Ich bin kein Star und kucks mir trotzdem an - das Dschungelcamp 2012

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Ich hab ne Weile überlegt, ob es Sinn macht, diesen Thread zu starten, aber warum nicht? Mit knapp 7 Millionen Zuschauern startete am Freitag das RTL - Dschungelcamp 2012. Also warum nicht wiedermal eine Gelegenheit bieten, dass sich der eine oder andere Nicht-RTL-Zuschauer als besonders schlau darstellen kann, weil er das Dschungelcamp nicht sieht aber trotzdem Bescheid weiß? ;) Naja vlt. kommen die Infos derer ja auch aus der Blöd-Zeitung - nee Moment, die liest ja auch keiner...

Egal, also was ich schreiben wollte, am Freitag sind Brigitte Nielsen, Martin Kesici, Kim Debkowski, Daniel Lopes, Vincent Raven, Ailton, Ramona Leiß, Jazzy, Radost Bokel, Micaela Schäfer und Rocco Stark in den künstlichen RTL-Dschungel gezogen und Dirk Bach und Sonja Zietlow ziehen wieder gewohnt böse über ihre "Promis" her. (Jaaaaa ich weiß, nach Z-Promi wirds schwer mit der Bezeichnung, deshalb hab ich den Buchstaben gleich ganz weggelassen. :cool:)

Ich finds lustig, v.a. Ailton finde ich knuffig - auch weil man ihm fast Untertitel verpassen sollte, damit man herausfindet, was er gesagt hat. Am besten fand ich seither seine Fußball-Weisheiten: "Das Leben ist wie eine Fußballplatz - aber das hier ist auch eine Spiel - musst du immer gewinnen - auch heut." oder "Ist wie bei Fußball - immer in die letzte Minute mache Tor - das genau das Typ genau das Ailton." :ROFLMAO:

Also los, wer kuckts auch (wieder) nicht?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich befürworte das Dschungelcamp. Die Ex-Promis, die dermaßen pleite sind, dass sie nicht einmal mehr für das perfekte Promi-Dinner einkaufen gehen können, bekommen auf diese Weise wenigstens Ein Gewächshaus-Dach über dem Kopf, etwas zu essen und ein warmes Bett zum Schlafen, sobald die Kameras aus sind.
Wenn man mich gefragt hätte, wer dieses Mal dabei ist, hätte ich bis zu Deinem Beitrag tatsächlich nur Ailton nennen können. Bei einigen Namen habe ich außerdem nicht die geringste Ahnung, wer das ist. Darf ich jetzt stolz auf mich sein? :D
Ich schaue es mir nicht an, weil ich nicht weiß, warum ich sollte.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Meine Ekelgrenze ist schon ziemlich hoch und das wäre jetzt nicht das Killerargument. Aber ich schau mir lieber
einen Krimi oder einen schönen Spielfilm an.

Mich würde aber zumindest interessieren, was die Leute an dieser Sendung interessiert, außer den Quarktaschen... :ROFLMAO:
 

Madame

Liebenswerte Berghutze
Mich würde aber zumindest interessieren, was die Leute an dieser Sendung interessiert, außer den Quarktaschen... :ROFLMAO:
guckstu hier :auslachen

Warum guckt jemand Sport (egal ob Fussball, Formel 1,Catchen oder schlimmeres), geht angeln tbc :D :smokin.

Mitunter braucht der Mensch wohl so seinen Trash! :rollin
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Ich werde es definitiv nicht sehen, denn meine Ekelgrenze hält das ganze Ungeziefer nicht aus, was dort vor der Kamera rumkriecht. Und die Fauna dort mag ich auch nicht.

Ein Jammer, dass sie sich nicht an ihr eigenes Konzept halten, sondern auch diejenigen wieder "rausholen", die in Wahrheit gar keine "Stars" sind.
 

MissiMaus

gesperrt
Die erste Sendung habe ich noch mit "Ekel"gesehen,aber alle weiteren Sendungen sind doch nur ein billiger Abklatsch!LG MM!:foto!°°^:microwave!°°^!!!
 

RollerChris

R.I.P.
Das heißt nicht "Catchen" sondern Wrestlen bzw. Wrestling :smokin

Und es heißt doch Catchen
zumindest hier in Deutschland und für die etwas gesetzten Leute.
Catchen (englisch to catch: greifen, fangen), Form des Freistilringkampfes, die um 1900 in England und Amerika entstand und auf das Catch-as-catch-can („greife, wie du greifen kannst”) zurückgeht, eine sehr freie Variante des Ringens, bei der auch gefährliche Griffe erlaubt sind.

