[Gelöst] Ist es möglich bei DHL ein Paket vorzeitig in der Filiale abzuholen?

Thor77

kein Gott
Hallo,
ich wollte mal fragen, ob es möglich ist bzw. ob jemand hier schon einmal so etwas gemacht hat,
ein Paket vorzeitig in der Filiale abzuholen.
Beispiel:
Ich warte auf ein Paket. Das Paket wird mir bei der Sendeverfolgung als "Zum Ziel-Paketzentrum transportiert" angezeigt.
ot:
Ist "Paketzentrum" überhaupt mit "Filiale/Postamt" gleichzusetzen?

Besteht jetzt irgendwie die Möglichkeit DHL zu sagen, das ich das Paket gerne abholen würde und es nicht nach Hause geliefert haben will?
(Vorausgesetzt natürlich, das Paket liegt noch nicht in irgendeinem Auto von denen)
 

Khelben2000

chronische Wohlfühlitis
ot:
Ist "Paketzentrum" überhaupt mit "Filiale/Postamt" gleichzusetzen?

Nein. Das Ziel-Paketzentrum ist - wie der Name schon sagt - das Verteil-Zentrum in der Zielregion. Pakete dort abzufangen ist, soweit ich weiß, nicht vorgesehen. Du kannst, wenn du dein Paket nicht zu Hause empfangen willst, lediglich einen alternativen Zustellort (also z.B. eine bestimmte Postfiliale) hinterlegen lassen.
 

Thor77

kein Gott
Nein. Das Ziel-Paketzentrum ist - wie der Name schon sagt - das Verteil-Zentrum in der Zielregion. Pakete dort abzufangen ist, soweit ich weiß, nicht vorgesehen. Du kannst, wenn du dein Paket nicht zu Hause empfangen willst, lediglich einen alternativen Zustellort (also z.B. eine bestimmte Postfiliale) hinterlegen lassen.
Danke Khelben!
Das Thema ist hiermit gelöst!
 

Antti

schläft auf dem Boardsofa
Ich kann in meiner kleinen Postfiliale das Paket noch am Tag der vergeblichen Zustellung abholen und nicht, wie auf der Karte steht, am nächsten Tag.
Beim größeren Postamt in der Stadt geht das nicht.
 

HopiNethou

Brussels Sprouts
ot:
Ich hab mal einen UPS-Fahrer irgendwo auf seiner Tour angehalten und ihn gefagt, ob er ein Päckchen für mich hat. War aus Übersee und ich hatte keine Lust, das Neuzustellungstänzchen mit denen duchzujiddeln. Entweder war der Fahrer überrascht oder Kummer gewohnt. Und wenn das selbst bei denen geht... ;)
 

matrixpro

..::=Area51=::.., ,
Ich kann in meiner kleinen Postfiliale das Paket noch am Tag der vergeblichen Zustellung abholen und nicht, wie auf der Karte steht, am nächsten Tag.
Beim größeren Postamt in der Stadt geht das nicht.

Normal geht das bei allen bzw müsste es gehen. Kommt halt immer drauf an, wann der Fahrer wieder im "Depot" ist, weil der muss seinen Wagen ja leer haben für den nächsten Tag. Der fährt ja nicht morgen los in die Filiale xyz und danach zum "LadeDepot" um seine Karre voll zumachen.

Die meisten haben aber keine Lust zu suchen, da die Pakete wohl nicht nicht sortiert sind was auch immer. Und da ja auch der Karte meist steht Morgen ab 10 uhr etc.. können die sich auch schön darauf beruhen.

Ich hatte das mal so... Hatte auch ne Karte im Kasten Am nächsten Tag ab 10 Uhr.. so ich war um 8.30 da. Die Nette Dame meinte hier steht doch erst ab 10 Uhr. Ich dann. Ok sie wollen mir also sagen das der Fahrer seine Tour unterbricht schnell hier her kommt um Kurz vor 10 und dann mein Paket hier abgeibt?? Nein.... sagte sie... Ich dann .... also muss es ja schon hier sein. JA.... Ich.... und wo ist jetzt das Problem?? ;)

Also die können schon, wenn die wollen. Das man das Paket am gleichen Tag noch bekommen kann. Kommt wie gesagt eben darauf an ob der Fahrer von seiner Tour wieder zurück ist und die Filiale dann noch offen hat. :)

Ich arbeite auch in einen Paket Versand.. nein nicht DHL und nein auch nicht Hermes... wo... EGAL ;)

Man kann sofern man die Paket ID hat beim Kundenservice anrufen und das Paket sperren lassen so das es auf dem Weg so zu sagen stehen bleibt, wenn man es denn gern da abholen will...z.b.

