Ich habe immer gedacht man lebt auf dem Lande sicher

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
http://www.westline.de/index_8830.php


Ich hatte bis dato geglaubt man lebe auf dem Lande sicher. Wir haben im Dorf Münsterland seit Freitag eine große Veranstaltung. Ein 3 Tagekartrennen.
Und da ist der Junge gestern Abend verschwunden. Ihr könnt euch nicht vorstellen was bei uns im Dorf los ist. polizei über polizei. Und man geht mittlerweile von einem Verbrechen aus.
Mir geht noch im Kopf rum das was im Jahre 1981 in Karlsruhe passier ist, da wurde doch ein Mädchen mit 15 jahren tot aufgefunden.( Für die Leute die aus der gegend von Karlsruhe wohnen). Und der Junge ist noch um 2 Ecken über meine Frau mit mir verwandt. Ich kann nur das beste hoffen. :(
 

schrotti

assimiliert
Komplett schwarze Kleidung beim vermeintlichen Entführer? In mir keimt ein schrecklicher Verdacht! Satanisten?!? :eek: :(

Ich wage gar nicht weiter zu spekulieren. Hoffentlich löst sich diese Geschichte noch relativ harmlos auf, aber nach dem hier Gelesenen glaube ich fast nicht mehr daran.

Die Liste verschwundener Kinder ist leider sehr, sehr lang.

gruß schrotti :) :)
 

kwUAxx

schläft auf dem Boardsofa
schrotti schrieb:
Komplett schwarze Kleidung beim vermeintlichen Entführer? In mir keimt ein schrecklicher Verdacht! Satanisten?!? :eek: :(
......

naja.... gegen satanisten spricht das adac-logo auf dem hemd!

so viel sicherer war man auf dem lande leider nie... da man alle kennt scheint es nur so.
da kann man nur hoffen das sich das bald positiv aufklärt....
 

Blacky89

assimiliert
Es kam gerade ein Bericht in den SAT1 Nachrichten !
Er hatte ja erst 2 Kinder im Auto, das eine hat er zu Hause abgesetzt.

Eine kranke Welt ist das ;)
 

AnnA

dem Board verfallen
Der Junge hat sich bei der Polizei gemeldet.

Wahrscheinlich wurde er missbraucht............. :(

Der dringend Tatverdächtige wird gerade von der Polizei verhört........

.......kam alles eben bei RTL.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Der Junge ist wieder da. Laut RTL konnte er sich befreien und wegrennen...

edit: mein Kleiner hat gleich gesagt, dass man doch nie bei jemandem Fremden ins Auto steigt - kann mich das jetzt beruhigen??? :eek:
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Hab es gerade im wdr aktuelle Stunde gesehen. Gefunden haben sie ihn im Kreis Steifurt in Emsbüren. Und was da nicht alles passiert ist wird sich die nächsten Tage zeigen, weil es gibt die wildesten Spekulationen. Ich lebe hier in den Dorf.

Auf jeden Fall wird es Diskusionen darüber das man Kinder in einem bestimmten Alter nie alleine aus dem Haus lassen sollte. Gott sei dank geht es dem Jungen gut. Schwiegervater hatte gerade mit dem Vater geredet und dann den rest der Familie informiert. Wir sind ja nur um 2 Ecken miteinander verwandt.


Bastelmeister

Ich weiß nicht wie alt dein Junge ist(meiner 5 1/2) aber sicher kanst du nie sein

Das hat uns die Geschichte heute gelehrt. Das einzige was mich an der traurigen Geschichte einwenig erfreut ist das zusammenhalten hier im Ort. Es wird als nichtwie in den meisten Fällen nicht nur weggesehen
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Legionär schrieb:
Auf jeden Fall wird es Diskusionen darüber das man Kinder in einem bestimmten Alter nie alleine aus dem Haus lassen sollte.
Der Junge ist 12, so alt wie meine älteste Tochter und aus Erfahrung weiß ich, das man in diesem Alter nicht mehr 24 Stunden um das Kind herum sein kann. Auch auf dem Schulweg kann allerhand passieren (Der Schulweg meiner Kinder ist nicht gerade der kürzeste).
Dann gibt es noch den Weg zur Freundin, zum Sportverein etc.

Was einem bleibt ist hoffen das die Kids immer heil nach Hause kommen.
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Astro


Ich beziehe das auf meinem Jungen. Wir gehen bei uns für meinen Geschack etwas zu sorglos um

Wie gesagt wenn ich mehr weis lasse ich euch wissen was da wirklich passiert ist.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Sorry, da habe ich wohl etwas falsch verstanden.

Fünfeinhalb ist er sagst Du?
Als meine in diesem Alter waren, waren wir tatsächlich 24 Stunden in ihrer Nähe.
 

AnnA

dem Board verfallen
Dennoch.............Astro, ich sehe es ähnlich wie du.

Ich habe auch 2 Töchter. Beide haben einen nicht kurzen Schulweg täglich zu bewältigen.

Ich denke oft daran, dass hoffentlich alles gut gehe auf ihren Wegen und ich sie immer wieder am Tagesende heil in den Arm nehmen kann.

Sicher, ich als Mutter habe meinen Kindern nicht nur einmal vorgebetet, mit niemanden mit zu gehen. Egal, ob was versprochen wird oder nicht.