Im Gegensatz zum Ringen sind beim Catchen die Regeln nicht genau definiert. Catchen wird von Amateuren und Berufsringern in unterschiedlichen Gewichtsklassen ausgeübt. Als Wettkämpfe bestehen u. a. Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. In jüngerer Zeit hat vor allem das Wrestling, die moderne Variante des Catchens, an Bedeutung gewonnen. Beim Wrestling treten einzelne Sportler begleitet von einer aufwendigen Bühnenshow in Gruppen oder alleine gegeneinander an. Die Schaukämpfe werden vor Publikum in Hallen ausgetragen und im Fernsehen ausgestrahlt. Kennzeichnend für die Wettkämpfer ist die starke Polarisierung auf ein positives bzw. negatives Image: Kämpfer mit negativen Attributen, auch signalisiert durch entsprechende Kleidung, treten gegen Athleten mit positiven Merkmalen an.
Copyright by Microsoft® Encarta® Enzyklopädie Professional 2003
 

jakabar

Kino Beauftragter
Die Leute schauen sich das noch wegen der Titten an - kann mir doch keiner erzählen! Manchmal muss man sich echt fremdschämen, wenn man überlegt, das die Mehrheit der Deutschen so und so ähnliche Dinge anschaut. Und unter diesen Leuten lebt man.....
 

Antti

schläft auf dem Boardsofa
Ich hab ne Weile überlegt, ob es Sinn macht, diesen Thread zu starten, aber warum nicht? Mit knapp 7 Millionen Zuschauern startete am Freitag das RTL - Dschungelcamp 2012. Also warum nicht wiedermal eine Gelegenheit bieten, dass sich der eine oder andere Nicht-RTL-Zuschauer als besonders schlau darstellen kann, weil er das Dschungelcamp nicht sieht aber trotzdem Bescheid weiß? ...

Ich kann diese Art Sendungen einfach nicht ertragen. Anderen Menschen dabei zuzuschauen wie Sie sich lächerlich machen ist in meinen Augen keine Unterhaltung. Ich kenne einige sehr schlaue Menschen die sich das trotzdem gerne anschauen, spricht wohl die niederen Instinkte an, ohne mich. Selbst wenn es alle schauen würden, ich wäre der Einzige der nicht mitreden könnte.
Das gleiche gilt für DSDS und Konsorten. Selbst VoG geht nicht, da fehlt mir wohl ein Gen (n) :paperbag
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ekel wäre für mich sicher kein Grund, mir das nicht anzuschauen.
Warum sollte es MICH ekeln, wenn einem ANDEREN Würmer in die Nase kriechen?
Wenn die jetzt wirklich im Dschungel wären und eine realistische Gefahr bestünde, dass jemand z.B. von einer giftigen Schlange gebissen wird und vor laufender Kamera qualvoll verendet, dann könnte man darüber diskutieren, ob das abstoßend ist.
Ich würde dann aber wahrscheinlich auch gucken :).
 

Threepwood

UnBunt.
Och weh, das Camp. Meiner Frau zuliebe habe ich den Dreck angesehen (erste Folge), und bis auf Radost (MOMO), Brigitte (RED SONJA) und Jazzy (IMMERNOCH SCHEISSE!) keine Sau erkannt. Wer sind diese Leute??

Aber ganz ehrlich. Das, was ich gesehen habe, ist nichtmal zum einschlafen gut. Da spürt man wortwörtlich wie das eigene Gehirn zu Knetmasse wird. Völlig Funktionslos, da wird nichtmal ein Lachreiz, ein Schamreiz oder irgendein Reiz angeregt. IbeShmhr ist wirklich Volksverblödung allerunterster Schublade - und wer sich da jetzt beleidigt fühlt weil er sichs anguckt, recht so! Aber dann steh auch dazu. Das kann ich für mich nichtmal in Richtung "vorgespielte Unterhaltung" einordnen, da war selbst Schillerstrasse lustiger! Und so nebenbei, Schillerstrasse WAR NICHT LUSTIG!

So. Jetzt wisst ihrs, auch wenns eigentlich keiner wissen will. Und ich lese auch keine BILD, und zwar ernsthaft. Wer mir die freiwillig zum lesen anbietet, bekommt sie postwendend zurück in den Hals - und zwar den langen Weg von unten. Von wegen "angeblich liest sie keiner und jeder tuts doch", jaja.. ich nicht. Und auch kein Dschungelcamp. Widerliches Format.
 

Karmon

treuer Stammgast
Ich schaue mir die Sendung nicht an. Im allgemeinen schaue ich seit Jahren kein TV mehr. Die meisten Programme erscheinen mir sowieso wie "Brot und Spiele" für die Bevölkerung. 7 Millionen schauen sich den Dreck an, vergessen dabei aber dass im gleichen Moment ein grossteil ihres Lohnes an irgendwelche Banken und Rettungspakete fliesst...