Paket kommt aus Kiel... soll nach München... man ist in Bremen... zu besuch urlaub was auch immer... dann könnte man sagen in Bremen soll es gestpot werden da man sich es da Rausholen möchte. Geht aber natürlich auch nur, wenn es die möglichkeit gibt es da auch Persönlich raus zu holen.< man sollte natürlich wissen über welche Depots das Paket kommt^^> ( Aber sollte in Großen Depot kein problem sein )

Das dumme daran ist nur das sowas auch mal in die Hose gehen kann, nämlich dann, wenn die meldung zur sperrung im System ist das Paket vorher aber schon in die Brücke verladen wurde welche dann zum Nächsten Depot fährt. Da ausgeladen und gescannt heist es dann nämlich erst mal Retour zu Depot wo es grad her kam, weil da war eine Sperrung...

Von daher kann ich nur sagen, zu Hause warten ist in den Meisten fällen sinnvoller. Und ich möchte noch eins dazu sagen.

So ein versand ist für ein Paket Stress pur.. Also für die Verpackung an sich. Ist der Karton von anfang an schon fürn A.... dann kann man nicht erwarten das der auch im Top zustand ankommt. Da ja noch Tausende andere Pakete mit unterwegs sind. Automatsiche bearbeitung und und und das alles wirkt sich auf den Karton aus... So ein Paket steht ja nicht allein in einer Brücke etc...

Also, wenn mal Ware ankommt wo die Außenverpackung nicht mehr so dolle ist. Nicht unbedingt immer gleich den Paketdienst beschuldigen ( wobei es natürlich auch immer schwarze Schafe gibt. ) Sondern eventuell auch mal den Versender unter beschuss nehmen.

Ihr glaubt nicht was mache Menschen/Firmen wie Waren versenden und was das wie Kartons sind...und sich dann am Ende beschweren warum die Ware kaputt oder beschädigt ist. ( Naja 30 KG in eine Schuhkarton dicken Schalten geht nun mal nicht gut. Das vergessen sie immer!!!

Sorry fürs OT... aber wie gesagt nicht immer ist der Versandpartner sondern auch mal der Versender dran schuld das etwas nicht so ankommt wie es ankommen sollte ;)
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Ich kann in meiner kleinen Postfiliale das Paket noch am Tag der vergeblichen Zustellung abholen und nicht, wie auf der Karte steht, am nächsten Tag.
Beim größeren Postamt in der Stadt geht das nicht.
Das war nicht das, was Thor meinte. Hier geht es um das regionale Paketzentrum. Diese Zentren sind riesige Hallen, in denen die eingehenden und ausgehenden Sendungen sortiert werden - und zwar meist so um die 30.000 Stück pro Stunde. Das ist alles höchst automatisiert. Da kommt man vielleicht an eine LKW-Ladung Pakete, aber bestimmt nicht an ein einzelnes. ;)

Eine Postfiliale ist etwas anderes. Der Zustell-Fahrer entlädt dort irgendwann nachmittags die Pakete, die er auf seiner täglichen Tour durch die Gemeinde nicht los werden konnte, bevor er die Pakete, die von den Kunden in der Filiale abgegeben wurden, in sein Auto packt. Deswegen kann man dort auch sein Paket noch am gleichen Tag erhalten.


PS:
Die meisten werden nicht wissen, was matrixpro mit dem Begriff "Brücke" meint, den Ausdruck kennen wahrscheinlich nur Leute, die in ihrem Beruf mit Speditionen zu tun haben.
Gemeint ist eine Wechselbrücke, das sind im Prinzip ein Container mit langen, ausklappbaren Beinen. Manchmal sieht an sie auf Parkplätzen herum stehen. Ein Sattelschlepper kann dann mit seiner Ladefläche unter sie fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antti

schläft auf dem Boardsofa
Das war nicht das, was Thor meinte. ...

Ja, das ist mir klar. Doch wenn er das Paket früher braucht und die gewünschte Option nicht möglich ist, dachte ich, ich erzähle von meiner Erfahrung, weil auch das nicht viele wissen bzw. mal ausprobiert haben.
So hat er vielleicht die Chance einen Tag früher an das Paket zu kommen.
 

Thor77

kein Gott
Ja, das ist mir klar. Doch wenn er das Paket früher braucht und die gewünschte Option nicht möglich ist, dachte ich, ich erzähle von meiner Erfahrung, weil auch das nicht viele wissen bzw. mal ausprobiert haben.
So hat er vielleicht die Chance einen Tag früher an das Paket zu kommen.

Für deine Option müsste das Paket aber erstmal bei mir vor der Türe gewesen SEIN, trotzdem danke für den Hinweis.
Aber meine Frage ist, wie gesagt, durch den Hinweis das Paketzentrum nicht mit Filiale gleichzusetzen ist, gelöst :)
 
Oben