[Hinweis] Temporärer Abschied vom Board

t_matze

Senior Member
Temporärer Abschied vom Board

Liebe Boardies,

die Entscheidung, die ich diese Woche getroffen habe, hat mich viel Überwindung gekostet. Ich werde für einige Zeit (bis Jahresende?) nicht mehr auf's Board kommen. Warum?

Im Frühling hat sich mein Alltag in zwei wichtigen Punkten grundlegend geändert: am 30. März wurde Tonja geboren und zwei Tage später trat ich meine erste Stelle als chirurgischer Assistenzarzt an. Zunächst war es eine halbe Stelle, so dass ich in zwei Wochen 5 Tage arbeitete, aber seit Mitte Juni ist es eine volle Stelle.

Leider habe ich meine Doktorarbeit, an der ich jetzt mehrere Jahre geforscht habe, noch nicht fertig geschrieben, das fordert noch einiges an Zeit. Seit ich die volle Stelle habe, bin ich aber praktisch gar nicht voran gekommen, weil in meinem Tagesablauf dafür kein freier Zeitraum übrig war: Morgens um sieben ist Arbeitsbeginn, nach meist ausgefallener Mittagspause und regulärem Dienstschluß um 15:45h komme ich dann irgendwann zwischen 17 und 19 Uhr aus der Klinik heim. Dann freue ich mich erstmal darauf, mit Tonja zu spielen und sie little_bird abzunehmen. Nach dem Abendessen für uns und später für sie wird sie von mir schlafen gelegt, das ist mir als regelmäßiger Kontakt zu ihr wichtig. Dann ist es neun, und little_bird und ich können noch etwas Zeit miteinander verbringen. Der letzte, feste Tagesablaufspunkt ist dann der Besuch auf dem Board, wo ich inzwischen ja wieder zu einem etwas stilleren Mitglied geworden bin, ich lese vieles, weil mich vieles interessiert, Kommentare von mir sind aber seltener geworden. Dennoch benötige ich für das "Aufarbeiten" der Beiträge des letzten Tages oder der letzten paar Tage (kommt auch mal vor) immer etwa zwei Stunden.

Warum erzähle ich das so ausführlich? Weil ich nach einer Möglichkeit suche, regelmäßig ein paar kleine Schritte mit dem Schreiben meiner Dissertation weiter zu kommen. Und der einzige regelmäßig anfallende, aber am ehesten ohne Einbußen für meine Familie oder meine Arbeit zu streichende Zeitblock, ist eben der Besuch an Board. Ich komme wahnsinnig gerne auf's Board und lese interessiert mit, aber genau das ist für die Fertigstellung meiner Diss ein Hindernis. Deshalb - und weil ich mich kenne - kann ich auch nicht sagen, 'dann lese ich eben nur noch eine halbe Stunde am Abend', sondern ich muß das für die Zeit bis zur Fertigstellung konsequent und komplett durchziehen. Sonst verfange ich mich doch wieder ein paar Stunden an Board oder werde von Diskussionen gedanklich abgelenkt, wenn ich eigentlich eine Fachpublikation lesen sollte.

Daher habe ich mich diese Woche entschieden, mir einen sehr konkreten Zeitplan für die restlichen Arbeiten an meiner Dissertation zu machen und nicht nur auf den einen Urlaub zu bauen, den ich mit Schreiben verbringen werde, sondern allabendlich ein wenig und an den Samstagen ein wenig mehr davon zu erledigen. Um dies zu ermöglichen, werde ich leider komplett 'abstinent' sein und auf Besuche an Board verzichten müssen. Ein weiterer Anreiz, möglichst zügig fertig zu werden. Ich komme dann mit dem guten Gefühl wieder, ein großes Projekt abgeschlossen zu haben, und kann es wieder ungetrübt genießen, an den Diskussionen teilzunehmen und vielleicht hier oder da eine Hilfestellung zu geben.

So, jetzt isses raus - und jetzt stehe ich in der Pflicht, mich zu disziplinieren und die Arbeit abzuschließen. Drückt mir die Daumen, dass nicht - wie häufig in der Forschung - noch irgendwo Hindernisse auftauchen, die mich wieder ausbremsen oder zurückwerfen. Davon hatte ich inszwischen eigentlich genug.

