Ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

matrixpro

..::=Area51=::.., ,
Jor was soll man dazu noch gross sagen. Ich hatte die schnau voll von. XYZ wird vermisst, xyz teilt ich war grad kacken, xy, ich wetter keiner traut sich dies oder das^^..

Naja habe da auch gar nicht lange überlegt. Habe alle meine Bilder die ich hochgeladen hatte gelöscht, alle meine freunde "entlassen" Und nun noch mal gute 2 Wochen warten und der Account ist gelöscht. Naja zumindest von Userseite her. Was Facebook dennoch machen kann, wissen nur die die bei FB arbeiten^^


Ich wollte ja auch noch nen Post loslassen auf Facebook. So nach dem Motto. Ich wetter keiner Traut sich seinen Account zu löschen. Das dumme wäre nur gewesen das man es nicht mehr lesen könnte sobald ich meinen lösche...

Naja ein zwang weniger. Und nun bin ich mal gespannt wie viele freunde man wirklch hat die noch die Nr für SMS oder Whatsapp kennen^^

Sind hier noch mehr Ex-Facebooker :)
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

Eine gute Entscheidung!

Ich war auch niemals da und werde mich mit 1000000%iger Sicherheit niemals nie nicht beim Fratzenbuch registrieren.
Ich klicke noch nicht einmal irgendwelche Links an, die dorthin führen.
Denn:
Facebook (Auch Assbook, Fatzebug, Facebug, Fakebook, Facedreck, Fratzenbuch, Facespuck, BaceFook, G'sichtsbuch, Dunkedbook, Fuckbook, Facialbook, Tagebuch oder Farsebook genannt) ist Stasi auf freiwilliger Basis. Andere verwenden Facebook zur Schaffung eines fiktiven sozialen Umfelds oder Zerstörung des bestehenden realen Umfeldes. Meist steht dahinter die Hoffnung, endlich "wahre" Freunde zu finden.
Weiterlesen... :D
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

Das mit der Stasi ist aber von Niavarani geklaut - das Original sollte man unbedingt gesehen haben:



Zur Sache: Du bist da nicht der Einzige, Facebook laufen vor allen Dingen bei der jüngeren Generation die Nutzer in Scharen davon, das geht bereits in die Millionen. Der Grund sind aber nicht plötzliche Datenschutzbedenken oder Sorge um die Privatsphäre - nein, es wird einfach langweilig.
Lustige Bildchen schauen, witzige Postings absetzen und lesen, das ist eine Zeit lang ziemlich interessant, und dann wird es öde.
Ich hab schon vor 1-2 Jahren gesagt, dass ich Facebook für eine 'vorübergehende Erscheinung' halte - um mich herum waren zu diesem Zeitpunkt übrigens lauter selbsternannte oder anerkannte Social Media Experten. Der Einzige, der den Mund aufbekam, ohne mich auszulachen, nannte das eine 'mutige Aussage' , die anderen schauten peinlich berührt zur Seite. Ich hoffe, ich treff die nochmal irgendwann, so ein spätestens drei Jahren :p.

Ich selbst bin übrigens Facebook-Nutzer, kann diese aufsteigende Sättigung aber ebenfalls schon spüren. Nach wie vor ist es für mich eine prima Möglichkeit, lockeren Kontakt zu Menschen zu pflegen - also jenen, mit denen man nicht enger befreundet ist und wo man sich freut, hin und wieder was von ihm/ihr zu hören oder zu lesen.
 

Pixel-Toast

schläft auf dem Boardsofa
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

Ich war am noch ziemlich am Anfang, wo es noch eher unpopulär gewesen ist, für vielleicht ein halbes Jahr dort angemeldet gewesen.
Mir wurde es aber schnell zu blöd und hab mich wieder abgemeldet.

Twitter bringt mir auch nichts, außer G+ wegen dem Konto, läuft da auch nichts... wobei ich G+ eh nicht nutzen kann, wegen ganz langsamer Anbindung.

