Kino Interstellar

jakabar

Kino Beauftragter
jakabar's Kino News

Interstellar

Kinostart Deutschland: 06. November 2014



Interstellar, Offizieller deutscher Final-Trailer (4), HD


verborgener Text:


Originaltitel: Interstellar (USA 2014)

Laufzeit: 2 Std. 49 Min. (unbestätigt)

Altersfreigabe: -noch nicht bekannt-

Studio/Verleih: Warner Bros.
Regie: Christopher Nolan
Produzenten: Christopher Nolan, Lynda Obst, Steven Spielberg
Drehbuch: Christopher Nolan, Jonathan Nolan
Kamera: Hoyte Van Hoytema
Musik: Hans Zimmer
Genre: Science-Fiction

Darsteller: Jessica Chastain, Anne Hathaway, Matthew McConaughey, Michael Caine



Worum geht es? (Die Story)

Was Wissenschaftler, Politiker und Aktivisten seit Jahrzehnten prophezeien, ist eingetreten: Die Menschheit steht kurz davor, an einer globalen Nahrungsknappheit zu Grunde zu gehen. Die einzige Hoffnung der Weltbevölkerung ist ein von der US-Regierung finanziertes Projekt eines findigen Wissenschaftlers (Michael Caine), das sich Kip Thornes Theorie der Wurmlöcher bedient. Der Plan ist, eine Expedition in ein anderes Sternensystem zu starten, in dem man einen bewohnbaren Planeten, Rohstoffe und vor allem Leben vermutet. Der Wissenschaftler Cooper (Matthew McConaughey) und die Astronautin Brand (Anne Hathaway) bilden die Besatzung, die sich auf eine Reise ins Ungewisse begibt, denn Wurmlöcher sind so gut wie unerforscht und niemand kann mit Sicherheit sagen, wo sie auf der anderen Seite landen werden. Ebenso ist unsicher, ob und wann die beiden jemals wieder auf die Erde zurückfinden. Auf dem blauen Planeten wartet jedenfalls Coopers Tochter Murph (Mackenzie Foy), die als kleines Mädchen das Shuttle mit ihrem Vater davonfliegen sieht...



Senf

Schönster Sci-Fi von einem Meister der Filmbilder in Szene gesetzt! Was kann man mehr erwarten! Ich freue mich drauf. Der Film zählt dieses Jahr zu meinem Pflichtprogramm. Nolan (Inception, Dark Knight) gehört für mich zur obersten Riege der Filmemacher Hollywoods. Da kann nicht mehr viel schief gehen!

 

Antti

schläft auf dem Boardsofa
Hatte die Vorschau gesehen und mich gefragt ob es für einen guten Film reicht, jetzt wo ich weiß wer der Regisseur ist, werde ich ihn mir auf jeden Fall im Kino anschauen.
 

Amon

assimiliert
Hört sich spannend an. Das wäre was für meinen Geburtstag am 6.11. :D Vielleicht schaffen wir es ja mal wieder ins Kino.
 

jakabar

Kino Beauftragter
Fazit:

Gestern abend in der Premiere gewesen und das Kino etwas zwiegespalten wieder verlassen! Alles in allem aber sehr positiv! Ganz allgemein gesprochen war das wohl der mit Abstand emotionalste Science-Fiction-Film, den ich je gesehen habe. Ganz großes Gefühls-Kino, verpackt in eine sehr interessante Sci-Fi-Story mit einigen kleineren Logik-Löchern und einer Prise künstlerischer Freiheit! Allemal aber einen Kinobesuch wert, vor allem der grandiosen Bilder wegen.

Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen ohne zu sehr ins Detail gehen zu müssen und zu spoilern. Wer die Chance hat, sollte ihn sich ansehen und einen der Filme 2014 genießen. Es lohnt sich. Der Film hat mit 170 Min Überlänge eine Menge Stoff, den es zu verarbeiten gibt, aber auch einige Längen hier und dort. Am Schluss des Filmes verdrückte sogar Mann einige Tränchen - also auch ein Film für Frauen! ;)
 

Amon

assimiliert
Ich habe den Kinogang auf jeden Fall zum Geburtstag geschenkt bekommen, jetzt müssen wir noch 'ne Kinderbetreuung für eine Nachmittagsvorstellung finden.
 
Oben