[Hinweis] VMware Workstation 6 & Converter 3

matsch79

Der mit der Posting-MP
VMware Workstation 6 & Converter 3

Hi

Ich war grad im www ziellos unterwegs und fand doch
tatsächlich einen Link, der zu der Version 6 in der Beta
von VMware führte ...
Da die aktuelle Version ein paar Scheine kostet und ich
bisher nur die kostenlose Server-Variante nutze, sah ich
meine Chance gekommen.

Ich folgte also dem Link und kam auf die Hinweisseite der
Beta. Schön schön. :happyface
Dann den Links folgen, die Maske mit sinnlosen Zeug
ausfüllen (alles bitte!) und dann auf Download klicken.

Es gibt 5 Versionen zum Download.
1x Windows XP mit 172 MB
2x Linux 32 rpm/tar.gz - 194/193 MB
2x Linux 64 rpm/tar.gz - 165/165 MB

Natürlich könnte ich jetzt die Links hier posten, aber
dann fehlt auch noch immer der Schlüssel! ;)
Nach der Registrierung bekommt ihr 2, einen für Win
und einen für Linux.

Neue Funktionen:
• Support for Windows Vista - Use Windows Vista as host operating system
• Multiple monitor display - You can configure a VM to span multiple monitors, or multiple VMs to each display on separate monitors
• Integrated Virtual Debugger - Workstation integrates with Visual Studio and Eclipse so you can deploy, run, and debug programs in a VM directly from your preferred IDE
• Automation APIs (VIX API 2.0) - You can write scripts and programs to automate VM testing
• Headless mode - You can run VMs in the background without the Workstation UI
Und, schon hungrig auf die Workstation 6 Beta?
Hier nun der Link:
VMware Workstation 6 Beta

Möchte auch gleich mal die Frage anhängen, wer denn
Virtualisierungssoftware nutzt. Nicht welche wofür,
sondern ob ja oder nein. Danke.

Ich selbst nutze, wie bereits erwähnt VMware Server,
zum Testen von allerlei Linux (auch Live-CDs) und anderem
Zeug, weil ich mir so das viele Neustarten spare ...

_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackthorne

assimiliert
matsch79 schrieb:
Möchte auch gleich mal die Frage anhängen, wer denn
Virtualisierungssoftware nutzt.


Ich nutze den kostenlosen VMware-Server (ich habe übrigens immer noch nicht kapiert, wo der Vorteil der Workstation gegenüber dem Server liegt).

:)
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Vorteil?
Ich habe eben mal dieses Kunststück installiert und angeschmissen,
was ersteinmal alles genauso ablief wie beim Server.
Die Installationsgröße ist etwas höher und die Prozessorauslastung
ist in etwa auch gleich.
Die Oberfläche ist estwas anders, weil es noch TEAMS gibt,
wo man Zuordnungen machen und Rechte verteilen muß.
Das Starten und Arbeiten ist auch wieder identisch,
nur das Beenden weicht ab, weil man nicht nur das Gastsystem
runter fährt, sondern auch gleich die Gruppe.
(Was aber für Privatanwender keine große Rolle spielen sollte.)
Leider klemmte es bei allen meinen Gästen beim Shutdown.
VMware ist jedesmal eingefroren, so daß ich nur im Taskmanager
meines XP die Team-Tray löschen konnte, damit es weiter ging.
Das sind wohl Fehler einer Beta ..., die mich aber nicht weiter
stören, wenn ich es weiß und mich drauf einstellen kann.
Die Workstation liefert auch den Player mit, was bei der Serverversion
nicht möglich ist. Diese schimpft dann immer ...
Ob das ein Vorteil ist, weiß ich nicht.
Ich werde mir das mal genauer anschauen ... und anschließend nochmal
einen Satz dazu schreiben.

