Neuigkeit iTunes bald völlig DRM-frei?

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Schon seit Frühjahr 2008 verkauft Apple über seinen iTunes-Store Musik des Labels EMI ohne den sonst üblichen DRM-Schutz.
Gerüchten zufolge sollen in naher Zukunft auch die Titel der drei anderen großen Labels, Sony BMG, Warner und Universal ohne elektronische Fußfessel vertrieben werden.
Es wird erwartet, dass Apple dies auf der aktuell stattfindenden Macworld Conference offiziell bekanntgeben wird.

Möglich wird dies aber nur durch ein neues Preismodell, welches die einzelnen Songs nach Alter und Popularität unterscheidet. Ältere bzw. weniger gefragte Musik könnte demnach günstiger werden - aktuelle Chartbreaker könnten dagegen für deutlich mehr als die aktuell üblichen 99 Cent über den virtuellen Ladentisch gehen, was viele Kunden schon jetzt als zu teuer empfinden.

Andererseits, wenn man so in die Charts schaut - wer das "Schäferlied" kaufen möchte, dem kann gar nicht genug Geld wegnehmen ;)
 

oxfort

Geht bald.
Andererseits, wenn man so in die Charts schaut - wer das "Schäferlied" kaufen möchte, dem kann gar nicht genug Geld wegnehmen

:rofl Ein neues "Preismodell" ist mehr als überfällig! :devil
Ich bin ja bereit, Geld für Musik hinzulegen, ehrlich! Bin aber nicht bereit, für einen Download 99 Cent hinzublättern. Mit dieser Methode wird doch nur "abgezockt".
Will ich ein kpl. Album kaufen mit 18 Titeln, zahle ich im Laden evtl. 14,95 Euro.
Ziehe ich diese ganzen Titel und habe noch die Arbeit damit und etc. Nee muss ich unter diesen Umständen nicht haben.
 

DukeNukem

schläft auf dem Boardsofa
Die Überschrift hat es schon angekündigt.... soeben auf der Pressekonferenz bestätigt.
Kein DRM mehr im Store. Außerdem werden die Preise von 99 Cent auf 69 Cent gedrosselt... :D

Neues zum iTunes Store

Über iTunes wurden bis heute mehr als 6 Milliarden Songs herunter geladen. Über 10 Millionen Titel sind im Store verfügbar, 75 Millionen Kunden haben sich bislang für iTunes registriert. Mit diesen Zahlen ist iTunes Marktführer in den USA. Drei wichtige Neuerungen gibt es bezüglich iTunes von der Macworld zu Berichten:

* Das Preismodell ändert sich.
Ab dem 1. April werden die Preise für Musik im iTunes Store gestaffelt und damit 69 Cent, 99 Cent oder 1,29 Euro pro Titel fällig (voraussichtlich, Preise noch nicht von Apple Deutschland bestätigt). Die Zahl der für 69 Cent verfügbaren Titel soll die der um 1,29 Euro deutlich übersteigen - dies verspricht Apple zumindest.
upgrade.gif
* iTunes Plus wird Standard
Ab werden 8 Millionen iTunes-Songs ohne DRM und in hochwertiger Qualität (256 kBit/s) verfügbar sein, die restlichen 2 Millionen Titel im Repertoire sollen bis Ende März folgen. Der iTunes Store bietet die Möglichkeit, alle eigenen Songs auf einen Rutsch zum Pauschalpreis auf iTunes Plus zu aktualisieren. Dabei werden 30 Cent pro Song und 60 Cent pro Video fällig.
* Vom iPhone aus kann Musik ab sofort auch über das 3G-Netz eingekauft werden, man ist zum nachladen unterwegs also nicht mehr auf Wi-Fi-Hotspots angewiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grainger

Praktizierender Atheist
Ohne DRM und für 0,69 € pro Titel, das nähert sich allmählich schon eher meinen Vorstellungen. Wobei dieser Preis für mich schon die absolute Obergrenze darstellt, mehr bin ich auf keinen Fall zu zahlen bereit (wobei selbst 0,69 € eigentlich noch über meiner Schmerzgrenze für DL-Musik liegt).

Da ich aber bisher noch nie Kunde bei iTunes war mal eine Frage:
welche Formate in welcher Qualität bietet iTunes denn überhaupt an?

Denn für 128er MP3s zahle ich natürlich keine 69 Cent!

Nachtrag: ich lese gerade, das 256 CBR das neue Standardformat werden soll. Das ginge für mich in Ordnung.
 
Oben