Information Hochwasser in Deutschland

TBuktu

assimiliert
Der Mensch, insbesondere der Deutsche, hat immer das Bedürfnis, irgendeinen Schuldigen zu finden
herrje….ob nun Klimawandel oder Extremwetterlage - das ist den Betroffenen sowas von scheißegal…
vielen Dank, dass du das, was ich schon geschrieben habe, nochmal unterstrichen hast 😄


PS:
übrigens…du siehst echt viel besser aus als vor - äh - vielen Jahren (kanns nicht einordnen)…..das freut mich ehrlich - du kennst mich genug, um zu wissen, dass das nicht nur ein blöder Spruch ist 👍
 

SoKoBaN

B.Ohlsen der alte Schwede
Teammitglied
Die Bilder sind schon recht bedenklich.
'13 sah das hier von den Größenverhältnissen zwar irgendwie schlimmer aus, aber dort hats punktuell richtig zugeschlagen. So schlimm war es hier nicht, da hat der Druck gefehlt. Was mich am meisten ankotzt, sind Menschen wie der Laschet. Macht da jetzt eine prima Politik Nummer draus und findet das auch noch toll. Der Volltrottel weiß scheinbar noch nicht, das seine Karriere ein jähes Ende finden wird. Bei Corona versagt und bei der Flut dämlich in die Kamera gelacht.

Ich denke, das ist eine Naturkatastrophe. Nicht wirklich mit dem Klimawandel direkt in Zusammenhang zu bringen. Aber das wir das Klima mit ca. 100 Jahren Industrialisierung einmal kräftig in den Anus getreten haben sollte schon einleuchten. Es kann fürs Klima nicht gut sein, was der Mensch so mit dem Planeten angestellt hat. Und ich glaube auch, das solche Katastrophen durch eben jene Mensch gemachte Klimavergewaltigung begünstigt und/oder beschleunigt werden.

Fullquote (wörtlich übersetzt aus dem Englischen: „Vollzitat“) bezeichnet eine Antwort auf eine elektronische Nachricht, die selbst die komplette ursprüngliche Nachricht beinhaltet.
ich habe keinen hier geposteten Text vollzitiert!!!
Komplette Texte irgendwo im Internetz kopieren und hier rein posten ist ein bisschen aus der Zeit gefallen. Willkommen in 2021 mein Freund.
Hast du jetzt ne eigene Meinung oder möchtest du die Meinung Anderer verbreiten. Ist irgendwie noch nicht ganz erkenntlich.
was soll das also?

egal…du bist Mod - lösche oder führe zusammen oder mach sonst was…
 

TBuktu

assimiliert
Nun gut sokoban …gerade mir zu unterstellen, ich hätte keine eigene Meinung, ist schon ziemlich blöd (die steht doch nun wirklich in den Texten) - und die Zitate waren explizit requested als Beleg…aber sei es drum
für dumm halte mich auch nicht - aber danke für deine ehrliche Meinung
… egal, sei doch bitte so nett und schick mir nen Löschlink oder mach das selbst
Das ist mein ausdrücklicher Wunsch, gerichtet an jeden, der die Berechtigung dazu hat - und Danke für den Fisch 😄
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Natürlich gibt es auch Argumente gegen den Mensch als Ursache des Klimawandels. Wer mal eine Minderheitenmeinung lesen will, bitte:

Das ist garnicht schlecht geschrieben und so einiges an Kritik an der Wissenschaft ist auch nicht unberechtigt. Nur, das Buch ist jetzt auch schon fast 20 Jahre alt, und da ist doch einiges an Forschung passiert.

