Diskussion Keine Böllerei

oxfort

Geht bald.
zu Silvester. Ehrlich? Ich habe in 65 Jahren noch nie Geld für diese Knallerei ausgegeben.
Ist natürlich "schade" für die Leute, die das Geld auf diese Art verpulvern möchten. Hoffe nur, es sind keine Leute dabei,
die sonst auf die Raucher schimpfen. Das grenzt dann an "Scheinheilerei".

Ich rauche also unvernünftig weiter, verspreche aber "Besserung". 👼
Versprochen! :confused::cry:

Halt, Moment, der Verkauf ist untersagt worden, aber die Böllerei nicht? :unsure:

Knaller werden doch noch im benachbartem Ausland gekauft.
 

Jonn

Realist
Viele haben auch noch einiges in ihren Kellern bzw. auf den Dachböden gebunkert, dieses Böllern werden einige nicht lassen selbst wenn das auch verboten würde
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hatte früher viel Spaß daran und habe auch (zu) viel Geld dafür ausgegeben, inzwischen ist mir dieser allerdings weitgehend abhandengekommen. Es war keine moralische oder sonst irgendeine Erkenntnis, von einem Jahr auf's andere war halt einfach der Kaufreiz weg.
Die Diskussionen um das Für und Wider, teilweise verbittert und aggressiv geführt, widern mich allerdings jedes Jahr auf's Neue an - als ob es für die anderen 364 Tage im Jahr nicht genug Probleme gäbe, denen wir uns gemeinsam stellen sollten, muss man sich wegen Silvester entzweien.
Gäbe es eine Rakete, mit der man dieses komplette Jahr 2020 in den Nachthimmel schießen könnte - kein Verbot könnte mich davon abhalten, sie zu zünden.
 

Cesar

Bildungsverweigerer Fropopapa
Bin auch schon viele Jahre von weg. Und ich begrüße wie es 2020 geregelt ist.
Dennoch wird mit Sicherheit ordentlich geknallt. Wir sind hier nah an Polen...
Selbst über EBay gehen die "Knaller" für ein Vermögen über den virtuellen Ladentisch :(
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Gegen ein paar Raketen habe ich im Prinzip nichts, aber dass es Leute gibt, die Tage davor und danach böllern, will mir nicht in den Kopf.
Noch weniger habe ich allerdings dafür Verständnis, wenn Böller für Attacken auf andere Personen durch tiefes Abschießen genutzt werden, also völlig entfernt von dem eigentlichen Sinn sich über ein neues Jahr zu freuen.
In den kleinen Städten kann ich mir vorstellen, dass es dieses Jahr deutlich weniger wird.
Das mag aber auch mit der augenblicklichen Stimmung und Situation zu tun haben und, dass Geld nicht mehr so locker sitzt für solche Zwecke, wenn es anderweitig dringend benötigt wird.
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Ooch, also ich finde Feuerwerk wunderschön - besonders, wenn andere es machen und ich zugucken darf.;)
Bei der Böllerknallerei sieht die Sache allerdings ganz anders aus, die habe ich noch nie gemocht.
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Böllern ist tatsächlich Quark, macht nur Krach und schadet Mensch und Tier. Raketen und gewisse Batterien habe ich jedoch bis jetzt in
jedem Jahr gern abgefeuert und auch den einen oder anderen Euro damit verbrannt - aber eigentlich jeder gibt für irgendwas Geld aus, was für andere unverständlich ist. Wenn's Spass macht .... :)

Dieses Jahr halte ich mich jedoch an eine eigene Regel: Ich hätte Feuerwerkverbot verordnet, statt Verkaufsverbot - es war doch vorne herein klar, dass der immer nach Schlupflöchern gierende Bürger sich woanders eindeckt. Das Feuerwerkverbot wäre auch viel einfacher zu überwachen
gewesen als der Verkauf. Also wird für mich das einzige Angezündete mein alljährlicher Zigarillo zu Silverster sein :)
 

Schmoli

treuer Stammgast
Böller und Raketen an Silvester zu zünden, hatte für mich persönlich noch nie einen Reiz, obwohl ich es mir natürlich gern anschauen.
Aber selbst Knallkörper zünden?