#EDIT#
So Jungs und Mädels.
Ich habe gereade meinen Rechenknecht gezwungen in die Knie
zu gehen, als ich die mir unbekannten Funktionen der Workstation
testen wollte. Er hat aber gemerkt, was ich vorhatte und hat es
mit wilden Fehlermeldungen (ala Anhang!) zu unterbinden gewußt! :D
Auf jeden Fall sind mir 2 große Unterschiede aufgefallen, die hier
auch mal als VORTEILE betiteln möchte.
Vorteil 1 ist die erweiterte Editiermöglichkeit der VMs. Sehr komfortabel,
sehr umfangreich, sehr schick! :D
Vorteil 2 ist das Zusammenfassen mehrerer VMs in Teams. Man braucht
dann nicht mehr alles einzeln zu konfiguirieren und starten, sondern
kümmert sich nur noch um die Teams. Einzelne VMs sind aber auch noch
möglich ...
Leider hat mein Blechkasten nicht die Power mir alles zu bieten,
was die WS 6 kann, doch ich bin von dem, was ich sah, sehr begeistert
und werde wohl die Servervariante gegen die WS 6 Beta tauschen, da
sich beides nicht miteinander verträgt.
Sie bietet mir einfach mehr Möglichkeiten zu den Einstellungen in den
VMs. Lecker, lecker ...
Auch das Problem mit dem Herunterfahren der Gastsysteme trat ebend
nicht auf. Weder bei Windows, noch Linux und schon gar nicht all den
anderen Exotischen Betriebssystemen.

Abschließender Kommentar:
Alle die die freie Serverversion nutzen, sollten schnellstmöglich umsteigen,
bevor die Downloadmöglickeit von VMware beendet wird. (y)

Wer Englisch gut versteht, der kann die Unterschiede auch
hier herauslesen und eventuell sogar mal in eigen kurzen Worten
auf deutsch hier posten. :) DANKE.

Datasheet WS 5.5 505 KB
Datasheet Server 111 KB

_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
 

Anhänge

  • Workstation 6 Beta.PNG
    Workstation 6 Beta.PNG
    31,1 KB · Aufrufe: 325
  • VMware WS 6 Beta.png
    VMware WS 6 Beta.png
    36,9 KB · Aufrufe: 249
Zuletzt bearbeitet:

matsch79

Der mit der Posting-MP
Update!

#EDIT#
Nächster Nachtrag:
Eine Einschränkung der Beta scheint es zu sein, daß
VMs ab einer bestimmten Festplattengröße nicht mehr
geladen werden. SUSE hat 8 GB, VISTA 20 GB ... beide
werden beim Start von einer Fehlermeldung unterbrochen.
Es ist die kleinere auf dem 2. Bild oben.
Schade eigentlich, hätte auch klappen können.
Da man nicht parallel installieren kann, muß ich nun doch
wieder wechseln.
Ich überleg es mir, denn wer braucht schon Vista? ;)
Bei SUSE schrumpf ich einfach die Platte. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

matsch79

Der mit der Posting-MP
Eine weitere BETA-Version

VMware Virtual Machine Importer

VMware Converter 3.0 Beta Program

Was umgewandelt werden kann, verdeutlicht die Grafik.

Liest sich sehr vielversprechend.



products_vmimporter_diagram_02.gif






Data Sheet
Manual

Downloadseite, Fantasieeingaben sind möglich.

_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Am gestrigen 29-01-2007 hat VMware seinen Converter in
der finalen Version 3 zum Download bereitgestellt.
Es gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige Variante.
In der zweiten ist Support inbegriffen und sie richtet sich
an Kunden, die einen Support-Vertrag für Virtual Center
Management Server haben.

Mit der VMware Converter (Starter Edition) kann man nur eine
Konvertierung gleichzeitig durchführen, VMware Converter Enterprise
ermöglicht mehrere simultane Konvertierungen.

Convert Physical Machines to Virtual Machines – Free!

Use the intuitive wizard-driven interface of VMware Converter to convert your physical machines to virtual machines. VMware Converter quickly converts Microsoft Windows based physical machines and third party image formats to VMware virtual machines. It also converts virtual machines between VMware platforms. Automate and simplify physical to virtual machine conversions as well as conversions between virtual machine formats with VMware Converter.


* Quickly and reliably convert local and remote physical machines into virtual machines without any disruption or downtime.