So ein paar aktuelle Stimmen von Dradio Kultur (meinem Lieblingradiosender):

Die Herren legen auch teilweise großen Wert darauf, dass eben ein einzelnes Wetterereignis nicht auf den Klimawandel direkt zurückgeführt werden kann. Das hat ja auch der Herr aus Deiner Quelle oben so erläutert. Wetter sind konkrete Ereignisse, Klima ist die langfristige Entwicklung. Und auch deine Quelle hat sicherlich gerne die eigenen Forschungsergebnisse in dem Interview präsentiert, letztlich liegen die doch aber auch im Trend mit steigender Häufigkeit für Starkregen? Ist also jetzt ehrlich gesagt nicht so ganz auf Deiner Diskussionlinie. Auch wenn das der Redakteur von dem Artikel reißerisch etwas anders darstellt.

Also @TBuktu, das kannst Du doch besser ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

brötchen

Moderator
Teammitglied
Was macht ihr eigendlich sonstnoch ausser euch sämtliche Nachrichten oder Zeitungsartikel und sonstiges um die Ohren zu hauen?
Ich habe angefangen meine Schränke durch zu schauen was ich abgeben kann, bzw. was ich nicht mehr brauche und spende es Leuten die nichtsmehr haben.
Ist euch bewust, das da Menschen sind die von heute auf morgen nur noch das haben was sie auf dem Leib tragen? Die brauchen einfach alles. Und so viel Unterstützung vom Staat werden sie nicht bekommen das dies für alles reicht, was sie neu brauchen. Schränke habe ich keine, aber das ein oder andere was reingehört.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Das Krisenzentrum am Nürburgring rät allerdings inzwischen von Sachspenden ab und nimmt auch keine mehr an. Die Lager sind propenvoll und irgendwie müssen die Spenden ja auch sortiert und verteilt werden.
Weiterhin gerne genommen werden Schauffeln, Besen oder Gumistiefel.
Geldspenden sind aber auch gerne willkommen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
wäre der Begriff „Klimawandel schon vor gut 50 Jahren erfunden wurden…nun…dann hätte man ja auch eine prima Erklärung für alles gehabt

Ich finde, 43 Jahre kann man auch gelten lassen (der Tweet ist von 2019):


Kachelmann hat es neulich schön zusammengefasst: Ein Ereignis wie dieses ist "Wetter", die Summe aller Wetterereignisse ist "Klima". Wenn es also ein Mal sehr heftig regnet, ist es Wetter. Passiert es öfter, ist es Klima.

Wir sollten das aber alles entspannter sehen. Die Erde und die Natur machen halt ihr Ding, der Planet muss nicht gerettet werden. Der Mensch wird vielleicht verschwinden, aber auch das ist der normale Lauf der Dinge, die Dinos gab's ja auch nur eine Zeit lang. Der Mensch hat es sogar besser, er darf selbst entscheiden, ob er weiterhin existieren möchte, und die Natur wird jede Entscheidung akzeptieren, die wir treffen.

(Auch wenn es so klingt, es ist mir selbstverständlich nicht egal, obwohl ich die wirklich fatalen Folgen des Klimawandels nicht mehr erleben werde. Die Aussicht, dass ich eventuell im Sommer 2050 mit 80 Jahren in einem Hitzesommer früher verrecke, als es eigentlich nötig gewesen wäre, genügt mir dennoch, dass ich mir ständig Gedanken mache, welchen Beitrag ich leisten kann.)
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Und hier noch ein etwas differenzierterer Blick mit etwas faktenanalyse von der NZZ


Neben der Tatsache, dass wärmere Luft mehr Wasser aufnehmen kann, was alleine ja schon stärkere Regenfälle begünstigt, geht der Artikel aber auch auf andere Risikofaktoren abseits des Klimawandels ein.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Gestern gab es aufgrund der Spendengala Zusagen in Höhe von 16,5 Mio. Euro.
Schon mal wieder ein guter Schritt, aber es wird natürlich bei weitem nicht reichen.
Dass Leute ihren Müll dorthin entsorgen finde ich unterirdisch.

Wer jetzt noch spenden will, kann das auch tun auf das Konto, das die ARD andauernd veröffentlicht hat.

Screenshot_20210724-091828_Samsung Internet.jpg
 
Oben