[Information] „Nicht gegen ein fremdes Auto lehnen”

Kaept´n Hook

nicht mehr wegzudenken
„Nicht gegen ein fremdes Auto lehnen”

New York - Amerikaner, die zur Fußball-WM Deutschland bereisen, müssen sich schon mal auf eine Enttäuschung gefasst machen: Kaum einer läuft mit Lederhose herum, und erst recht nicht in Hamburg, wo die US-Mannschaft ihr Quartier hat. "Deutsche ziehen sich einfach nicht oft wie Deutsche an", warnt ein amerikanisches "Überlebenshandbuch für Deutschland", das zurzeit in New York in vielen Buchläden ausliegt. Andere populäre Ratgeber mit Verhaltenstipps für Old Germany tragen Titel wie "Sitten- und Etikettenführer Deutschland", "Insiderführer durch das deutsche Leben" oder "Deutschland für Dumme".
Die Bücher enthalten viele praktische Hinweise, auf die ein normaler Amerikaner nie kommen würde. Zum Beispiel: "Lehnen Sie sich nie gegen ein fremdes Auto - Autos sind in Deutschland heilig. Vermeiden Sie biologisch nicht abbaubares Verpackungsmaterial. Setzen Sie sich nie mit Badehose in die Sauna. Rufen Sie niemanden zwischen 20.00 und 20.15 Uhr an - dann läuft die Hauptnachrichtensendung im Fernsehen."

Das ist der einfache Teil des Crash-Kurses Germany. Fortgeschrittene müssen noch viel mehr wissen. So lautet das Motto der WM zwar "Die Welt zu Gast bei Freunden", doch alle Ratgeber sind sich einig, dass es schwer ist, einen Deutschen zum Freund zu gewinnen. Zwar betonen sie, dass die meisten Deutschen nichts gegen Ausländer haben, aber ihre distanzierte Art mache es nicht gerade leicht, Kontakt herzustellen.

Alles, was in Amerika zu einer freundlichen Begrüßung gehört -breites Lächeln, zur Schau gestellte Freude, Fragen nach dem Befinden - macht Deutsche eher misstrauisch. "Seien Sie zu Fremden besser nicht übermäßig freundlich", rät Richard Lord, der Verfasser von "Culture Shock". "Die Deutschen werden nur glauben, dass Sie etwas von ihnen wollen oder nicht ganz normal sind." Im besten Fall werde man als "typisch oberflächlicher Amerikaner" abgetan. "Deutsche sind von Natur aus ganz einfach keine sonnigen Frohnaturen."

Was sich auch nicht empfiehlt: Positiv über Präsident George W. Bush zu sprechen. "Wenn Sie die derzeitige US-Politik zu entschieden verteidigen, riskieren Sie Streit." Und noch etwas: In Deutschland behält man während des Essens das Messer in der Hand anstatt erst alles klein zu säbeln oder zu zermantschen und dann nur noch die Gabel zu benutzen. "Mit offenem Mund zu kauen oder mit vollem Mund zu sprechen, gilt als unerzogen - genauso wie Kaugummikauen."

Wer im Hotel oder sonst wo deutsches Fernsehen einschaltet, muss sich auf Nacktszenen gefasst machen. "Die Deutschen sind nicht prüde", erläutert der Ratgeberautor Barry Tomalin, ein Experte für deutsche Unternehmenskultur. "Was sie schockiert, ist nicht Sex, sondern Gewalt. So kommt es, dass Videos, die Sie für harmlos halten, in Deutschland Anstoß erregen können, während Programme, von denen Sie meinen, dass junge Teenager sie sich auf keinen Fall anschauen sollten, in deutschen Haushalten völlig akzeptiert sind."

Und dann noch ein letzter Tipp aus dem "Insiderführer": "Versuchen Sie nie, einen Witz zu erzählen. Überlassen Sie das einem gewissen Harald Schmidt oder Deutschen, die zu viel getrunken haben. Deutsche haben zwar Sinn für Humor, aber mit der amerikanischen Variante hat er nichts zu tun." (dpa)


http://www.ksta.de/html/artikel/1147757951006.shtml
 

Snacketty

Senior Member
Ich bin zwar nicht Amerikaner, aber da ich nächstes Wochenende in Deutschland
bin werde ich mir das trotzdem zu Herzen nehmen.
 