* Complete multiple conversions simultaneously with a centralized management console and an intuitive conversion wizard.

* Convert other virtual machine formats such as Microsoft Virtual PC and Microsoft Virtual Server or backup images of physical machines such as Symantec Backup Exec LiveState Recovery or Ghost 9 to VMware virtual machines.

* Clone and backup physical machines to virtual machines as part of your disaster recovery plan.

Latest Version: 3.0 | 1/29/07 | Build: 36853
VMware Converter 3 Release Notes

Homepage.
Download erst nach Registrierung möglich, Größe beträgt knapp 18 MB.

Bild und Angaben von oben passen noch.

Tecchannel Praxistest der Beta ...

_____________________
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Wozu meldet man sich da zum Newsletter an,
wenn die sowieso nichts schreiben ... ?

Danke für die Info, auch wenn ich inzwischen wieder
den Server nutze. Die Workstation hat irgendwann zuviel
gezogen, da lief mein Hostrechner nicht mehr flüssig.

_____________________
 

DunklerWanderer

nicht mehr wegzudenken
habe es grade in dieser Quelle gelesen. Da ich aktuell die Beta einsetzte will ich antürlich gleich das Update haben. Man beachte die Neuerungen, die in der Quelle beschrieben sind. Klingt einiges ganz interessant. :)
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Eine weitere bedeutende Neuerung ist die Möglichkeit, Dateien und Ordner nun per "Ziehen & Klicken" zwischen Linux und Windows Host- und Gast-System hin- und her zu kopieren oder zu verschieben. Weiterhin kann eine Virtual Machine nun auch als VNC-Server eingesetzt werden, ohne vorher eine spezielle Software zu diesem Zweck zu installieren.
Genau darauf habe ich gewartet, muß ich wohl doch wieder wechseln ...! :rolleyes:
Kein ewiges geklicke mehr, einfach ins Fenster ziehen und loslassen ...,
so wie es bei MAC schon ewig funktioniert! (y)

Ich konnte die Zeit nicht abwarten und habe es auf einem anderen
PC installiert. Drag&Drop funktioniert! Aber die Lizenz läuft in ein paar
Wochen ab. War das vorher auch schon?
Die Performance ist ein wenig besser geworden, die Tools wurden erweitert!
Supersache, nur die verdammte Lizenz ...
Bei der Installation wird automatisch die alte Version deinstalliert.
_____________________
 

Anhänge

  • WS6Beta_about.gif
    WS6Beta_about.gif
    15,6 KB · Aufrufe: 220
Zuletzt bearbeitet:

DunklerWanderer

nicht mehr wegzudenken
Meine Lizenz läuft ebenfalls da ab....ich hoffe, das auch von Version 6 eine Server-Variante erscheint, die wider kostenlos ist.
Auf jeden Fall geile Funktion mit dem Drag and Drop. Habe mich grade noch mal über den KOnverter informiert. Ebenfalls sehr geniale Idee :).
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
VMware Workstation 6 RC Build 44426 ist am 19-04-2007 erschienen,
wie mir der hauseigene Newsletter heute mitteilt. :rolleyes:

VMware Workstation 6 Beta Program

Release Notes

Windows 273 MB
http://download3.vmware.com/software/wkst/VMware-workstation-6.0.0-44426.exe

Linux 180 MB
http://download3.vmware.com/software/wkst/VMware-workstation-6.0.0-44426.i386.rpm

http://download3.vmware.com/software/wkst/VMware-workstation-6.0.0-44426.i386.tar.gz

Linux 64 158 MB
http://download3.vmware.com/software/wkst/VMware-workstation-6.0.0-44426.x86_64.rpm

http://download3.vmware.com/software/wkst/VMware-workstation-6.0.0-44426.x86_64.tar.gz

Trotz Account dort und Login mußte ich noch einmal das ganze
Anmeldeformular durchkauen, damit ich zur Downloadseite kam.
Dort angekommen werden die Seriennummern angezeigt und die
Downloadlinks gelistet.

Ich habe die WS Beta entfernt und kann somit nicht testen, ob ein
Update ohne neue Seriennummer funktioniert!

_____________________
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben