[Gelöst] Irgendwie scheint hier jeder an etwas zu glauben ...

Keuchhusten

dem Board verfallen
... nur ich nicht.

In letzter Zeit propagieren hier einige ihre Religion bzw. Glaubenssätze. Nur ich stehe blöd dar, weil ich an keinen Endsieg von irgendeinem Gott oder einer Ideologie glaube. Das soll sich ändern. Ich mache mir jetzt meine eigene Religion. Diese Religion soll urwüchsig sein, also keiner Logik folgen. Daher kann mir jeder helfen und etwas zu meinem neuen Glauben beitragen.

Ich habe mal mit ein paar möglichen Göttern und ihren Gegenspielern angefangen. Vielleicht fällt euch noch etwas ein.


Tittania: Die Göttin der Brüste. Ihr Nemesis ist Graviton, der Dämon der Schwerkraft. Er zieht mit seinen Gewichten alles zu Boden.
Schwanzus: Der Gott der Penisse. Sein Nemesis ist Depressia, die Dämonin der Schwermut. Sie saugt wie ein Vampir die Energie aus ihren Opfern.
Alkoholia: Die Göttin der Problemlösung. Ihr Nemesis ist Vernunftus, der Dämon der Verzweiflung. Er schwingt die Peitsche der Realität.
Scheißdraufis: Der Gott der Lebensbewältigung. Sein Nemesis ist Gretaria, die Dämonin der Konfrontation. Sie nervt mit der Wahrheit, welche sie auf Schilder schreibt.
Effkakaria: Die Göttin der Lockerheit. Ihr Nemesis ist Prüdus, der Dämon des Stocks im Arsch. Der Stock hat erstaunliche Ähnlichkeit mit einem Bischofsstab.
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Baumstammus: Ein Gott leider nur für Männer. Er ist der Gott der Freiheit, denn er braucht keinen geregelten Ort der Erleichterung. Er packt ihn einfach aus und erleichtert sich am nächsten Stück verholzten Grüns. Sein Nemesis ist Schwanzneida, die Dämonin des Sitzpinkelns. Ihr Macht ist das fortwährende Nörgeln und Meckern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keuchhusten

dem Board verfallen
Fickdicha: Die Göttin der sozialen Interaktion. Ihr Nemesis ist der Dämon Sozialpädagogius. Seine Waffen sind Verständnis und gute Ratschläge.
 

shinshan

optimistischer Pessimist
Chillmodus: Göttin der Relaxheit, Ruhzeit und auch zum Teil Schlafheit. Der Gegenspieler ist der böse böse Arbeitmodus: Gott des Malochens, Stresses und der Hektik
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Ist hier irgendwie ein Physiker anwesend? Ich würde gerne, ausgehend von der Singularität aus dem sich unser Universum entwickelt hat, eine religiöse Vorstellung entwickeln. Vorzugsweise aus einem Haufen Scheiße als Singularität (das würde den Zustand auf der Erde ganz gut erklären). Die Ausdehnung des Universums wäre dann der ursprüngliche Shitstorm.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Glaubnix, der Gott der Atheisten. Hat sich umgehend selbst wieder abgeschafft und deswegen gibt es auch keine Nemesis.

Esoteria, die Göttin der Gutgläubigkeit. Ihre Anhänger sind bereit einfach alles zu glauben, wenn es ihnen nur mit ausreichend Geschwafel und einer Menge Brimbamborium präsentiert wIrd. Ihre Nemesis wäre Glaubnix, wenn der sich nicht selbst abgeschafft hätte.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Daher kann mir jeder helfen und etwas zu meinem neuen Glauben beitragen.
Auf der Suche nach mir selbst bin ich so einigen 'Glaubensrichtungen' begegnet. Namentlich habe ich mich (durch den erzwungenen Religionsunterricht während meiner Schulzeit in Niederbayern) mit Katholizismus und später dann aus freiwilligen Stücken mit den Judentum, den Evangelen (oder wie immer man das nennt), Christentum, Islam, Scientology, dem Kommunismus und natürlich mit dem Kapitalismus und ein bisschen Buddha auseinander gesetzt. Selbst die Esoterik und das Spaghetti-Monster waren dabei.

Durch Zufall bin ich dann Jahre später über eine Glaubensrichtung gestolpert, die am ehesten Meins ist. Der Glaube an Rur und Gror.
https://asboran.de/maraskan-ein-reisefuehrer-fuer-neugierige-fremdijis-teil-3/

Da ich davon ausgehe das sehr viele Religionen bzw. Glaubensrichtungen Fiktion sind, habe ich damit auch keine weiteren Probleme. Hat auch etwas mit der Weltsicht der Maraskaner zu tun. Diese Gedanken finde ich schön und positiv.
 