Also, ich bin frei von Netzwerken, praktisch ;]
 
M

multipass

Gast
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

hatte auch nie was mit denen :D
gratuliere, endlich nur noch wahre freunde aus fleisch und blut...
 

matrixpro

..::=Area51=::.., ,
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

Zur Sache: Du bist da nicht der Einzige, Facebook laufen vor allen Dingen bei der jüngeren Generation die Nutzer in Scharen davon, das geht bereits in die Millionen. Der Grund sind aber nicht plötzliche Datenschutzbedenken oder Sorge um die Privatsphäre - nein, es wird einfach langweilig.

Richtig es ist Langweilig, am laufenden Band kommen Links geteilt.. Z.b. mit einen Bilderwitz.. 2 wochen später kommt das denn nochmal, weil irgendeiner das dann auch noch mal gesehen hat usw usw...

Ich muss aber dazu sagen, das alle Freunde die ich hatte ( es waren nicht extrem viele 56 ) die kenne ich auch alle Persönlich. also nichts von wegen einfach mal einladen oder sowas^^

Ich muss auch dazu sagen das ich da eh nicht soo viel von halt. Also irgendwelche menschen als "freund" zu einer liste hin zu zu fügen.. Aber da gibt es wohl himmelweite unterschiede^^
 

Threepwood

UnBunt.
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

Darfs auch ne kontroverse Meinung sein?
Find ich interessant, dass die, die nie da waren oder davon weggingen, immer Probleme nennen wie virtuelle Freunde zugetextet mit Infos die man nicht will - kann ich nicht nachvollziehen. Ich krieg weder ungewünschte Infos, noch nehme ich "Freunde" an die ich nicht kenne, und Datenschutz? Naja auf FB sieht man von mir nicht mehr als hier bei SNF oder in diversen anderen Foren in denen ich mich rumtreibe.

Facebook den Rücken kehren? Ich wüsste nicht wieso, ausser dass ich meiner Mutter, meinen Geschwistern, Freunden (ja, echte ^^ ) jedesmal Bilder ausdrucken müsste, und zur Post rennen dürfte.. oder wegen jeder Kleinigkeit alle 70 Verwandten anrufen müsste, wenn mal wieder ein Familienereignis stattfindet.

Facebook ist für mich nichts anderes als ein Forum wie das SNF. Nur dass ich hier nicht jeden Schwachsinn ausblenden kann, sondern in der Forenübersicht zumindest überfliegen muss :p Wie man sich da bei FB beschweren kann, dass jemand übers kacken postet
XYZ wird vermisst, xyz teilt ich war grad kacken, xy, ich wetter keiner traut sich dies oder das^^
"Nicht mehr folgen" ist ein einfacher klick. "Nur wichtige Lebensereignisse anzeigen" sowie alle anderen Häkchen wegmachen ist der nächste. ;)
Früher warens halt die Funmails, jetzt die Funposts. Wo ist der Unterschied?

Lustige Bildchen schauen, witzige Postings absetzen und lesen, das ist eine Zeit lang ziemlich interessant, und dann wird es öde.
Das zB hab ich eigentlich nie gemacht.. bei mir steht die Kommunikation im Vordergrund, mit der Familie, und der Modder Community.

Aber vielleicht sollte ich Facebook auch mal so verwenden, und mich so gesehen der RTL-Kundschaft anschliessen, die auch jeden Müll anklickt, statt zu differenzieren und auch mal jemanden abzuwählen, sich profilieren muss und Schund postet a lá alle 20 minuten ein Kätzchenbild mit schnulzigem Text. Vor allem Mädls machen das auf FB scheinbar gerne - wenns dann doch mal wenigstens ne richtige Pussy wäre :D

Allerdings - das gebe ich gerne zu - kann ich auch auf Facebook verzichten, und eben wieder Deutsche Post, Skype, gefühlte zwanzig Foren benutzen. Aber alles in einem zu haben und auch noch bewusst Idioten nicht aufnehmen zu können - nee, das ist mir einfach zuviel wert :)
 

Timothy Truckle

treuer Stammgast
AW: ich habe es getan! Ich bin exFacebook User ;)