Viele Grüße, und benehmt Euch anständig, solange ich weg bin... :angel
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Ich drücke Dir die Daumen das alles so klappt wie Du es planst und das Du zügig mit Deiner Doktorarbeit voran kommst.

Ich kann Deine Entscheidung verstehen, manchmal muss man eben Prioritäten setzen.
 

JensusUT

Senior Member
:) t_matze,
Konsequent, Hut ab... dein beschriebenes Verhalten kenne ich nur zu gut :D
Gespannt bin ich, ob du die selbst auferlegte Abstinenz durchhälst... machst du ein Screenshot von der Anzahl der "Neuen Beiträge" :)?

Ich drücke dir die Daumen, bringe es endlich hinter dich, dann ist boardsichten ohne schlechtes Gewissen bestimmt entspannender!

Viel Glück!

Och menno... er liest die Antworten ja erst in... 6 Monaten :wirr?
Gruß
Jensus
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Auch wenn t_matze die Antworten erst in 6 Monaten liest, so wünsche ich ihm doch von Herzen alles gute.

Viel Erfolg und Glück bis dahin, Doc.:)
 

Aristocat

Senior Member
:) t_matze,

du hast für dich die richtige Entscheidung getroffen.

Ich drücke dir ganz, ganz fest die Daumen, dass alles so läuft, wie du es dir vorgestellt hast! :) :) :)
 

Jim Duggan

Seniler Bettflüchter
Teammitglied
t_matze :)

viel Erfolg, ich drücke Dir beide Daumen, und Ende des Jahres präsentierst Du uns dass hier :D

doktorhut.gif
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Wow, ich könnte das nicht. Dazu bin ich zu schwach. Dir trau' ich das aber alle mal zu. Mach's gut und halte durch! Viel Erfolg!
 

schrotti

assimiliert
t_matze :medi :kiss

Meinen Respekt für Deinen Entschluss, auch wenn dem Board ein sehr profilierter Teilnehmer damit für einige Zeit abgeht. Dass Du ein Mann mit Prinzipien bist, ist ja selbst den Schreiberlingen aus dem Off, so wie mir, nicht verborgen geblieben! Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg beim Abschluss Deiner Doktorarbeit! (y)

gruß schrotti :) :)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wenn Du glaubst, wir werden uns mit dem Schreiben zurückhalten, damit Du nicht so viel zu lesen hast, dann täuschst Du Dich :p.
Respekt für diese konsequente Entscheidung, hatte ich Dir ja schon gesagt (y)
 

TBuktu

Senior Member
Quatsch nicht rum sondern mach hinne, desto eher biste wieder da :D

gutes Gelingen und viel Erfolg und sei nicht unbescheiden ´cum laude´ reicht auch :D

Tim
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Viel Erfolg bei Deiner Arbeit - Ich hoffe, dass Du schnell und gut voran kommst, so dass wir Dich so bald wie möglich wieder hier begrüßen dürfen :).
 

Franz

assimiliert
1/2 Jahr kann lang sein.
Aber andererseits sind's ja nur 6 Monate.
Viel Glück mit deiner Doktorarbeit und 1000 Grüße an deine Familie. :)
 

Buccaneer

chronische Wohlfühlitis
Viel Erfolg bei Deiner Doktorarbeit und vor allem alles Gute für Dich und Deine Familie :)

Schau, dass Du trotzdem recht schnell wiederkommst, da wir dich hier alle doch vermissen werden ;)
 

hexxxlein

Moderator
Teammitglied
Wünsche ebenfalls viel Erfolg. Du schaffst das schon. Man liest sich wieder, du bist ja nicht aus der Welt. :)
 

KOENICH

der Monarch
Ich kann deine Entscheidung voll nachvollziehen - obwohl ich wohl ähnlich wie chmul zu schwach wäre...

Und ein Abschied auf Zeit ist doch gar nicht so schlimm; schließlich musst du bei deiner Rückkehr erstmal 50000 neue Beiträge durcharbeiten :D


Bis bald, Herr Kollege :) Ich drücke dir die Daumen!
 
Oben