Ich habe es GETAN!!

JensusUT

Senior Member
... ich habe bei der Telekom bzw. bei T-Offline GEKÜNDIGT!!!
Kurze Vorgeschichte: Im Mai letzten Jahres hat irgendjemand absichtlich oder nicht meinen Flattarif in CallbyCall umgewandelt. Man stelle sich dies vor; ohne schriftlichen Auftrag oder eine Bestätigung meinerseits kann man das anscheinend so machen! Die einzige Nachricht, die an mich versandt wurde, ging an meinen T-Onlinemailaccount, den ich aber nie nutze.
So kam die grosse Überaschung mit der Telefonrechnung vom Juni....368,- statt der üblichen 150,- - 170,-!
Ich habe natürlich erbost bei der Hotline angerufen, aber bis da mal der richtige Ansprechpartner dran war... Naja, auf jeden Fall habe ich den Tarifwechsel wieder rückgängig gemacht und habe die Flat weiterhin ausgereizt. In der Julirechnung belief sich der CallbyCall-Posten dann auf ca. 450,- :), da der Tarifwechsel erst gegen Ende Juni passierte, wurde aber nicht(!) abgebucht.
Tja, und um es kurz zu machen: T-Offline hat es bis heute nicht geschafft, mir die zuviel gezahlten 188,- zurückzubezahlen! Nach ersten höflichen Anrufen im August und September (man ist ja dummerweise zu den Telefonistin meist höflich) kam ich auf inzwischen 16 Anrufe. Folge: Am 17.12. flatterte mir ein Zettel ins Haus, die Abbuchungen seien rechtens, da ich ja schliesslich CallbyCall-Leistungen bezogen habe. Ich währ fast geplatzt vor Wut. Auf mein Argument, warum mir dann gnädigerweise die 450,- erlassen wurden, hatte mein Gegenüber auch keine Antwort. Ich solle den Vorgang erneut schriftlich faxen (habe ich schon 2x gemacht) und gegen den Bescheid Einspruch erheben. Wie lange das nun wieder dauern würde, fragte ich ihn.... Jaaaa... es könnten schon 4-5 MONATE vergehen, bis dieser Einspruch bearbeitet werden könnte, man würde grade irgendwas umstellen!!

Naja, ich habe mich vorgestern dann bei Hansenet angemeldet, die kündigen alle Leistungen bei der TK für mich, und ich zahle für eine Flat mit 2MBit/s down und 256MBiit/s up dann 129,- (DM). Dauert zwar noch 4-6 Wo. aber das ist mir jetzt auch egal!
Und falls ein Telekommitarbeiter das hier liesst...Dooohochh...so war es!
*ärgerausmirrausgeschriebendampfvorwut*
 

BigMäc

Senior Burger
he jensus, warum ärgerst du dich - hast doch jetzt ne 2mbit flatrate ;)

aber ärger mit der teledoof ist doch inzwischen schon standard, oder?
ich kenne keinen, bei dem nicht mindestens eine panne irgendwo passiert ist...
ist natürlich nur ärgerlich wenn man wegen den döspaddeln dann zuviel zahlen muss :kotz

freu dich halt auf 2mbit !

:D:D:D
 

TBuktu

Senior Member
Also doch lieber keine Einzugsermächtigung - oder schicken die einem dann ein russisches Inkassounternehmen ?

Gruss
Tim
 

Thargor

Senior Member
Ha Jensus , dann sind wir ja beide demnächst bei Hansenet. Auch werde TDSL kündigen.:D
Übrigens zur Belohnung stellt Hansenet in der Glasfaserausbaustufe den DSL Anschluss auf10 Mbit SDSL um:D
Zum gleichem Kurs!
 

Theoderix

treuer Stammgast
Hmm, glückwunsch!!!:)
Ich versuche gerade für die letzten zwei Monate Flat von T-Online die Kohle zurückzubekommen, da erst drei Monate später die DSL-Hardware kam. Ärger über Ärger...:uzi
Aber 129, DM, so doll wie 2Mbit sind, für rein Private Nutzung wirds langsam teuer. (1548 DM für die Flat plus IsdnGrunzgebühren.... Puhh, wär mir zuviel......)

Gruss Theo
 

Thargor

Senior Member
Ne Theo da hast Du was falsch verstanden. Für die Grundgebühr von 129 Mark gibt es ja auch noch den ISDN Anschluss inkl. 2 Stunden Ortsgespräch und 1 Stunde Ferngespräch. Dazu kommt, das man innerhalb des Netzes von Hansenet KOSTENLOS telefoniert. Ätsch!
 

ShadowMan

assimiliert
bei mir war es fast genau so. War allerdings 6 Monate von der Telefonleitung abgeschnitten. Das ist eine scheisse sag ich euch. Jedoch hab ich nun einen anderen Anbieter und derzeit noch ganz zufrieden.
 

RollerChris

R.I.P.
Jubell
Auch ich bin nun fast weg von der Telekom und T-Online
Habe heute alles perfekt gemacht und werde dan übergangslos vom neuen Anbieter in ca 6-8 Wochen übernommen.
Leider braucht er diese zeit als bearbeitungszeit.
Aber das kann ich verkraften denn ich bekomme DualISDN fürs Onlie als Fat für 20,40 Euro im Monat ohne Volumen und Zeitbeschränkung.
 