Mir hat sich der Sinn von Facebook nie erschlossen, womöglich bin ich für sowas schon zu alt :). Leider kriege ich kiloweise Spam von dort, bin also immer gut mit löschen beschäftigt :)). Die guten alten Foren zu Sachthemen wie hier bringen meiner Ansicht nach jede Menge Kommunikation und der Zeitaufwand hält sich in Grenzen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Wie gesagt, für Info-Fastfood und die tägliche Dosis menschlicher Dummheit ist es prima - ansonsten hoffe ich ja auch darauf, dass die Leute eines Tages die Foren (wieder)entdecken und merken, dass es sich hier viel angenehmer, entschleunigter und ausführlicher diskutieren lässt.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Für mich ist es eine prima Möglichkeit, meine Juniorenmannschaft zu informieren. Von rund 30 Leuten sind nur vier oder fünf nicht dort. Da sind Spielabsagen, Änderungen des Trainingsbeginns oder die Organisation eines Arbeitsdienstes schnell kommuniziert. Zumal die Jungs eh jeden Abend online sind und man das auch noch sehen kann. :D

Ansonsten habe ich tatsächlich auch kaum Kontakt zu anderen Leuten. Wegen meines Buches nehme ich aber häufig auch Freundschaftsanfragen von Leuten an, die ich nur vom sehen oder indirekt kenne. Aber ich muss da halt jede Möglichkeit nutzen! ;)
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Jugendmannschaft informieren? Das tut auch ein stinknormaler E-Mail-Verteiler. ;)
Fotos ausdrucken? Das kannste auch per Fotostream in der (i)Cloud haben. :ROFLMAO:
 

Lollypop

assimiliert
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Ich war auch noch nie da, es zieht mich auch nix da hin. Ich möchte mit Freunden auch mal von Angesicht zu Angesicht händeln können, oder was in den Hals schütten. Auf solche "elektrische Freunde" kann ich verzichten. Meinen Rechner knutsche ich ja auch nicht, den trete ich höchstens mal :keule

Familie benachrichtigen? Wie hat die Menschheit blos bis jetzt überleben können, wo es doch ohne dieses ominöse Facebuch nie möglich war, der Oma mitzuteilen, daß der Enkel den Dünnpfiff hat!

Und, @ threeepwood, Deine Einlassung: "Nicht mehr folgen" ist ein einfacher klick. Nur wichtige Lebensereignisse anzeigen" sowie alle anderen Häkchen wegmachen ist der nächste. Geil, wie gut doch dieses Programm schon weiß, was für Dich "wichtiges Lebensereignisse" sind. Wow. Ein paar provozierende Bemerkungen möchte ich dazu schon gerne vom Stapel lassen, auf der Zunge machen sie schon Purzelbäume. :D Aber dann schimpft mich Supi auf Fazebuch einen Radaubruder und das ganze Bord weiß das dann. :angel [schämmodus an] Ich trau mich nicht. [/so, genug geschämt] :)

Aber was soll der ganze Zank, die Chats sind bis auf kümmerliche Reste dahingegangen und so geht es auch diesem und ähnlichen Programmen, wie es Supi schon gesagt hat. Dann hängen die Leute, die sich z.Z. das "denken (lassen?) mit Facebook" leisten können eben anderen elektronischen Unverzichtbarkeiten hinterher.
 

Threepwood

UnBunt.
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Und, @ threeepwood, Deine Einlassung: "Nicht mehr folgen" ist ein einfacher klick. Nur wichtige Lebensereignisse anzeigen" sowie alle anderen Häkchen wegmachen ist der nächste. Geil, wie gut doch dieses Programm schon weiß, was für Dich "wichtiges Lebensereignisse" sind. Wow. Ein paar provozierende Bemerkungen möchte ich dazu schon gerne vom Stapel lassen, auf der Zunge machen sie schon Purzelbäume. :D Aber dann schimpft mich Supi auf Fazebuch einen Radaubruder und das ganze Bord weiß das dann. :angel [schämmodus an] Ich trau mich nicht. [/so, genug geschämt] :)

Nein nein, mach ruhig! :D Ich kann das sicher ab ;) Aber um deinen Einwand auch ernsthaft zu beantworten: natürlich weiss das Programm das. Sind nämlich einfache, simple if-else abfragen, die jede php-Programmierung kann. Dahinter steckt eine kleine Dtenbank, in denen bei "wichtige Lebensereignisse" Werte erfasst sind, die da lauten."ist verheiratet, ist verlobt, ist verstorben, ist gegen eine Wand gefahren". Aktiviert man eines davon in seinem Profil, bekommen die anderen das mit. Vorausgesetzt, sie wollen das auch sehen. Wundersame Hexerei oder dämonische "Das PROGRAMM WEISS ALLES!!11eins" ist das nicht.

