Windows 7 iTunes und Explorerspalten

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Hallo!
Ich habe ein doofes Problem mit iTunes:
Sobald ich den Files in Itunes ein eingebettetes Cover zufüge erscheinen im Windows Explorer in den entsprechenden Spalten keine Infos mehr aus den Tags (also Album, Interpret usw). Dies liegt anscheinend an dem "Bild" Tag von itunes. Sobald man dieses entfernt sind wieder alle Infos da. Gibt es da irgendwie Abhilfe/kennt wer das Problem?
Mir wäre es eigentlich eh lieber wenn nicht jede MP3 das Cover besitzt sondern alle Lieder eines Albums zentral auf ein Bild zugreifen - ich weiß aber nicht ob sich das mit iTunes realisieren lässt. Anscheinend werden alle Bilder die über die iTunes interne Funktion "CD Cover laden" in einer Datenbankdatei gespeichert - allerdings bräuchte ich dann ein Tool das meine schon vorhandenen jpg's aus den Ordnern in diese Datenbank schreiben kann. Oder ich müsste für alle Alben nochmal neu über iTunes die Cover beziehen und alle gibt es da sicherlich nicht.. ob es so ein Tool gibt? Danke für jeden Tipp :)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die Speicherung des Covers im MP3-Tag ist der Standard.
Dass iTunes in der Lage ist, in vielen Fällen anhand der Tag-Infos das richtige Album zu erraten und das entsprechende Cover zu laden, ist an sich eine tolle Sache.
Auch die separate Speicherung ist zu begrüßen, die automatische Änderung von tausenden Musikdateien kann auch ein fürchterliches Chaos anrichten.
Mit der Einschränkung wirst Du vermutlich leben müssen, so lange iTunes nicht entsprechend angepasst wird.
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
Danke Supi! Ich werde wohl oder übel in alle Files dann jpgs integrieren. Bei großen Covern kommt da schon einiges zusammen. Villeicht kennt noch jemand ein Tool das die jpgs automatisch verkleinert? So auf 600*600 oder so...
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
600x600 ist ja immer noch viel zu groß für ein Tag-Cover, die Hälfte reicht locker.
Batch-Konvertierung mache ich mit IrfanView, hat für meine Zwecke bisher immer gereicht.
 

Der Internet

schläft auf dem Boardsofa
600*600 sind aber nicht für das Retina Display zu groß ;) Außerdem greift iTunes ja auch auf diese zurück.. da ist mehr schon mehr :D

Irfanview hilft in dem Fall nicht, ich will ja die Orignalgröße behalten in den Ordnstrukturen.
 

zanzara

Herzlich willkommen!
Es gibt ein kleines kostenloses Proggi , auch bei chip.de:

TinyPic

Es bringt alle Bilder auf die gleiche Größe ohne viel Verlust und komprimiert sie auf ein Zwanzigstel der Originalgröße. Auch mehrere Bilder auf einen Schlag. Die Originale können behalten oder direkt überschrieben werden.

Nicht nur für den E-Mail-Versand interessant, eben auch für iTunes.

:)
 

zanzara

Herzlich willkommen!
...

Mir wäre es eigentlich eh lieber wenn nicht jede MP3 das Cover besitzt sondern alle Lieder eines Albums zentral auf ein Bild zugreifen - ich weiß aber nicht ob sich das mit iTunes realisieren lässt. Anscheinend werden alle Bilder die über die iTunes interne Funktion "CD Cover laden" in einer Datenbankdatei gespeichert - allerdings bräuchte ich dann ein Tool das meine schon vorhandenen jpg's aus den Ordnern in diese Datenbank schreiben kann. Oder ich müsste für alle Alben nochmal neu über iTunes die Cover beziehen und alle gibt es da sicherlich nicht.. ob es so ein Tool gibt? Danke für jeden Tipp :)

Ob es so ein Tool gibt, vermag ich nicht zu sagen. Allerdings was spricht dagegen, wenn du deine bereits vorhandenen *.jpg entsprechend verkleinerst, wenn es nötig ist, dieses Cover-Bild dann unter Datei > Informationen > Cover mit rechter Maustaste reinkopierst? Vorteil: Du brauchst nicht über die CD-Cover laden-Funktion zu gehen, hast das Cover auch auf deinem Rechner gespeichert (kannst es aber auch löschen). Wenn du dir die Cover selbst aus dem Netz ziehst, hast du auch mit Sicherheit direkt das richtige Bild.

Zwar hat dann jeder File auch ein Bild, aber das ist wohl wegen der Anzeige so gewollt.

;)
 
Oben