen"? Extremisten gibt es in allen Religionen. Das (für uns) alle Extremisten und Terroristen dem Islam angehören mag vielleicht daran liegen, dass sich die westliche (christliche) Welt gerade in islamischen Staaten aufführt wie die Axt im Walde. Wenn Bush und seine Kumpanen in islamische Staaten eindringen, um sich ihre Schürfrechte zu sichern, müssen die sich über den daraus resultierenden Terror doch nicht wundern.
 
Das Verbot finde ich aber Ätzend !
Ohne Hardcoremäßiges "von der Palme wedeln" & Dope-Konsum kann ich mir meine Existenz aber nicht vorstellen !:D <Ironic off>..
Wedel dir soviel von der Palme wie du willst, aber hier geht es um Kinderpornos. Das ist meiner Meinung nach das falsche Thema um Witze über deine sexuellen Neigungen zu machen.
ot:
Wenn die schon was verbieten wollen, dann sollen die mal mit dem Islam anfangen (siehe Indien, oder Israel) ! Aber dazu haben diese Polit-Bratzen keinen Schneid !.
Merkst du überhaupt was für einen Scheiß du schreibst? DerJogi hat einen Punkt schon gesagt. Dazu ist zu ergänzen das die Christen nicht besser sind/waren. Auch bei der Religion heiligt der Zweck die Mittel, sprich den (Völker-)Tod. Denken wir mal an die Kreuzzüge zurück. Oder der Zweite Weltkrieg: Nicht umsonst hat hat Hitler sich 1933 für die Erhebung der Kirchensteuer eingesetzt (Deutschland ist einer der seeehr wenigen Staaten, die Kirchensteuer zahlen). Folgen die Leute der Kirche und die folgt Hitler, dann folgen die Leute Hitler.
Es gibt nicht nur Moslems, die was gegen Christen haben, ich kenne auch genug Christen (vorallem streng Gläubige) die etwas gegen Moslems haben.
Deshalb gehört aber keine Religion verboten. Die Gläubigen sollten sich mal eher darauf konzentrieren, wie sie friedlich mit anderen Religionen zusammenleben können statt sie auszurotten.
 
D

Delwin

Gast
Der eine glaubt, wedeln sei gesund.
Der andere glaubt, der Islam sei krank.
Noch ein anderer glaubt, das Christentum sei krank.
Eine andere glaubt, das Internet wird von Sexualstraftätern und Spielsüchtigen betrieben (dabei war das Ur-Inet eine militärische Erfindung *ggg*, tschuldigung, Treppenwitz).
Und ein ganz anderer glaubt, hinter jedem serverknot verstecken sich Hunderte Terroristen.

Just my two cents: Ein Synonym für "glauben" ist zum Beispiel "vermuten". Lesen wir also den obigen Text nochmal und ersetzen das abgenutzte Wort durch das sprachlich elegantere.

:eek:--- Huch, --- schon sind wir über den "Glauben" zur WAHRHEIT gekommen, wie´s schon in der Bibel steht.:ROFLMAO:

Und was Herrn Schäuble betrifft: Der hat nicht nur das CDU-Handwerk der Grundgesetzvernichtung von Grund auf gelernt, sondern auch Ovid gelesen. Und schon der wusste über die Taktik der CDU:
Gutta cavat lapidem non vi sed saepe cadendo. ;)
 

QuHno

Außer Betrieb
ot:
Ovid (ca. 43 v. -17 n. Chr.) hat's auch schon geklaut und "Choirilos von Samos" oder auch "Choerilus der Epiker" (ca. 5. Jhrh v. Chr.) hat's bestimmt nicht erfunden ;)

Politiker können nur "regieren" was sie kontrollieren und somit beherrschen könnnen. Ersetzen wir doch einfach einmal überall "reg" und "kontroll" durch "dikt" - das ergibt auch eine Art von Wahrheit ...
 

