[Information] Grundfragen rund um `ne Netzwerkinstallation!!

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Grundfragen rund um `ne Netzwerkinstallation!!

Hallo Leute,

also, ich will mir zu Hause ein Netz aufbauen das folgendermaßen aussieht:
DSL Flat 16000 von 1und1
FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI), Firmware-Version 29.04.01
da das WLAN Signal aber nicht weit genug reicht, will ich einen verdrahteten AccessPoint setzten und bin dabei auf folgende Fragen gestoßen:

1: Gedenke ich das Cat7+ Kabel von www.netzwerkkabel24.de zu benutzten, da stellt sich die Frage, ob es okay ist und was mich noch viel mehr interessiert, wo ich dazu passend Netzwerkdosen und RJ45 Stecker finde (suche mich inzwischen dumm und dapisch)??

2: Sagte man mir, das die FritzBox von AVM manche AccessPoint`s blockt(weiß nicht, ob`s stimmt), also müßte ich wissen welcher fnktioniert und auch empfehlenswert ist (bis 100EUR)??

Vielen Dank für eure Information schon im vorraus!!

Gruß
Lord Black
 

MaXg

assimiliert
Lord Black schrieb:
1: Gedenke ich das Cat7+ Kabel zu benutzten

Liesst sich wie ein Ford Fiesta mit 245er Schlappen. :D

Cat5 reicht.
Dosen & Stecker gibts auch bei der o.a. Firma (direktlink auf der HP- Linkes Menü). Ausserdem bei Conrad, Reichelt, Ebay + noch paar tausend weiteren.

Am einfachsten dürfte der Weg zum Netzwerkausrüster in deinem Ort sein.
LSA Werkzeuch und Crimpzange nicht vergessen.
 

koloth

Chef-Hypochonder
Die FritzBox lässt sich auch selbst als Access-Point/Repeater nutzen. Schau mal in die Tuts hier.

Dann lässt sich relativ einfach auch die mickrige 3dBi-Antenne der Fritzbox gegen eine 5 oder 8dBi-Antenne tauschen. Ca. 20% Mehrleistung wäre damit möglich.
In einer der letzten PC Pr@xis war eine Umbauanleitung drin. Den Scan der Anleitung öffentlich hier posten könnte aber ggf. gegen Urheberrechte verstossen. ;)


Wie wäre es denn damit? :ROFLMAO:
 

Anhänge

  • fritzboxfonwlansat71700te.jpg
    fritzboxfonwlansat71700te.jpg
    20 KB · Aufrufe: 378

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Für das Kabel habe ich mich eigentlich schon endschieden, wollte nur wissen, ob und vor allem wo ich dazu passende Netzwerkdosen und RJ45 Stecker finde... (habe immer noch keine gefunden)

Die Idee mit dem Verstärken der Sendeleistung finde ich gut, aber wenn ich an der FritzBox rumschraube, verliere ich doch die Garantieleisung, oder?
Verstehe aber nicht ganz (bin Laie), wie ich die vorhandene FritzBox als AccessPoint verwenden kann, dann müßte ich sie doch umsetzten.....
Und wenn ich einen Repeater dransetzte, bringts doch nix, weil ich keinen Empfang vom WLAN habe....

(Im Prinzip brauche ich meines Verständnisses nach eine "2. Station", die durch ein Kabel von der FritzBox ein "Signal" bekommt und dann als "WLAN Funk-station" fungiert! - und so eine "Station" nennt man doch AccessPoint, oder?)
 

koloth

Chef-Hypochonder
Lord Black schrieb:
wenn ich an der FritzBox rumschraube, verliere ich doch die Garantieleisung, oder?
Ja.

Verstehe aber nicht ganz (bin Laie), wie ich die vorhandene FritzBox als AccessPoint verwenden kann, dann müßte ich sie doch umsetzten.....
Nein, warum denn.
Es sei denn, Deine Rechner stehen so weit von der Box entfernt, dass das Signal nicht bis hin reicht.

Und wenn ich einen Repeater dransetzte, bringts doch nix, weil ich keinen Empfang vom WLAN habe....
Doch. Die Box sendet per WLAN zum Repeater und diesen nutzt Du dann als AP.

(Im Prinzip brauche ich meines Verständnisses nach eine "2. Station", die durch ein Kabel von der FritzBox ein "Signal" bekommt und dann als "WLAN Funk-station" fungiert! - und so eine "Station" nennt man doch AccessPoint, oder?)
So eine Station nennt man AccessPoint ja, aber das Signal muss doch nicht per Kabel von der FritzBox zu dieser Station gesendet werden. Das geht doch auch über Funk. Deswegen fungiert diese 2. Station ja dann als Repeater. ;)
Deine FritzBox hängt mit dem Kabel am DSL und sendet dann, wahlweise eben per WLAN oder RJ45 in Dein LAN zu Hause. Solange die Rechner zu Hause in der Reichweite der Box liegen, brauchst Du keinen weiteren Access-Point/Repeater.
Und wenn sie zu weit weg sind, stellst Du den Repeater zwischen und Deine Rechner holen sich ihr Signal, welches per Funk von der FritzBox an den Repeater geschickt wurde, eben von dem Repeater.