RollerChris

R.I.P.
Hier SSUltra findest du alles
must dich aber ein bischen druchkliken
Aber du bekommst auch alles im ARCOR Laden ( Nicht zu verwechseln mit Mannesmann D2/Vodafon das ist was anderes ) gesagt oder an der Hotline
Nett und freundlich sind sie jedenfalls
 

JensusUT

Senior Member
Ich wollte diese Geschichte vom Januar noch mal weitererzählen.
Am 17.01. hatte ich bei Hansenet den Vertrag unterschrieben. Statt der versprochenen 6-8 Wochen hat es schliessendlich 12 gedauert, und wohl auch nur, weil ich nach 8 Wochen bei Hansenet im Wochenrhythmus angerufen habe. Die hatten laut eigener Aussage auch keinen Einfluss auf den Übergabetermin der TK.
Komischerweise kamen zur gleichen Zeit (Ende März/Anfang April) von der TK erst 2 Mahnungen und schliesslich Schreiben von deren Rechtsanwälten! Sie hätten festgestellt, dass meine DSL-CallbyCall-Rechnung von 550,- DM aus dem letzten Jahr richtig gewesen ist und ich doch bitte die verbleibenden 500,- überweisen sollte, ansonsten würden rechtliche Konsequenzen drohen sowie mein Anschluss gesperrt werden.
Glücklicherweise hatte ich die ganze Sache schon im Januar einem Rechtsanwalt übergeben, dieser hat mir empfohlen, mich nicht aufzuregen. Er hat dann an seine Kollegen ein nettes Schreiben aufgesetzt, in dem er den gesamten Vorfall noch mal aufgeführt hat.

Schliesslich kam dann doch ein Bestätigungsschreiben, in dem der Termin auf den 23.04. festgesetzt wurde.
Mein T-DSL-Anschluss wurde auch pünktlich gekappt, Modem war am 23. tot. HansenetModem angestöpselt, Daten eingegeben--- -> Nichts.
Anrufe bei Hansenet ergaben, dass die TK den Termin von sich aus auf den 30. verlegt hat. Toll.... warum haben die DSL dann pünktlich gekappt? Anruf bei T-Online: *vorwurfsvollestimme*"Sie haben doch für heute gekündigt!" Sinnlos, die Kappung für diese eine Woche wieder rückgängig machen zu wollen.... das hätten die nie hinbekommen. Folge: ISDN über CallbyCall lief ja noch (über die TK, ich war noch nicht bei Hansenet...)
Am 30. dann, man glaubt es nicht, wurde ich schliesslich und endlich tatsächlich umgeschaltet, die Verbindungen liefen ab da über Hansenet, und auch die I-Netverbindung mit dem DSL-Modem lief nun mit 2MBit/s.
Endlich Ruhe, dachte ich.... Obwohl obiger Streit noch nicht zu Ende war, es kam dann ein Entschuldigungsschreiben und eine Zusage einer Gutschrift über 120 €.... Dann wiederum möchte die TK 60 € abbuchen für den Monat Juni (ISDN Komfortanschluss + T-DSL)...
Ich kann als Fazit nur jedem raten: Nehmt euch einen Anwalt! Der Ärger, den mann so vermeiden kann, ist schon die 40 € wert, die es mich dank nicht vorhandener Rechtschutzversicherung kosten wird....
Mann, was für eine wirre Geschichte.... :)
 

Throm

gehört zum Inventar
na da kann man allen ex-telekom-jüngern nur eins bestätigen:

Herzlichen Glückwunsch zu dieser weisen entscheidung

(mir is mein anbieter egal - flat-rate zahlt für mich der chef *g - freu*)
 

netgobo

chronische Wohlfühlitis
Hehe na dann will ich meine Geschichte auch noch mal zum Besten geben:
ich habe Anfang letzten Jahres DSL bekommen. Hab dann gleich, bevor es
überhaupt frei geschaltet war bei T-Online angerufen um gleich mit der Flat
loslegen zu können. Bei dieser Gelegenheit hab ich den Anschluss der noch
auf den Namen meiner Mutter ging, gleich auf meinen Namen laufen lassen.
Naja, was soll ich sagen, der höchst geistreiche Mitarbeiter hat meine Namens-
änderung durchgeführt, nur nicht auf Flat umgestellt.
Fazit: 1 Monat 765.-DM Call by Call -Kosten für DSL
da ich die Rechnung vom ersten Monat erst fast am Ende des 2. Monats bekam
war der zweite Monat auch gleich noch mal mit knapp 800.-DM dabei.
Gesehen haben die von dem Geld nur ihre 50.-DM Flatrate Gebühr.
Den Rest hab ich schriftlich geklärt, hatte auch noch Namen und Uhrzeit, sowie Datum
und Standort... Naja hat dann noch ein paar Monate gedauert, kamen immer mal
wieder Mahnungen ich hab immer mal wieder zurückgeschrieben oder angerufen...
In jedem Fall hab ich inzwischen meine Ruhe!
Und falls ich es mir mal finanziell leisten kann werd ich auch wechseln.

Gobo
 

Techy

Kulturbanause!
Teammitglied
Original geschrieben von BigMäc
aber ärger mit der teledoof ist doch inzwischen schon standard, oder?
ich kenne keinen, bei dem nicht mindestens eine panne irgendwo passiert ist...
:D:D:D

Hmm.... Bei uns gab es bis jetzt noch keine Probleme.
Die Hardware kam innerhalb von 3 Tagen nach bereitstellung .. der Port wurde sofort
geschaltet ... die Rechnung läuft einwandfrei ...

Schön zu sehen das ich die Ausnahme bin :)
 

rsjuergen

assimiliert
Hi Chris: Das setzt aber voraus, dass man im normalen Kupferkabelnetz wohnt um zu Arcor wechseln zu können. Ich wollte auch zu Arcor wechseln (total) geht aber nicht, weil ich OPAL Nutzer bin.
 
Oben