Internet Kaufberatung: Mobiles Internet/UMTS

Galaxydriver

treuer Stammgast
Hallo,

da ich regelmässiger Zugfahrer bin, würde ich gerne von unterwegs aus auch ins Internet kommen.

Ich kenne aber weder die günstigsten Anbieter bzw. Tarife, noch die Haken und Fallen, über die man stolpern kann..

Diese Woche bietet der Discounter Aldi über Medion einen Stick an mit dem man eine 24h-Flaterate für 1,99 Euro hat. Ich verstehe das so, dass man pro Tag 1,99 Euro zahlt und man dann unbegrenzt surfen kann. Mein Problem ist aber, dass ich nicht 24h surfen will und meistens nur kleine Datenmengen (z. B. Email) zusammenkommen. Für eine Email 1,99 Euro zu bezahlen rechnet sich nicht..

Ich bin auch kein Freund von Verträgen (wie es z. B. Vodafone anbeitet). Am liebsten wäre mir so ein Prepaid-Tarif, mit dem ich genau kontrollieren kann, was ich versurft habe.

Habt ihr damit schon Erfahrungen gesammelt oder könnt ihr mir günstige Anbieter bzw. Tarife nennen?
 

daGroove

treuer Stammgast
O2 bietet doch eine 5Gig Volumen-Flat für ihren SurfStick... Ich glaube das kostet dann 18€, oder so.... Dazu muss man allerdings einen Vertrag abschließen...
 

Galaxydriver

treuer Stammgast
Der N24-Stick hört sich sehr gut an!
In welchem Takt wird da abgerechnet. Wenn ich z. B. nur eine Email verschicke, muss ich dann gleich 99 Cent für diese Stunde zahlen?

Wie sieht es mit der Geschwindigkeit aus? Momentan verwende ich gelegentlich mein Handy als Modem. Da dauert das aber ätzend lange.
Ist das über den Stick deutlich schneller?
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Über den Stick soll es deutlich schneller gehen. Der Haken sind wohl wirklich die 99 Cent, die pro angefangene Stunde berechnet werden. Einmal im Zug zur Arbeit und einmal im Zug von der Arbeit an 20 Arbeitstagen, schon bist Du fast 40 Euro los im Monat......
 

HO!

assimiliert
Ganz abgesehen davon, dass im Zug (zumindest ICE) bei der hohen Geschwindigkeit und den teilweise einsamen Landstrichen nicht immer durchgehend Empfang herrscht ;) Auch, wenn es die DB-Werbung so suggeriert.
 

RollerChris

R.I.P.
Hast Du im Moment gar keinen Mobilfunkvertrag?
Das ist wahrscheinlich der Knackpunkt.
Ich habe T-Mobil, besorge ich mir da mobiles Internet zahle ich mich dumm und dusselig fürs Internet.
Und mittlerweile bieten fast alle Mobilfunkanbieter eine Flat für den Lappi an, ohne einen Mobilfunkvertrag zu haben.
Es gibt ja sogar Preapred Flats für Lappis.
Aber im Moment warte ich noch auf nähere Infos von hier:
Kabel Deutschland
Das einzige was mich bisher abhält sind die rund 80,-€ incl. Versand für den Stick. Und soweit ich mich schlau gemacht habe MUSS ich den Stick kaufen um zu surfen. Ein Stick von einem anderen Anbieter oder ein frei gekaufter geht zwar, aber den Chip gibt es nur mit DEM STICK
Na mal sehen was mein Nachfragen so ergibt.
 

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
Die Aldi Variante dazu ist der MEDION Mobile Stick

für 59,95€. Dazu kommen Tagesflatrates in Höhe von 1,99€

bzw. 14,99 für eine 1 Monats Flatrate.

Man muss allerdings zunächst das Aldi Starter Set kaufen(Wegen der SIM Karte)

für 12,99€ darin sind dann 10,00€ Startguthaben enthalten.

Der UMTS Stick ist ohne SIM Lock und somit nicht nur im ALDI Talk Netz

einsetzbar.

