[Internet] Frage zur Browsersicherheit

FormA

gehört zum Inventar
Frage zur Browsersicherheit

Ich hab gerade so einen kostenlosen Sicherheitstest auf der Symantek Homepage gemacht (Link gibts bei Bluemerlin Security) - Netzwerkverfügbarkeit, NETBios und Trojaner, soweit alles ok. Nur mein Browser sei etwas zu gesprächig, meint Symantek. Also - Active X, Java, usw abgestellt ....

TOLL, HAB IHR SCHON MAL VERSUCHT OHNE PLUGINS ZU SURFEN ???? :mad: :(
Jede zweite Homepage war nicht mehr darstellbar .... :(

Ich hab das Zeug jetzt wieder angeschalten aber ich frag mich obs da nicht andere Möglichkeiten gibt, meintwegen Filter für die Plugs. AT Guard hat sowas ja schon teilweise integriert aber der unterbindet das dann vollständig sodas ich wieder auf fast alles Homepages nix zu sehen bekomm ... :rolleyes: :(

Kann mir da jemand weiterhelfen ??


Danke im voraus!

FormA
 

ShadowMan

assimiliert
über die Sicherheit ganbs schonmal einen test. Ab ie 5.5 wahren eigentlich alle wesenlichen Sicherheitsrelewanten Dinge enthalten. habe auch so ein test gemacht Browser wie bei dir zu gesprächig. Aber der IE 6 hat diese fehler nicht mehr, gilt bis jetzt als sicher Browser überhaupt.
 

FormA

gehört zum Inventar
Original geschrieben von ShadowMan
über die Sicherheit ganbs schonmal einen test. Ab ie 5.5 wahren eigentlich alle wesenlichen Sicherheitsrelewanten Dinge enthalten. habe auch so ein test gemacht Browser wie bei dir zu gesprächig. Aber der IE 6 hat diese fehler nicht mehr, gilt bis jetzt als sicher Browser überhaupt.

Ich hab den Test mit dem IE 6 gemacht - und dass der der sichereste Browser überhaupt sein soll .... naja .. :rolleyes: ... so schlecht kanns mit der Software Industrie doch wirklich nicht laufen oder ?:eek:

Hast du den Test noch den du gleich am Anfäng erwähnt hast ?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich will garantiert nicht zur Sorglosigkeit aufrufen, aber diese Security-Checks sind doch nur billige Werbegags - Du bekommst Deine Sicherheitslücken aufgezeigt, und ganz zufällig hat man auch noch das passende Produkt dafür - Sicherheitsrisiken welche durch die eigene Produktpalette nicht abgedeckt werden würde man Dir dort nicht zeigen, und wenn sie hundertmal gefährlicher wären als alle anderen zusammen, wetten dass?
Natürlich gibt es beim Surfen ein paar Features, die prinzipiell missbraucht werden können, aber da sollte man die Kirche im Dorf lassen.
Wer im Sommer im Cabrio durch die Stadt fährt, läuft grundsätzlich Gefahr von einem Passanten mit Benzin übergossen und angezündet zu werden - aber wer läßt schon sein Verdeck deswegen geschlossen? :ROFLMAO:
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Das einzigste das im Internet sicher ist, ist der umstand das gar nichts sicher ist.
Da helfen keine tausend Virenscanner oder Fireballs.
 

Nipple

assimiliert
No Risk - No Fun

Wer kann sich schon ein textbasiertes Internet vorstellen? Es wäre langweilig, ich habe active X deaktiviert und benutze IE nur um Seiten zu besuchen, die Opera nicht anzeigt, das muß reichen, zusammen mit Firewall und Virenscanner ist bisher noch nichts passiert. Der einzige Virus den ich mal eingefangen habe kam von einer ZeitschriftenCD.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Textbasiertes Internet kann sich wohl heutzutage keiner mehr vorstellen.
Je Fortschrittlicher die Systeme werden umso anfälliger werden sie auch durch Angriffe von ausen.
Das ist leider traurige Realität.
 

rsjuergen

assimiliert
Es gibt nur einen sicheren Browser - den den man nicht benutzt. Aber dann hätten wir nicht mehr das Glück bei Supernature sein zu dürfen.
 
Oben