Wenns kein Fernsehen mehr gäbe, hätten die Weltregierungen ein grosses Problem.

Aber jedem das seine...
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Gestern hatte Ailton wirklich Untertitel, dabei versteht man den nach 2 Tagen Übung schon viel besser. :ROFLMAO:

Anderen Menschen dabei zuzuschauen wie Sie sich lächerlich machen ist in meinen Augen keine Unterhaltung.
Als ob die Privaten die Sendungen in denen (sich) jemand lächerlich (ge)macht (wird), für sich gepachtet hätten. :ROFLMAO: An Scheiße oder Stiefeln schnüffeln um den "Besitzer" zu erkennen ist ja so viel besser (Wetten dass...). Aber, lass mich raten, das schaut ja auch keiner. :D Eigentlich geht fast jede Comedy zu Lasten eines anderen, der lächerlich gemacht wird - nur im Dschungelcamp machen es die Leute selbst und gegen gute Bezahlung.
Und @jakabar hat ein Problem mit Titten - auch lustig. :D
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Die Leute schauen sich das noch wegen der Titten an - kann mir doch keiner erzählen!

Auch wenn man mich mit dem "Titten-Argument" eigentlich fast immer kriegen kann, aber mir ist es bisher noch nicht gelungen, so geistig tot zu sein, damit ich den Scheiß ertragen kann.

Wenn ich es mir recht überlege, so sind die RTLs, Sat1 und Vox für mich seit geraumer Zeit zu absoluten "No-goes" geworden. Vielleicht mal ein Spielfilm den ich noch nicht zwölf mal gesehen habe und als große Ausnahme auf Super-RTL Phineas und Ferb, weil meine Maus die liebt.
 

Antti

schläft auf dem Boardsofa
... Als ob die Privaten die Sendungen in denen (sich) jemand lächerlich (ge)macht (wird), für sich gepachtet hätten. :ROFLMAO: An Scheiße oder Stiefeln schnüffeln um den "Besitzer" zu erkennen ist ja so viel besser (Wetten dass...). Aber, lass mich raten, das schaut ja auch keiner. :D Eigentlich geht fast jede Comedy zu Lasten eines anderen, der lächerlich gemacht wird - nur im Dschungelcamp machen es die Leute selbst und gegen gute Bezahlung.
...

Geht es jetzt um Private und Öffentlich-Rechtliche Fernsehsender?
Tatsache ist, es ist egal wo der Schund läuft, ich will/ich kann ihn nicht sehen. Richtig ist, das die Schundquote bei den Privaten bei nahezu 100% liegt. Die Öffentlich-Rechtlichen sind aber dabei aufzuholen. :wand
 

Skalp

assimiliert
Mein größtes Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass ich den Bach mal leiden konnte.
Er hatte einige gute Auftritte an die ich mich gerne erinnere.

Aber seit dem die Quotenschwuchtel gestern das selbe Kleidchen wie heute trug, ist sie bei mir unten durch.
Eine Faule ModeSchlampe ist das. höhö :D

Aber mal im Ernst: Ich schau mir nicht an wie sich Momo, meine Traumfrau aus Kindertagen, sich resteverschandelt.

PS: Das mit dem Kleidchen weiß ich natürlich nur vom HörenSagen :D
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Morgen geht Ailton zur Prüfung, das wird sicher lustig. Die Nominierung hat er sich aber durch sein "Wildpinkeln" auch redlich verdient. :D
@Skalp: Dickie hat schon jeden Tag was Neues an, nur bei der Prüfung nicht, weil die ja immer am Tag zuvor aufgezeichnet wird.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Man sollte sich doch mehr mit dem Thema beschäftigen - es gibt in der Tat immer wieder was zu lachen.
Zum Beispiel, wenn die, die nicht dabei sind, und sicher über die dortigen Deppen lustig machen wollen, selbst zum Deppen machen.
So geschehen bei Jimi Blue Ochsenknecht, der seinen Halbbruder Rocco Stark via Twitter kritisierte, der wiederum über Papa Uwe gelästert hatte.

"Was für ne Blamierung für die Family" zwitscherte Jimi Blue über seinen Kanal - Hohn und Spott der Netzgemeinde ließen nicht lange auf sich warten :ROFLMAO:.
Wenigstens zeigte er sich einsichtig und twitterte - diesmal in korrektem Deutsch: "Ich werd mir jetzt ma n Duden kaufen. Lästern will gelernt sein."
 
Oben