ALDI TALK mit MEDIONmobile
 
Zuletzt bearbeitet:

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
@RollerChris:

Na ja, die bieten keine Flat für einen Monat an und offenbar ist das

Angebot mit einem Vertrag verbunden.

Die Kosten für

die Tagesflat sind als Einführungspreis deklariert.

(Steht zumindest in den hellgrauen Angebotserläuterungen

am Ende der Seite..)
 

RollerChris

R.I.P.
Ja habe ich gesehen
Nur der Preis und die Bedingungen sind gleich für Stick und Karte
Das der eine noch zusätzlich eine Monatsflat anbietet ist ja fein nur es steht nicht das das wenn ich z.B. die 14,99€ erreicht habe mit der Tagesflat dann automatisch die Monatsflat greift.
Also in meinen persönlichen Augen eine Art von Abzocke
 

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
Ja habe ich gesehen
Nur der Preis und die Bedingungen sind gleich für Stick und Karte
Das der eine noch zusätzlich eine Monatsflat anbietet ist ja fein nur es steht nicht das das wenn ich z.B. die 14,99€ erreicht habe mit der Tagesflat dann automatisch die Monatsflat greift.
Also in meinen persönlichen Augen eine Art von Abzocke


Echt? Finde ich nicht-es ist ja auch nicht so das man beim Busfahren

eine Monatskarte geschenkt bekommt, wenn man soviel Einzelfahrscheine

gelöst hat, wie eine Monatskarte kostet..

Die Tagesflat, wird genauso wenig eine Monatsflat, steht aber auch recht

deutlich da. :)

Na anyway - Ich brauch es nicht..
 

telefon_mann

geht ans Telefon ran
Ich bin Kunde bei Simyo, ein Prepaid Handy Discounter, der im Eplus-Netz telefoniert.
Dort gibt es eine "Flatrate" für 9,90 pro Monat, mit der man 1GB Traffic frei hat. Was darüber hinausgeht, kostet 24ct/MB. Das ist ein recht günstiges Angebot, nur leider nicht in HSDPA-Geschwindigkeit, also nur mit 384 kbit/s.

Ich habe mal kurz Google befragt, da wurde mir diese Seite hier offenbart: http://www.hsdpa-hsupa.de/prepaid-übersicht-vergleich-datentarif-umts-ohne-vertrag

Da gibt es also auch bei manchen Anbietern einen Surfstick dazu. Vielleicht findest du ja hier was!
 

paul.panther

bekommt Übersicht
"Billig" hat auch seine Schattenseiten .......
Die ALDI-Werbung sagt nicht, das man in einen Telefontarif geraten kann !
Die Anleitung des Stick ist nicht anwenderfreundlich ! -mal vorsichtig ausgedrückt-
Das Verbindungsassistent-Fenster gaukelt eine Flatrate vor.
Für die Servicenummer muß man einen Kleinkredit aufnehmen.

Die Bedienungsanleitung von Medion sagt auf Seite 10, das standardmäßig eine Tagesflat eingestellt ist. "Verbinden" drücken, und los geht es. Also 2,50/Tag
Der Verbindungsassistent zeigt an: Monatsflat
Abgerechnet wurde ein Telefontarif, das irgendwo/irgendwie im kleingedruckten steht.
Mein Pech war, das ich das Guthaben auf 40€ aufgestockt hatte. Die waren natürlich weg ........
Die Korrespondenz mit ALDI ist langwierig, da die Schreiben immer "weitergeleitet" werden.
Dieses Problem betrifft nur nicht nur mich. Selbst der Marktleiter wußte -nach meiner Reklamation- von Anmeldeproblemen. Siehe hierzu auch den Artikel bei chip.de
Habe die Angelegenheit abgeschrieben und zur Kenntnis an die Verbraucherzentrale gesandt.

Ich -und auch die Allgemeinheit- sollte die Einstellung zu einer Billig-Mentalität überdenken.
 
Oben