Interne Festplatte einfach als externe betreiben?

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Ich hab eine interne Festplatte in meinem Rechner mit 3 logischen Partitionen drauf.
Kann ich die jetzt einfach aus dem Rechner nehmen, in ein externes Gehäuse stecken und auf alle 3 Partitionen problemlos zugreifen oder gibts dann Fehler?

Hintergrund ist ein Umbau des Rechners, wobei ich eben auf jener Festplatte die Backups der anderen Platten speichern möchte. Dann könnte ich nach Einrichtung des neuen Rechners die Backups einfach von der alten Platte, die dann in einem externen Gehäuse untergebracht werden soll, zurückspielen bzw. weiter verwerten.
Somit brauch ich die alte Platte nicht wieder ins neue System zu hängen, was auch garnicht so einfach zu machen wäre.
 

little tyrolean

Elder Statesman
Normalerweise sollte das per USB 2.0 oder FireWire ohne weiteres gehen,
nur auf die Jumperung als Master ist zu achten...
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Genau so habe ich es gemacht, mit einem Adapter wie diesem.
Geht aber auch mit Standar-USB-Gehäuse ... .
Wie LT schon schrieb, MASTER ist wichtig, alles andere bleibt so.
_____________________
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Und was passiert dann mit den Laufwerksbuchstaben?
Bekommen die Partitionen der alten Festplatte dann einfach im neuen System neue Buchstaben oder gibts dann Buchstabensalat? ;)
Und ist es problematisch, wenn 2 Partitionen FAT32 und eine NTFS ist?
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Partitionen: egal!

Buchstaben:
es werden die nächsten genommen, die FREI sind,
bei jedem Anschließen.

Du hast zB. A-F, dann hat die USB-HDD G-I oder
du hast A-F + Camera, dann hat die USB-HDD H-J ...
ABER, wenn du die Partitionen betitelst, dann geht es schon.
Sie müssen ja nicht alle "Volume X" oder "Lokaler Datenträger" heißen. ;)
_____________________
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Danke erstmal :)

Nächste Frage, schwere Frage!? ;)
Ich hab auch noch im alten System eine SATA Platte, auf der 3 einfache Volumes mit der Windows XP Datenträgerverwaltung eingerichtet worden sind.
Wenn ich die nach dem Umbau ins neue System einhänge, kann ich dann einfach wieder auf die 3 Volumes zugreifen oder droht dann Datenverlust?
 

little tyrolean

Elder Statesman
SoKoBaN schrieb:
Ich hab auch noch im alten System eine SATA Platte, auf der 3 einfache Volumes mit der Windows XP Datenträgerverwaltung eingerichtet worden sind.
Wenn ich die nach dem Umbau ins neue System einhänge, kann ich dann einfach wieder auf die 3 Volumes zugreifen oder droht dann Datenverlust?
Wenn die SATA-Treiber korrekt installiert sind, gibt es ganz sicher keine Probleme,
das einzige, was sich möglicherweise ändern wird, sind die Laufwerksbuchstaben.
Inwieweit das für dich von Belang (installierte Software etc.) ist, weiß ich nicht,
notfalls kannst du die LW-Buchstaben in der Computerverwaltung ändern.

Es kann auch sein, daß du momentan keinen Zugriff auf persönliche Daten hast,
gegebenenfalls müßtest du den Besitz wieder übernehmen.
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Hat soweit alles bestens funktioniert, besten Dank.
Die SATA Platte mit den einfachen Volumes musste ich erst importieren, dann waren aber auch alle 3 Partitionen da.
Die IDE Platten im externen Gehäuse sind sofort erkannt und eingebunden worden.
 

SilvaSurf

kennt sich schon aus
wenn ich hier noch anmerken darf, da ich bei ca. 10 ext HDDs etwas Erfahrung gesammelt habe:

Nimm nicht das billigste externe Gehäuse. Ich hatte oft und eine Menge Probleme mit den billig-NoName-Taiwan-Produkten. Zum Beispiel haben sich Platten plötzlich "abgemeldet", also als ob man den FireWire-Stecker gezogen hätte - inkl. Datenverlust.
Da gabs letztes Jahr einen Test in der c't, die haben dann Onnto Gehäuse empfohlen (digitalnoma.de). Die hab ich seither im Einsatz und sind die besten die ich hatte.


Nur ein Vorschlag ;)
 
Oben