Bevor wir hier "rumraten", solltest Du vielleicht erst einmal erklären, wie es räumlich bei Dir aussieht und wie Du die Box und die Rechner des eigenen LANs aufstellen willst.
Wie weit ist der entfernteste Rechner von der FritzBox entfernt? Wieviele Mauern / Decken sind evt. dazwischen.

Und wozu suchst Du "Netwerkdosen"?
Willst Du die Netzwerkkabel in den Wänden verlegen wie in einer Firma?

Meinst Du damit sowas (siehe Anhang)?
 

Anhänge

  • Netzwerkdose_Cat.5e_Aufputz.jpg
    Netzwerkdose_Cat.5e_Aufputz.jpg
    2,7 KB · Aufrufe: 196

Lord Black

fühlt sich hier wohl
OK, zu meiner räumlichen Situation:

Ich habe die FritzBox im Keller (Stahlbetonwände und Decken) stehen, wo sie auch bleiben muß, weil sie mit der Telefonanlage (zwecks Internettelefonie) verdrahtet ist.

Eigentlich war es so gedacht, das alle Rechner über WLAN dann auf die FritzBox (zwecks Internet) zugreifen. Da aber das WLAN Signal schon im EG stark schwankt (in manchen Räumen gar nicht vorhanden) und im 1. OG einfach nur noch eine Zumutung ist benötige ich eine andere Lösung. Brauche überall stabiles WLAN.

Daraus folgende Überlegung:
1. Kann ich im EG keinen Repeater setzten, weil das Signal sehr schwankend ankommt
2. Kann ich im Treppenhaus keinen Repeater setzten, weil ich eine "ordentliche" Lösung brauche

Folgend brauche ich:
1. im EG einen verdrahteten AP
(2. Falls es nicht bis ins 1.OG reicht dort nochmal einen verdrahteten AP - ist jetzt aber noch nicht sooo wichtig)
3. Zusätzlich noch eine Netzwerkdose (verdratet mit der FritzBox) in das Büro meines Vaters

Da ich eine "ordentliche" Lösung brauche:
1. muß ich vor den AP und im Büro meines Vaters eine Netzwerkdose setzten (siehe Miniaturansicht vorangehender Beitrag (aber Unterputz))
2. muß ich selbstverständlich die Kabel in die Wand legen (in einem Rohr)
3. brauche ich, da ich im Keller vor der FritzBox nicht auch noch Netzwerkdosen setzten will, RJ45 Stecker

Das ganze müßte meines erachtens nach funktionieren, deshalb benötige ich:
1. zu meinem gewählten Kabel passende Netzwerkdosen (Unterputz) und RJ45 Stecker (falls es keine gibt, werde ich wohl auf cat6 ausweichen müssen)
2. einen guten AP der das kann und mit meiner FritzBox funkioniert


Für eure Mühe bis hierher Danke ich...

Gruß
Lord Black
 

MaXg

assimiliert
Wenn die Rohre vorhanden sind, ist es doch am einfachsten das ganze Haus zu verkabeln. Ganz nebenbei auch ne ordentliche Lösung.

Materialkosten dürften 100€ nicht überschreiten.
 

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Ist ja alles schön und gut - ich bin euch echt dankbar für eure Vorschläge es anders zu "gestalten", aber im Prinzip möchte ich nur wissen, ob das so, wie ich mir das Vorstelle funktioniert und wo ich die notwendige gute Hardware dazu bekomme!?

Danke.

Gruß
Lord Black
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Realisiere die Netzwerkverbindung doch einfach mit Netzwerk über Stromleitung.
Gibt es z.B. von devolo, zu beziehen z.B. bei www.reichelt.de.
Dann brauchst Du keine Kabel legen,
und kannst alles einfach zusammen stecken.
Bei mir läuft so eine Netzwerkverbindung über eine Entfernung von ca. 60m.
Selbst wenn dieses System über 2 verschiedene Stromphasen läuft,
ist da noch genug Leistung für DSL vorhanden.

Ein Adapter einfach an die Fritzbox angesteckt,
die andere direkt an den Rechner.
Deine Stromleitung ist dann das Netzwerkkabel.
Du kannst es auch hinter dem Adapter mit einem Switch mehrfach verteilen
oder direkt den nächsten AP anstecken.


MfG

Hoermann
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
@hoermann:
Diese Variante wurde schon von koloth gepostet,
damit ist er aber nicht einverstanden.

Und danach weist er nochmal ausdrücklich darauf hin:
Lord Black schrieb:
Ist ja alles schön und gut - ich bin euch echt dankbar für eure Vorschläge es anders zu "gestalten", aber im Prinzip möchte ich nur wissen, ob das so, wie ich mir das Vorstelle funktioniert und wo ich die notwendige gute Hardware dazu bekomme!?
Danke.
Gruß Lord Black

Die Frage ist also, ob du einen guten Laden kennst
außer Reichelt und Conrad.
_____________________
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Wenn Du per LAN arbeiten willst musst Du folgendes aufbauen.

