[Information] Mücken, Schnaken, ...

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
Mücken, Schnaken, ...

Ich starte jetzt einmal einen TestVersuch!

Wie bleibt die weibl. Stechmücke aus dem Haus draußen!?

Hab mich informiert:
Die Stechmücke wird durch den Atem, Körperwärme, Körpergeruch (Auch nach dem gründlichen Duschen), Bewegung, Wärme allg. (Zimmerwärme) angezogen.
Es gibt nicht funktionierende Gegenmittel: Ultraschallgeräte
Die Antimücken Stäbchen für die Steckdose sind nicht wirklich gesund, fallen also auch weg.

Meine Internerecherche hat ergeben, dass folgende Hausmittel helfen sollen

- Gewürznelkenpulver in Wasser verrührt und an Fenster/Tür/etc. gestellt
- Essig
- 1 Tropfen Lavendelöl auf ein Taschentuch geben und neben das Kopfkissen legen (man gewöhnt sich an den Geruch)
- Tomatenpflanzen ins Zimmer stellen

Für danach:

- Zahnpasta, falls keine Mückensalbe vorhanden

Auch soll es Pflanzen geben, die gegen die Stechmücke helfen soll:

- Duftpelargonien
Diese wird bis 50cm groß, hat Malvenrosa Blüten und riecht nach Zitrone oder Moschus.
Die Pflanze hat mehrere geschwister mit den lat. Namen:

- Pelargonium crispum
- Pelargonium crispum hybrida
- Pelargonium citronella
- Pelargonium quercifolia
- Pelargonium qeuercifolia




Ich hoffe ja, dass sich hier einige Leute finden, die mal die/eine Methode(n) ausprobieren und dann genau berichten. Währe SUPER!! ich werde die Mittel mal durchprobieren und mir sone Zitronenduftende Pflanze kaufen sobald es geht


Und jetz will ich ganz viele Leute sehen, die den Danke-Button drücken :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Karmon

treuer Stammgast
Ich tu dir den gefallen und sag danke obwohl wir bei uns kein Mückenproblem haben... :D


Karmon :smokin
 

Loller

nicht mehr wegzudenken
Seit drei jahren hab ich ein ultrafeines Fliegengitter vor dem Schlafzimmerfenster und hab so einigermaßen meine Ruhe.

Aber danke - das mit der Pflanze muss ich mal test0rn!
 

Blacky89

assimiliert
Ich habe das große Glück das die kleinen Biester total auf das Blut meiner Frau abfahren :D

Also Mückenstich ... was ist das :rofl
 

Duftie

assimiliert
Freunde von mir wohnen in Riedstadt-Erfelden, dem vermutlich Mückenreichsten Gebiet in Deutschland. Aus den dort gesammelten Erfahrungen kann ich eigentlich auch nur zu Fliegen-/Mückengittern vor den Fenstern und er Terassen/-Balkontür raten.

Einreiben mit Nelkenöl soll angeblich auch helfen, daß wurde jedoch mal bei Stern-TV widerlegt. Ich persönlich habe während meiner BW-Zeit beste Erfahrungen damit gesammelt. Im Supermarkt haben mich an der Kasse alle vorgelassen :ROFLMAO: und ich könnte schwören, daß die Mücken mit schmerzverzerrtem Gesicht und gekräuseltem Rüssel scharf vor mir abgedreht sind - zumindest hatte ich trotz rund 15 Stunden auf und neben der Trave (kleiner "Fluss" in Schleswig-Holstein mit entsprechender Mücken-Population) nicht einen einzigen Stich. Ich vermute aber auch, daß die Mittel nicht immer global wirken, sondern die Mücken in verschiedenen Gebieten verschieden reagieren.
 
D

DocA

Gast
Hi Klaus,
die Dinger gibts gerade bei Norma (zumindest bei uns im tiefen Süden) für 3.99 oder so.
Die werben damit, dass die Uni Hohenheim die Wirksamkeit nachgewiesen habe.... (Hohenheim liegt allerdings in Schwaben :ROFLMAO: )
 

JensusUT

Senior Member
Ohne die Pflanzen getestet zu haben... Billigfliegengitter vorm Fenster (2-3 Euro für 1,30x1,50) ist in unserem Schlafzimmer seit Jahren ein Garant für ruhigen Schlaf. Denn bei geschlossenem Fenster geht gar nichts... mit dem Schlaf ;)
 
Oben