---rOOts---

Senior Member
Ich glaube an die unendliche Weite menschlicher Dummheit, daher kann ich mit Märchen und Geschichten, die zu Religionen und absolut der einzigen Wahrheit erklärt werden, nichts, aber auch absolut gar nichts anfangen. Aber jeder darf so dumm sein, wie er mag!
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Eternus, der Dämon der Dummheit. Schlaubi, der Gott der Klugheit kann ihm leider nichts mehr entgegensetzen, nachdem ihn Eternus mit einer zusammengerollten BILD-Zeitung erschlagen hat.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Dann will ich auch mal :D : Irgend etwas Glauben heißt nicht wissen :smokin
Thema verfehlt, sechs, setzen! :ROFLMAO:
Es geht hier nicht um Wissen, sondern um Glauben. Wissen ist doof, Glauben ist toll. Zeigt ja auch dieser Beitrag sehr schön:
Eternus, der Dämon der Dummheit. Schlaubi, der Gott der Klugheit kann ihm leider nichts mehr entgegensetzen, nachdem ihn Eternus mit einer zusammengerollten BILD-Zeitung erschlagen hat.
Hier wird im Glaube falsches Wissen vermittelt. Diesem Revolverblatt den Zusatz 'Zeitung' zu geben, wertet diesen gedruckten Schund unrechtmäßig auf. ;)
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Moderatus, der Gott für anständiges Benehmen und ein gutes Miteinander. Sein Nemesis ist Trollus, ein argwöhnischer Geselle, der es nur darauf absieht, Leute gegeneinander auszuspielen.

Petzus ist nicht der Gott des Verrates, vielmehr unterstützt er Moderatus in seinem Wirken. Sein Nemesis ist Spammus, ein marodierender Müllverteiler, der meint, dass die Leute auf ihn gewartet haben.
 

Keuchhusten

dem Board verfallen
Sozialdemocratia: Die Göttin des Absturzes. Einen Dämon als Nemesis benötigt sie nicht. Sie ist sich selbst der größte Feind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Desperado

Evolutionär
Baerbockia: Göttin der Klimawandelphobie. Sie verspricht allen Menschen, die ihr glauben, sie anbeten und opferbereit sind, Fluchthilfe aus dem Wirtschaftsparadies und Einzug in ihr grünes Paradies.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keuchhusten

dem Board verfallen
Du hast die grüne Religion nie verstanden. Es geht da nicht um Phobien. Es ist eine Form des schmerzfreien Ablasshandels.

Du fährst mit dem SUV zum Wahllokal, machst dein Kreuzchen bei den Grünen und fährst dann mit gutem Gewissen ins nächste angesagte Lokal, um dort irgendwas mit frisch eingeflogenen Avocados zu dir zu nehmen.

Grüne sind hip. Und zwar immer solange sich die Fundies nicht durchsetzen. Sobald dies aber geschieht (5 Mark pro Liter Benzin, Veggie Day, Steuererhöhungen für Besserverdienende), sind die Grünen überhaupt nicht mehr hip. Denn dann fordern sie, statt einem schmerzfreiem Kreuzchen, tatsächliche Opfer. Und dann leert sich der grüne Tempel immer wieder recht schnell.

Aber das Stichwort ist gut. Meine Religion bräuchte auch irgendeine Form des schmerzfreien Ablasshandels. Irgendwas in Richtung "Ficken für die Jungfräulichkeit" oder "Fressen gegen die Verfettung der Gesellschaft". Denn natürlich möchte ich in meinen niedrigen Instinkten nicht von meiner Religion behindert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Desperado

Evolutionär
Du hast die grüne Religion nie verstanden. Es geht da nicht um Phobien. Es ist eine Form des schmerzfreien Ablasshandels.

Du fährst mit dem SUV zum Wahllokal, machst dein Kreuzchen bei den Grünen und fährst dann mit gutem Gewissen ins nächste angesagte Lokal, um dort irgendwas mit frisch eingeflogenen Avocados zu dir zu nehmen.
...

Auch grüne Wähler sind diesbezüglich nun mal Opfer der Evolution, auch ihr Wille wird vom egoistischen Gen manipuliert. Dafür können sie nichts. Aber es soll sogar Grüne geben, die ihre täglichen Umweltsünden allabendlich reumütig mit schmerzhafter Selbstgeißelung bestrafen, - natürlich mit BIO-Taubnesselpeitschen. Nichts ist´s da mit schmerzfreiem Ablasshandel.
 
Oben