Keine Euro im Klingelbeutel: Wütender Pfarrer beschwert sich

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Er heißt Don Rosario di Martino und ist Pfarrer auf Sizilien. In jeder seiner Predigten läßt er die Klingelbeutel durch die Reihen gehen, doch was muss er feststellen? Es finden sich fast nur noch alte 50 und 100 Lire-Münzen im Beutel.
Die Gemeinde Acate, wo er arbeitet, scheint ihr altes Geld auf diesem Wege los werden zu wollen. Doch Pfarrer Martino beschwert sich. Er schreibt einen Brief an seine Gemeinde, in dem er sich beschwert.
Die Leute sollen doch gefälligst ihr altes Geld selber wegschmeißen und ein paar Euro spenden, so Martino. Die Spenden braucht Martino, da er so Feste für seine Gemeinde finanziert.

:D
AK
 

Theoderix

treuer Stammgast
:D
Er könnte es doch einfach umtauschen, oder?
Ansonsten sieht der Herr alles......und wer Lira-Stücke spendet, wird später auch so behandelt. :devil

Gruss Theo
 

BöhseKleene

Senior Member
Genau! Kann sich auch keiner beschweren und eingetauscht kriegt er dann auch nix.... hat somit keine rennerei.... etc.


:angel :angel :angel :angel :angel
:devil :devil :devil :devil :devil




...greetz...
 

Jumper

Senior Member
Die habe soviel Kohle in Rom das sie auf unsere € nicht angewiesen sind

und mit den Knöpfen ist es wie in der Steinzeit ( TAUSCHEN )
flipa.gif
flipa.gif
flipa.gif
flipa.gif
 
Oben