IBM Notebook piept

sanmaus

assimiliert
Hallo

Das Notebook von nem Kumpel (IBM: R52 (Type 1846 AQG)) piept in unregelmäßigen Abständen.
Es ist ein kurzer Piep-Ton. Keine Regelmäßigkeit erkennbar und es tut sich auch sonst nix. Also läuft stabil, macht sonst keine Zicken. Aber das Piepen geht halt v.a. in Sitzungen auf die Nerven.

Habt ihr ne Ahnung, warum das piept (bei mir piepts nich ;) )

Viele Grüße
Sanmaus

Ach ja.. WinXP pro (auch wenn ich nich glaube, dass das an der Sofware liegt)
 

JensusUT

Senior Member
Hm... kannst du eine Software ausschliessen? Bei Speedstep z. B. kannst du eine automatische Umschaltung auf eine andere Geschwindigkeit akustisch anzeigen lassen.

Weitere Kandidaten: Akkustandswarnung, Infrarot-Verbindung gefunden (soll in Meetingräumen ja gehäuft auftreten ;))
An einen Hardwaredefekt glaube ich nicht...

Gruß
Jensus
 

sanmaus

assimiliert
sofware (abgesehen von windows) ist ausgeshclossen, weil der auch piept, wenn er nur da steht und nix sich tut (aber auch, wenn man dran was amcht).

Akkustandswarnung leider nicht, infrarot auch nicht, bluetooth auch nich ...

Windows wurde noch mal ganz frisch draufgespielt, nachdem das piepen nicht aufgehört hat. aber es piept immer noch. deswegen will ich windows auch ausschließen.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich habe hier zur Zeit eine Kollegin, deren HP-Notebook bimmelt immer diesen T-Com-Sound und sie bekommt es nicht abgestellt. :devil

Kann es sein, dass da ein Accesspoint oder eine Bluetoothverbindung gesucht wird?
 

sanmaus

assimiliert
Also Bluetooth, Infrarot, WLAN,... is alles ausgeschaltet.
Es macht auch keinen Unterschied, ob das Notebook am Netzteil hängt, oder im Akkubetrieb läuft.
Accesspoint, weiß ich nicht, aber ich glaubs weniger, weil alles deaktiviert ist, was er suchen könnte.
Alles wurde platt gemacht und Win XP prof ganz neu draufgespielt. Sonst nix weiter. Trotzdem hat der weiter gepiept...

Ich glaub, der hat ein Mitteilungsbedürfnis. Oder er fühlt sich vernachlässigt ;)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Eigentlich kann das piepen ja nur vom BIOS kommen, z.B. Temperaturalarm der CPU.
Ist das Gerät möglicherweise ziemlich eingestaubt?
 

vipide

assimiliert
Ich kenn die IBM - Notbooks nicht auswendig.

Vielleicht ein Hinweis darauf, dass die CMOS-Batterie bald den Geist aufgibt? :( Was für ein BIOS ist es denn?
 

sanmaus

assimiliert
Das Notebook ist sehr neu (maximal ein halbes Jahr alt). Daher kann es ja die Batterie nicht sein. Eingestaubt ist es nicht.
BIOS müsste ich nachfragen, weil das Notebook ja (leider) nicht meines ist ;)
Fehlercodes spuckt es nicht aus. Es sagt gar nix, es macht nix und es ändert nix. Auch wenn man am Arbeiten ist, gibt es keine Anzeichen, dass es was im Hintergrund tut (z. B. dass das Programm kurz hängen bleibt oder so)...
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
Ich kann mich vipide nur anschließen ich habe mal gelesen wenn die batterie den geist aufgibt dann tauchen solche piepser auf. :) :)
 

vipide

assimiliert
ot:
Hab grad den Usertitel gelesen. :D


Aber ohne Quatsch, wenn das Notebook neu ist, heißt das noch lange nicht, dass es die Batterie auch ist.
 

sanmaus

assimiliert
Aber das Notebook piepst seit Anfang an... und immer noch...
das spricht für mich halt schwer gegen die Batterie.
 

sErPeNz

Senior Member
Habt ihr denn mal die Temperatur o.Ä. im Auge gehabt?
Ram getestet?
Platte getestet?

Ansonsten kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, dass IBM nen sehr kompetenten und freundlichen HelpDesk hat, gebt zur Not halt nen Call dort auf.
 

sanmaus

assimiliert
Ein Anruf dort hat nix gebracht. Die haben keine Ahnung... Jetzt wills mein Kumpel wohl einschicken. Und wenn hier auch keiner weiter weiß...
Temperatur, RAM etc is alles in Ordnung... :(
 
Oben