[Information] Der Vonitiv ist der Tod von dem Genitiv

B

Brummelchen

Gast
Der Vonitiv ist der Tod von dem Genitiv

Grammatik ist nicht jedermanns Sache, das Deklinieren schon gar nicht.
Darum wird ein Fall immer beliebter: der Vonitiv. Der Name sagt Ihnen nichts?
Sie kennen ihn bestimmt! Der Vonitiv ist der Tod von dem Genitiv.

Solche Schlagzeilen können einem den ganzen Tag verderben:

"Mutter von vier Kindern erschlagen".

Das ist doch wirklich nicht zu fassen: Die Jugend wird wirklich immer brutaler!
Vier Kinder rotten sich zusammen und erschlagen eine Mutter. Was um alles in
der Welt hat sie nur dazu getrieben? Wessen Mutter war diese Mutter
überhaupt? Und was geschieht mit den vier Mörder-Kids? Fragen über Fragen.

Mehr dazu hier
http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,408644,00.html
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Ich habe den ersten Teil der beiden Bücher.
Kann ich nur jedem empfehlen, der lieber deutsch richtig sprechen möchte,
bevor er eine andere Sprache erlernt.

"Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod"
"Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod Folge 2"
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Eigentlich hätte man ja auch schreiben können:

Frau erschlagen
bestenfalls noch
Mutter erschlagen

Denn ob und wieviel Kinder die getötete Frau hat ist doch wohl vollkommen irrelevant.
Oder ist die Tötung einer kinderlosen Frau weniger schwerwiegend wie die einer Mutter mit vier Kindern?

Bei so einer Schlagzeile wird doch ganz klar versucht mit Informationen, die eigentlich vollkommen nebensächlich sind, beim Leser emotionelle Reaktionen zu provozieren (bei einer politisch motivierten Schlagzeile müsste man so etwas wohl Propanganda nennen).
 

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
ot:
Kann ich nur jedem empfehlen, der lieber deutsch richtig sprechen möchte,
bevor er eine andere Sprache erlernt.

[Klugscheiß Modus]
Kann ich nur jedem empfehlen, der lieber richtig deutsch sprechen möchte, bevor er eine andere Sprache erlernt.
[/Klugscheiß Modus]

Denn ob und wieviel Kinder die getötete Frau hat ist doch wohl vollkommen irrelevant.
Oder ist die Tötung einer kinderlosen Frau weniger schwerwiegend wie die einer Mutter mit vier Kindern?

Bei so einer Schlagzeile wird doch ganz klar versucht mit Informationen, die eigentlich vollkommen nebensächlich sind, beim Leser emotionelle Reaktionen zu provozieren (bei einer politisch motivierten Schlagzeile müsste man so etwas wohl Propanganda nennen).
[Klugscheiß Modus]
Denn ob und wieviele Kinder die getötete Frau hatte ist doch wohl vollkommen irrelevant.
Oder ist die Tötung einer kinderlosen Frau weniger schwerwiegend als die einer Mutter mit vier Kindern?

Bei so einer Schlagzeile wird doch ganz klar versucht mit Informationen, die eigentlich vollkommen nebensächlich sind, beim Leser emotionale Reaktionen zu provozieren (bei einer politisch motivierten Schlagzeile müsste man so etwas wohl Propanganda nennen).

[/Klugscheiß Modus]



:angel

Mein Vorschlag wäre ja:

Vierfache Mutter erschlagen!

Aber das macht sie wohl auch nicht wieder lebendig.



Gruß Tim :)
 
B

Brummelchen

Gast
@tim - traurig leider, aber deine erkannten Fehler sind absichtlich da drin :p

Die Beispiele zeigen, wie schnell man falsch liegen kann.

IMO heisst es auch "des Genitivs" und nicht "von dem" :p
 

timtaya

schläft auf dem Boardsofa
@Brummelchen:

Echt? :eek: Woher weißt du das?
Hat das Forum neuerdings einen Intentions-Button, der auf Knopfdruck
die tatsächliche Intention eines Beitrags anzeigt? :ROFLMAO:
Das wäre ja revolutionär und würde auch jede Menge Diskussionen überflüssig machen:D.

Gruß Tim :)
 

AnnA

dem Board verfallen
Von diesem Buch habe ich schon viel Gutes gehört. Das es davon einen zweiten Teil gibt wusste ich noch nicht.

Nun, zur nächsten Feierlichkeit werde ich es mir mal wünschen, denn jetzt bin ich doch sehr neugierig drauf geworden. :)
 

AnnA

dem Board verfallen
matsch79 schrieb:
Die 8 Euro für den ersten Teil solltest du auch erübrigen,
der 2. Teil baut darauf auf.


aber sicher doch, könnte ich mir selbst kaufen, A B E R oft genug gibt es Anlässe, wo man gefragt wird: "Na, was wünschte dir denn?".....
....und oft weiß ich dann nix...........von daher, Bücher zu schenken finde ich immer gut, denn Bücher bilden und unterhalten zugleich............ ;)
 
Oben