:p

Und klar, aber das sagte ich oben, es ging früher auch alles ohne Facebook. Familie benachrichtigen und so. Aber soll man, weil früher war ja alles besser (da hatten wir immerhin wenigstens noch einen Kaiser!), wirklich auf alles Neue verzichten, nur weil es bequem ist? ;)
Was mir aber auffällt, ist genau das was ich oben sagte: dein Post strotzt nur von Vorurteil, und krampfhafter Antihaltung. "das 'denken lassen'" - Facebook übernimmt für niemanden das denken. Facebook nutzt man auch nicht dafür, oder man muss es nicht, wenn man selbst denkt und eben auch Sachen abschaltet. Genauso wie man eben nicht jeden Scheiss posten muss und auch nicht jeden Scheiss sich anzeigen lassen muss. Dazu passen dann immer wieder die Aussagen, man bräuchte keine virtuellen Freunde, "darauf kann man doch verzichten!". Ja natürlich kann man das. Aber mit Bela zB kann ich nicht offline mal eben in die Kneipe, auch wenn ich ihn jetzt seit über 5 Jahren kenne. Dasselbe gilt für Kotton und seine Tochter (11, ein süsser Fratz wie meine), oder Kami, oder Nitesh. Würden wir alle mal gemeinsam grillen wollen, würden alleine die Flugtickets ein 5-stelliger Betrag sein. ;)
Das mach ich dann doch lieber mit meinem Nachbarn, da brauch ich auch nur ein Fenster öffnen.

Also das Fenster mit Glasscheibe, hier neben mir.
 

Duftie

assimiliert
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Ich finde es schon etwas befremdlich, dass man seinen Abgang von Facebook so feiern muss (in einem Forum). Ist ja nicht so, dass man dazu genötigt wurde sich bei Facebook zu registrieren und nur durch einen geheimen Trick wieder rauskommt.

Ich möchte mit Freunden auch mal von Angesicht zu Angesicht händeln können, oder was in den Hals schütten. Auf solche "elektrische Freunde" kann ich verzichten.
Was spricht dagegen? Welche Erwartungen oder Befürchtungen hast Du bezüglich Facebook? Facebook hält Dich in der Regel nicht davon ab, Freunde oder Familie zu treffen. Ich persönlich sehe es sehr ähnlich wie Threepwood: Ich habe Freunde und Bekannte in vielen Ecken dieser Welt, bzw. die sind einfach in vielen Ecken unterwegs. Ohne Facebook wäre bei vielen sicherlich der Kontakt abgerissen, bzw. man würde Vieles nicht mitbekommen.

Tatsächlich gibt es eben auch Vieles, was man eigentlich nicht mitbekommen möchte, ob nun irgendwelche Spieleeinladungen oder vermeintlich witzige Bilder, die in Serie gepostet werden. Aber wo ist da der Unterschied zu einem Forum? Ich bin in der letzten Zeit sehr häufig von unterwegs hier im Forum, überfliege die Thread-Titel und linse ab und an mal in einen Thread, der mich interessiert. Die Masse interessiert mich nicht wirklich und ich muss Informationen verarbeiten, die ich nicht brauche. Eben wie bei Facebook.