Da kann ich für mich das Geld besser anlegen.
Ich will damit nichts schlecht reden.
Wer dafür sein Geld ausgeben möchte soll das natürlich tun.

Ich bin sehr gespannt auf den Jahreswechsel. Vielleicht wird es ja tatsächlich etwas ruhiger die Tiere werden es uns jedenfalls danken und ich kann auch vielleicht etwas besser schlafen, ohne diese Knallerei Morgens um 03:00, oder auch mal ohne das ich zum Feuerwehreinsatz raus gerufen werde.

In diesem Sinne, euch allen einen Gesunden und ruhigen Jahreswechsel.
 

oxfort

Geht bald.
Ja, übertreiben kann man immer!

Die Leutchen scheinen aber vernünftiger zu werden. :unsure: :cry:
Den ersten Böller habe ich heute um 17:35 h hier gehört.;)
 

S4sH

schläft auf dem Boardsofa
Ich werde jetzt mal wieder anecken, aber ich war vorhin noch in Belgien und habe mich bei Salon Roger mit Feuerwerk eingedeckt ich war echt überrascht wie problemlos das ganze war obwohl ich über 2 Grenzen musste, also dafür liebe ich Europa ........
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Vermutlich ecke ich weniger an, wenn mir die 2 Toten und die Schwerverletzten aufgrund illegaler Böller
nicht allzu viel leid tun, die haben es ganz alleine selbst verschuldet ihr Unheil.
Manchmal wird Dummheit ziemlich hart bestraft, aber so ist es nun mal im Leben.

Bei uns ist die Luft heute eher angenehm, weil bis auf ein paar Hansel nur wenige gegen die Ankündigung und das Verbot verstoßen haben.
Wie üblich lässt man den Dreck dazu auch schön liegen und fegt ihn auch nicht im Laufe des Tages mal weg.
 

Blacky89

assimiliert
Vermutlich ecke ich weniger an, wenn mir die 2 Toten und die Schwerverletzten aufgrund illegaler Böller
nicht allzu viel leid tun, die haben es ganz alleine selbst verschuldet ihr Unheil.
Manchmal wird Dummheit ziemlich hart bestraft, aber so ist es nun mal im Leben.

Bei uns ist die Luft heute eher angenehm, weil bis auf ein paar Hansel nur wenige gegen die Ankündigung und das Verbot verstoßen haben.
Wie üblich lässt man den Dreck dazu auch schön liegen und fegt ihn auch nicht im Laufe des Tages mal weg.

Gab es bei Euch ein komplettes Böller-Verbot?
Hier in NRW nur ein Verbot auf großen Plätzen und halt der Verkauf.


Dieses Jahr waren es bei uns ganze drei Raketen, wie jedes Jahr das Minimum.
Wobei aber nie mehr als 20€ dafür drauf geht.

Selbst die Nachbarn die gerne mal 90min zum böllern etc. brauchen, waren um 0:20Uhr wieder in der Wohnung
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
@Blacky89
Richtig: Der Verkauf von Feuerwerk und Böllern war in ganz Deutschland verboten.
Ob mit bereits früher gekauften Böllern geknallt werden durfte, war von Stadt zu Stadt
unterschiedlich geregelt.

Vereinzelt gab es Leute, die nach 60 Minuten immer noch draußen waren und böllerten.

Ok, wie schon geschrieben sind ein paar Raketen ja nicht das Problem, nur wenn man
sich dann im Osten der Republik zum Beispiel aus Polen eindecken kann, diese aber
nicht die in Deutschland "marktübliche Sprengkraft" aufweisen, dann ist das alles nicht
mehr mit normalen Worten zu erklären.
 
Oben