Im Keller eine Standard Netzwerkdose und eine im OG.
Diese Dosen werden per Netzwerkkabel parallel verdrahtet.
Dazu braucht es kein spezielles Werkzeug.
Der Router und der AP werden einfach mit Patchkabel angeschlossen.
Netzwerkkabel reicht wie schon geschrieben CAT5.
Bestelle es bei reichelt.
Es sei denn Du hast eine Möglichkeit bei Dir im Grosshandel einzukaufen.
Ansonsten geht es nicht viel günstiger.

Netzwerkdose - AMJ45 CAT5E
Aufputzset für die Netzwerkdose - AMJ45 AUFPUTZSET
Netzwerkverlegekabel - 4X2 AWG24-50

Die Artikelbezeichnungen einfach bei reichelt in die Suche eingeben.

Als Ap kaufe Dir doch noch eine zweite Fritz!Box.
Dann klappt das auf jeden Fall.


MfG

Hoermann
 

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Juhu, endlich hat einer meine Frage verstanden..... :)
(Versteht das jetzt bitte nicht falsch!)

Jetzt ins Detail:

1. Gibt es cat7 Netzwerkdosen und RJ45 Stecker, wenn ja wo? (cat5 finde ich überall :) - das ist nicht das Problem!)
2. Als AP würdest du mir also eine 2. FritzBox empfehlen, muß es die selbe sein, oder irgendeine? - (Ein "bekannter" hat von linksys geschwärmt?? - was haltet ihr davon?)

Gruß
Lord Black
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Hallo,

warum willst Du unbedingt CAT7? CAT5 reicht locker aus.
Selbst 1GB Netzwerkleitungen laufen bei mir über CAT5 Patchkabel und Dosen.
Die Geschwindigkeit wird da wohl eher vom PCI-Bus gebremst
in dem die Netzwerkkarte steckt als von dem Netzwerkkabel selber.
Und für Deine geforderten 100MBit/s ist das mehr als ausreichend.

Wozu benötigst Du RJ45-Stecker?
Die Verbindung zwischen Netzwerkdose und Router / AP kannst
Du mit einem fertig konfektionierten Patchkabel machen.

In der Anleitung für die Fritz!Box steht dass fast jeder WLAN-Router genutzt werden kann.
Besorge Dir doch eine Fritz!Box SL WLAN auf ebay.
Die werden dort sehr oft angeboten, weil viele DSL-User bei Vertragswechsel
erneut einen Router dazubekommen.
Dementsprechend günstig kann man sie dann auch kaufen.

Von linksys habe ich eine externe WLAN-Karte laufen.
Funktioniert sehr gut.
Vorteil bei AVM ist die komplette deutsche Firmware, Anleitung usw.
Und 5 Jahre Herstellergarantie.
 

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Ja, das ist klar - aber das cat7 kabel habe ich schon so gut wie (bekomme es relativ günstig) und jetzt brauche ich halt etwas was ich daran montieren kann.....

RJ45 Stecker brauche ich im Keller vor der FritzBox, weil ich keine "Lust" habe unten im Keller auch noch Netzwerkdosen zu setzen.....(ist einfacher und im Keller schaut keiner hin)

Fritz!Box SL WLAN - habe in ebay geguckt, die gibt es wirklich haufenweise, ist die auch empfehlenswert, hast du mit der "Erfarung"?

Gruß
Lord Black
 

hoermann

chronische Wohlfühlitis
Suche bei reichelt mal nach: HIROSE CAT6 BG oder STEWART BL
Eine Krimpzange findest Du z.B. unter dieser Bezeichnung: CRIMPZANGE RJ45

Ich habe eine Fritz!Box WLAN 3030 getestet.
Die lief einwandfrei, und hatte auch bei Datenübertragungen per WLAN
keinerlei Aussetzer.
Die SL WLAN wird auch nicht schlechter sein.


MfG

Hoermann
 

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Ich gehe mal davon aus, das ihr auch nicht wißt ob es cat7 Dosen und Stecker gibt - werde mir halt jetzt cat6 Dosen und Stecker bestellen.......!!

Als AP werde ich versuchen mir eine SL günstig zu ersteigern.......!!

Wenn dann alles da ist und verdrahtet ist, werde ich euch bescheid geben......

Vielen Dank an euch alle!!

Gruß
Lord Black
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Wo bestellst du denn?
Schau doch dort mal nach diesen Steckern und Dosen,
ist doch der einfachste Weg.
 

Lord Black

fühlt sich hier wohl
Das ist doch gerade das Problem - habe sämtliche mir bekannte Shop`s danach "abgeklappert", und es gibt überall nur cat6 Zeug........
 
Oben