Auf solche "elektrische Freunde" kann ich verzichten.
Was machst Du denn hier?
Der Große Unterschied zwischen Facebook und einem Forum ist doch eigentlich, dass ein Forum eine Community ist, der man beitritt und der viele Menschen angehören die man nicht kennt und vielleicht auch überhaupt nicht kennen will und bei Facebook arrangierst Du Dir eine eigene Community um Dich herum. Mit Menschen, die Dich aus irgendwelchen Gründen interessieren, weil sie vielleicht ehemalige Arbeitskollegen, alte Freunde, neue Bekannte etc. sind. Auch wenn mich nicht immer interessiert was sie schreiben, habe ich doch aber zumindest ein gewisses Interesse an der Person. In einem Forum ist dieses Verhältnis eben etwas anders.

Jugendmannschaft informieren? Das tut auch ein stinknormaler E-Mail-Verteiler.
Ein Emailverteiler ist toll. Aber spätestens bei Rückfragen, Fehlern, Änderungen ist eben ein Modell wie Facebook von Vorteil.

Fotos ausdrucken? Das kannste auch per Fotostream in der (i)Cloud haben
Spätestens wenn irgendwelche DAUs darauf zugreifen wollen, wirst Du Dir Facebook wünschen ... ;)


Facebook ist sicherlich nicht das non-plus-Ultra und man muss es nicht nutzen, aber es bringt eben auch einige Vorteile mit sich, die man durchaus einigermaßen geschickt einbringen kann.
 

matrixpro

..::=Area51=::.., ,
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Moin...

wer sagt denn das ich meinen abgang bei FB feiern will:) Hym.. also wenn man facebook braucht um mit freunden in kontakt zu bleiben die etwas weiter weg sind dann frage ich mich kennen die keine Email, Whatsapp, oder andere messernger? Denn FB braucht man dazu nicht ist meine meinung, wenn man mit jemand in Kontakt bleiben möchte geht das auch super ohne... Wo es FB noch nicht gab ging das ja auch^^

Ich finde den unterschied zwischen FB und einen Forum liegt drain. Das die meisten Foren dafür da sind um Hilfe zu bekommen, manche drehen sich um Autos machen um Technik etc pp. Klar haben die meisten Foren auch OffTopic ecken aber ich denke das muss auch sein, und es ist ja auch keiner gezwunden da rein zu schauen.

Klar könnte man sein Problem auch bei FB Posten. Ich glaube aber weniger das man da zu einer Lösung kommt. Denn in so einen Forum sind leutz angemeldet die sich im großen und ganzen anmelden, weil sie eben wissen von der Materie haben. OK kommt auf die Einstellungen bei FB an wer seine Post alles Lesen kann... aber die meisten wollen ja nur das freunde und bekannte es lesen können.

Das heist sagen wir mal man hat 100 Freude hat man 100 Chanchen das problem gelöst zu bekommen. Hier im Forum grade geschaut hätte man jetzt 643 mögliche helfer.

Ich will damit sagen das es im Forum nicht in erster line um Gelaber geht wie auf Facebook, twitter etc... sondern eben um Hilfe suchen und anbieten.

Ich bin jetzt auch kein super Facebook gegner aber ich habe mich eben gelangweilt da... Zumindest ist es bei mir so gewesen. Die meisten haben nichts mehr von sich gepostet.. von wegen.. Ich grad an der Nordsee schaut mal was hier los ist.. sondern... xyz hat ein foto geteilt xyz gefällt Media Markt xyz traut sich das und das auf seine Pinnwand zu posten... und solche dinge eben...

Ich finde man könnte das gleichsetzten mit einen Forum wo man nur Copy und Paste nutzet aber keine eigenen Texte schreibt :)

Das Gleiche finde ich mit einer Gruppe wo es änderen und Plaungen gibt treffen etc... Kann man auch alles Per SMS machen in der heutigen Zeit haben doch so gut wie alle eine SMS flat oder ich würde wetten auch ein Smartphone. Und Whatsapp. Mit dem kann man auch gruppen erstellen und seine änderungen beschreiben., und alle können es sehen und ihnre meinung gleich Live dazu schreiben...