KOENICH

der Monarch
Kaept´n Hook schrieb:
"Mit offenem Mund zu kauen oder mit vollem Mund zu sprechen, gilt als unerzogen - genauso wie Kaugummikauen."
Das ist wirklich eine Unart der Amerikaner, oder vielleicht bin ich in der Hinsicht auch zu deutsch.
Aber beim Essen jemanden was zu erzählen und breit zu schmatzen... brrr, immer wieder gewöhnungsbedürftig.
Kaugummikauen ist unerzogen? Öh, nun ja, ich glaube eher, das bezieht sich wieder auf den vorherigen Punkt - dabei einen wissenschaftlichen Vortrag halten ist suboptimal ;)

@Snacketty
Zum Glück! :D
 

TBuktu

gesperrt
Unvergessen, wie Clinton mit Linker-Hand-in-Hosentasche der Queen die Hand gab.
Was die wohl gedacht haben mag ???

Gruss
Tim
 
B

Brummelchen

Gast
"well - mini-cricket fan - a stick with two balls in his hand" :ROFLMAO:
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Hmmm, einiges trifft auch auf mich zu:

- Lederhosen trage ich keine (allein die Vorstellung läßt mich schaudern)
- das irgendwelche Leute sich an mein Auto lehnen mag ich auch nicht (zurückhaltend formuliert), sollen sich halt woanders anlehnen
- übermäßige Freundlichkeit von wildfremden Personen macht mich sofort misstrauisch (was will der/die von mir?)
- wer mich nach 20:00 Uhr zu Hause anruft sollte schon zum Freundeskreis zählen oder einen wirklich triftigen Grund dafür haben, weniger wegen der Nachrichtensendung sondern weil ich das als störend empfinde (vor allen Dingen Anrufe von Leuten die mir Sachen verkaufen wollen die ich eigentlich gar nicht haben will :angel)
- wer gerade auf beiden Backen laut schmatzend kaut sollte mich vielleicht auch nicht unbedingt ansprechen
- bestimmte Arten des amerikanischer Humors sind einfach infantil (Knock-Knock-Witze, Standup-Comedians, usw.), grundsätzlich habe ich aber keine Probleme mit Humor

Auf mich persönlich nicht zutreffend sind folgende Thesen:

- in der Sauna eine Badehose zu tragen ist zwar lächerlich, würde mich aber nicht weiter stören
- ob Verpackungsmaterial biologisch abbaubar ist oder nicht ist mir egal, letztendlich ist alles biologisch abbaubar (ist nur eine Frage der Zeit)
- mich stören im TV weder handfeste Gewalt- noch Sexszenen, ganz im Gegenteil bin ich der Meinung das kein wirklich guter Film ohne auskommt :ROFLMAO:
 

KleinerFisch

Herzlich willkommen!
Deutsche sind von Natur aus ganz einfach keine sonnigen Frohnaturen.

Nee, wir sind alle Schwarzseher ... wüso bloss ;)

Deutsche haben zwar Sinn für Humor, aber mit der amerikanischen Variante hat er nichts zu tun.

Apropos, Judenwitze kommen hier schlecht an ... Türken- und Polenwitze hingegen komischerweise schon, aber das Erzählen überlässt man dann doch besser den besoffenen Deutschen :bier

... und wer den Son-of-a-Bush verteidigt, der verdient auf´s Maul, sorry :D
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Es kursieren noch andere Vorurteile über uns bei den amerikanischen Freunden....

Der Vater eines Schulkamerads von Superboy arbeitet in der deutschen Filiale einer amerikanischen Firma aus Kalifornien. Hierdurch konnte der Klassenkamerad ein Praktikum in Kalifornien absolvieren. Feine Sache. Am ersten Tag jedoch wurde er von dem dortigen Chef gebeten, sich bitte täglich zu waschen - es wäre ja bekannt, dass Deutsche sich nur einmal in der Woche waschen........
 

TBuktu

gesperrt
Aber ist doch schön, wenn man denen ab und zu zeigen kann, dass unter der Vorhaut keineswegs Pilze wachsen müssen :D

Gruss
Tim
 

Tokoloschi

chronische Wohlfühlitis
TBuktu schrieb:
Aber ist doch schön, wenn man denen ab und zu zeigen kann, dass unter der Vorhaut keineswegs Pilze wachsen müssen :D

Gruss
Tim

Witz:
Was ist unhygienisch?
Wenn man die Vorhaut zurückzieht und die Maden "guten Morgen" entgegenschreien.
 
G

Gast5065

Gast
Oh Backe Tokoloschi :ROFLMAO:

Einiges von oben geschriebenem ist wohl zutreffend.
Grainger hat es ja bereits bestätigt :)
Andere Länder, andere Sitten. Andere Frauen, andere ... :D
Sollen Sie sich wie Gäste benehmen, dann knüpft man Sie auch nicht gleich am nächsten Baum auf.
 
Oben