Die Große weiß schon was ich meine. Meine Kleine ist da mit ihren 7 Jahren noch sehr sehr unbedarft und ich muss ehrlich zugeben, ich könnte meine Hände nicht für sie ins Feuer legen, ob sie sich in dem Moment an *Mamas Worte* entsinne würde.........oder dem Lockangebot doch nachgeht.

Es ist wahrlich schon genug passiert was Kinder angeht.
Klar, jeder denkt doch immer, bitte lass es nicht meine Kinder sein!!!!!

Was aktuell den Jungen angeht, tut er mir ohne Ende leid. Und ich hoffe immer noch, dass der geäußerte vermutete Missbrauch des Jungen nicht der Wahrheit entspricht. Aber das kann nur der Junge sagen. ER wäre geschädigt für sein Leben............das ist doch wohl klar!!!
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Heute Mittag kam ein teil der warheit raus was da wirklich passiert ist.
Der Junge wurde sexuell misbraucht. Jetzt kann man dazu übergehen seinen gedanken freien Lauf zu lassen. Was mit so einem Schwein anstellen soll, aber genau das werde ich nicht tuen. Bei uns im Dorf gehen die wildesten Gerüchte um.
Eins Gutes hat die Sache, auf die kinder wird wieder genauer aufgepasst. :( :(



Und nach den vergangenen Wochen und Ereignisse fahren meine Gefühle Achterbahn
 
Zuletzt bearbeitet:

Grainger

Praktizierender Atheist
bastelmeister schrieb:
Wann wird sowas endlich von der Menschheit fern gehalten???

Wir leben hier in einem Land, in dem man sich der sozialromantischen Träumerei hingibt einfach jeder sei therapierbar und selbst der hartgesottenste Triebtäter bräuchte nur genug Streicheleinheiten um wieder auf die Menschheit losgelassen werden zu dürfen.

Daher kommt es auch, das in allen möglichen Fällen immer wieder von "polizeibekannten Tätern" die Rede ist.

Ich will hier weder für die Todesstrafe plädieren noch irgendwelche Hasstiraden absondern, aber gerade bei Triebtätern dürfte nach meiner Meinung jede Therapie sinn- und zwecklos sein.

Man kann die sexuelle Orientierung eines Menschen nicht so einfach ändern, wenn jemand pädophil ist wird man ihn nicht dazu bringen können sich auf einmal zu erwachsenen Sexualpartnern hingezogen zu fühlen.

Ich bin z.B. strikt hetero und keine Therapie der Welt könnte mich dazu bringen auf einmal homosexuell zu werden (was umgekehrt wohl genauso gilt), wahrscheinlich wird die sexuelle Orientierung in irgendeiner Phase des Erwachsenwerdens geprägt und dürfte wohl für den Rest des Lebens gelten.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Einen Sexualtrieb haben wir wohl alle, aber man gibt dem ja nicht immer so einfach nach, denn sonst wären Vergewaltigungen an der Tagesordnung.

Sicher mag dieser Trieb individuell unterschiedlich stark ausgeprägt sein, ebenso wie die jeweilige pesönliche Kontrolle über diesen Trieb.

Und jemand mit einem starken Sexualtrieb und geringer bzw. kaum vorhandener Kontrollfunktion wird dann eben zum Triebtäter, wobei nicht jeder Triebtäter sich kleine Mädchen oder Jungs als Opfer auswählt.

Da spielt dann imho die sexuelle Orientierung durchaus eine Rolle.
 

ollitello

treuer Stammgast
Ich weiß schon, warum ich fast keine Nachrichten mehr sehe.

Mir wird ganz schlecht, wenn ich dabei an meine beiden Kleinen denke. Da müsste man sehr viel auffahren, damit ich nach sowas nicht zum Mörder würde. Egal ob trieb oder nicht. Einem Hund mit Trieb zum beissen gibt man auch die Spritze.
 

Lucky

Senior Member
Ich hab selbst 3 kleine Kids (2 Mädchen 2 + 9 Jahre und einen Jungen 7 Jahre). Wenn ich dann solche Meldungen hör versuch ich immer zu verdrängen dass so was auch bei uns passieren könnte. Ich lebe auch in einer kleinen 3000 Seelen-Gemeinde aber sicher kann man auch auf dem Land nicht sein.

Ich weiß nicht wie ich regieren würde wenn meinen Kids so was zustoßen würde.

Kennt ihr noch die Bachmeier, die den Mörder ihres Kindes während der Gerichtsverhandlung erschossen hat?

Vor allem muß ich bei Wiederholugstätern immer den Kopf schütteln. Klafft da ne Lücke in unserer Rechtssprechung?
 

ollitello

treuer Stammgast
Da klafft nicht ne Lücke in unserer Rechtssprechung da klafft ne Lücke in der Gesellschaft. Man meinst du wie viele es in Deuschland jetzt gibt die sagen werden: "hätten sie Eltern doch aufgepasst".

Gesetze werden in Deutschland nur duch Lobiiesten angeschoben oder verhindert und wahrscheinlich verdienen genügend Leute an der Resozialisierung , an den sauteuren Psychiatrischen Anstalten und den Medikamenten das keiner der etwas ändern könnte daran Interesse hat. Es gibt sonst keine Erklärung dafür warum die Urteile nicht weit abschreckender sind und die Maßnahmen viel drastischer.

Wer einmal ein Kind anfasst, dem sollte alles genommen werden damit er nie wieder auch nur auf die Idee kommt. Jetzt muss ich aufhören sonst were ich noch sauer und dann wirds übel.
 
Oben