Aber jeder kann ja machen was und wie er es will. Die einen Finden das absolut geil. Der nächste eben nicht wieder andere findens OK...
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Hym.. also wenn man facebook braucht um mit freunden in kontakt zu bleiben die etwas weiter weg sind dann frage ich mich kennen die keine Email, Whatsapp, oder andere messernger? Denn FB braucht man dazu nicht ist meine meinung, wenn man mit jemand in Kontakt bleiben möchte geht das auch super ohne... Wo es FB noch nicht gab ging das ja auch
Ich gebe Dir grundsätzlich recht - auch ganz ohne Facebook war es nie einfacher, mit seinen Bekannten in Kontakt zu bleiben, als in der heutigen Zeit. Nehmen wir doch als praktisches Beispiel einfach mal Duftie und mich - wir sind beide hier im Forum, wir kennen uns persönlich, und wir sind auf Facebook miteinander verknüpft. Weder ihm noch mir käme es vermutlich in den Sinn, dem anderen eine Mail oder SMS mit "Hey wie geht's?" zu schreiben - geschweige denn anzurufen.
Nicht, weil wir uns nicht füreinander interessieren, sondern weil dafür in der täglichen Routine irgendwie (leider) kein Platz ist. Denn ich bin nicht nur mit Duftie, sondern mit dutzenden anderen Personen lose freundschaftlich verbunden. Über Facebook bekomme ich hin und wieder mit, was er so treibt - und er von mir, auch ohne dass wir direkt kommunizieren. Dafür ist Facebook einfach eine ideale Plattform.

Zu sagen, man sei ein armer Wicht, wenn man dafür Facebook benötigt, halte ich für ein Totschlagargument ohne Substanz. Genau so könnte ich sagen, in ein Restaurant gehen nur Leute, die zu blöd zum Kochen sind.
 

Duftie

assimiliert
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Das Gleiche finde ich mit einer Gruppe wo es änderen und Plaungen gibt treffen etc... Kann man auch alles Per SMS machen in der heutigen Zeit haben doch so gut wie alle eine SMS flat oder ich würde wetten auch ein Smartphone. Und Whatsapp. Mit dem kann man auch gruppen erstellen und seine änderungen beschreiben., und alle können es sehen und ihnre meinung gleich Live dazu schreiben...
Das Chaos, wenn 15 Leute per SMS oder WhatsApp versuchen einen Termin abzustimmen ist immens. Abgesehen davon, dass in meinem Bekanntenkreis noch nicht jeder ein Smartphone hat.

Natürlich gibt es für fast Alles auch andere Wege, aber Facebook macht es mir persönlich einfach leichter, zumindest wenn der entsprechende Personenkreis dort auch anwesend ist. Ich setze auch Foren und Facebook nicht gleich, dass hatte ich meiner Meinung nach einigermaßen deutlich ausgedrückt. Ich habe schon vor vielen Monden gesagt, dass typische Smalltalk-Foren durch Facebook verlieren werden, Fachforen jedoch kaum.

Wenn Du bei Facebook von Freunden vollgespamt wirst, dann werden diese Freunde Dich bei Bedraf auch per WhatsApp belästigen (eine Unart, sich per WhatsApp lustige Videos zu schicken).
 

matrixpro

..::=Area51=::.., ,
AW: ich habe es getan! Ich bin ex Facebook User ;)

Zu sagen, man sei ein armer Wicht, wenn man dafür Facebook benötigt, halte ich für ein Totschlagargument ohne Substanz. Genau so könnte ich sagen, in ein Restaurant gehen nur Leute, die zu blöd zum Kochen sind.

So meinte ich das ja auch nicht.. aber es soll doch wirklich menschen geben die genau aus dem grund nur essen gehen^^

Das Chaos, wenn 15 Leute per SMS oder WhatsApp versuchen einen Termin abzustimmen ist immens. Abgesehen davon, dass in meinem Bekanntenkreis noch nicht jeder ein Smartphone hat.

Hym naja das Chaos wäre bei FB doch gleich... ob man nun da 15 Leute durch ein ander schreiben oder aber wo anders macht zumindest für mich keinen unterschied. OK das nicht jeder nen Smartphone hat ist ne andere sache aber das "Chaos" wäre zumindest in meinen Augen das gleiche.. :)

Bitte nehmt euch das nicht ganz so zu Herzen manchmal habe ich so meine probleme mich richtig aus zu drücken ;)
 
Oben