Adimadarusan

Senior Member
Es wurde ja schon einiges gepostet. "Richtige & Wichtige" Gedanken. Dennoch möchte ich auch noch etwas dazu posten, auch wenn es denn ein oder anderen Gedanken wiederholt ;)

Das Kinderpornografi mit zu denn härtesten "Dingen" gehört, und lieber gestern, wie erst morgen komplett abgeschafft gehört, steht ja völlig außer Frage. Und da muss man nicht selbst Kinder haben um das nach zu vollziehen.
Aber sind wir mal ehrlich, wer "stolpert" denn schon per Zufall auf solche Seiten...??
Niemand. Welche Seiten wollen sie denn zensieren? Irgendwelche "Hüpfdollen" wo auf Lolita machen?
Ich glaube nicht das überhaupt irgendeine "große" Kinderpornoseite geschlossen wird, nicht weil sie nicht wollen, sondern weil es verdammt schwierig ist die auf die schnelle zu finden. Weil wenn das so einfach wäre, hätte man doch schon öfter´s mal gehört, wie Kinderpornoringe zerschlagen wurden.

Wie bereits in den Vorgängerpost´s geht es "durch die Blume" gesagt, um die Meinungsfreiheit im Netz. Es gibt für mich keine neutralere "Plattform" wie das Netz, wo so viele Meinungen auf einander treffen, und sich derart austauschen, das man eigentlich jeden Tag neue "Blickwinkel" und evtl. neue "Standpunkte" erfahren darf.
So etwas schmeckt natürlich dem ein oder anderen "Poli tiker" :D nicht.

Also muss man was unternehmen. Nicht so eindeutig, weil das wäre ja nicht mehr demokratisch, aber man muss was tun. Also nimmt man ein Thema, wo sich alle einig sind. Das muss weg.
Weil ich glaube es gibt kein Mensch wo halbwegs bei Verstand ist, und sich gegen eine Sperrung dieser Kinderpornoseiten ausspricht.

Tja geschickter Schachzug.

Ich persönlich bin schon lange der Meinung das wir mit dem nackten Arsch nicht mehr an der Wand stehen, sondern dieser schon in der Wand steckt.

Naja was kann man großartiges tun? Das Papier ist geduldig. Tja da wünsche ich mir doch denn guten alten wilden Westen zurück.....

....die hat Scheisse gebaut.....
*PENG*
...das war´s mit dem Mist....

Hach ja....

A.d.R.: Sollte sich jemand persönlich angegriffen fühlen oder einer anderer Meinung sein wie ich....dann ist das ok.
 

QuHno

Außer Betrieb
Mit der Sperrung der besagten Seiten kann ich problemlos leben
Mit der (Ein)Sperrung der Leute, die die Seiten produzieren, könnte ich noch viel besser leben ...


Das Problem ist nicht, dass die Seiten auf irgendwelchen Servern liegen, sondern wie sie dahin kommen und was nötig ist, damit sie überhaupt erstellt werden können:

Menschen, die sich nicht für andere Menschen interessieren bzw. die teilweise aktiv wegsehen, wenn in ihrer Nachbarschaft systematisch Kinder vergewaltigt werden.

Die Grunde dafür sind folgende:
  • Es wird schon jemand anders anzeigen
  • Ich will nichts damit zu tun haben, hinterher werden mir noch Fragen gestellt.
  • Ich kenne meine Nachbarn nicht.
  • Ich interessiere mich nicht dafür was meine Nachbarn machen, solange ich nicht darüber tratschen kann.
  • Was werden die Nachbarn sagen, wenn sie hören, dass ich davon wusste (und das muss ich ja wohl, wie sonst hätte ich die anzeigen können)?
  • Dafür sind doch die Polizei, das Jugendamt, die Kindergärtner, die Lehrer, (...), die Politiker, Gott da, die sollen da was machen ...
 

DerJogi

assimiliert
Was hat das Cover mit Kinderpornographie zu tun? Wenn das Kinderpornographie ist, was ist dann mit den Internetshops und Katalogen diverser Versandhäuser wie Neckermann, Quelle oder Otto? Dort sind halbnackte Kinder in Unterwäsche abgebildet...
 
Oben