[Hinweis] Schaut mal in eure Brieftaschen!

schrotti

assimiliert
Schaut mal in eure Brieftaschen!

Gegen die solide und seriös wirkenden alten DM-Banknoten haben die flaufarbigen Euro-Scheinchen, die übrigens jede europäische Landeszentralbank in beliebiger Menge in Eigenregie drucken kann, vergleichsweise immer etwas billig gewirkt, aber dass sie sich nun bei Gebrauch gleich selber zerstören können, also das geht doch zu weit! :ROFLMAO:

Mysteriöser Kriminalfall: Euro-Scheine zerbröseln in der Hand - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

Waren da kriminelle Chemiker oder chaotische Komiker am Werk? Also mit Alumininiumsulfat-Lösung lässt sich schon einiges drehen, deswegen zerfallen auch alte Folianten in den Bibliotheken, weil dieses Salz früher als Bindemittel im Papier war. Das dauert aber in der Regel > 100 Jahre.

Der NWO-Eurodollar muss her, schnellstens! :smokin

gruß schrotti :) :)
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Früher dachte man immer, man hätte ein Loch im Geldbeutel. Jetzt liegt der Fall klar - ich hab laufend solche Scheine in meiner Tasche. Plötzlich sind sie einfach weg ;).
 

The Mad Hatter

assimiliert
Ich sach's ja - wir brauchen wieder die guten alten DM-Scheine. Und zwar nicht diese potthässlichen Dinger aus den 90ern, sondern wieder die richtige DM!

Das war wenigstens noch Geld für das man sich nicht schämen musste!
 

Anhänge

  • 100DM-VS.jpg
    100DM-VS.jpg
    90,3 KB · Aufrufe: 579
G

Gast5065

Gast
The Mad Hatter schrieb:
Ich sach's ja - wir brauchen wieder die guten alten DM-Scheine. Und zwar nicht diese potthässlichen Dinger aus den 90ern, sondern wieder die richtige DM!

Das war wenigstens noch Geld für das man sich nicht schämen musste!
Ach *Träum* das waren noch Zeiten.
 

schrotti

assimiliert
Bei dem Anblick des alten DM-Hunnis werde ich ja ganz wehmütig, Mad Hatter, das waren noch andere Scheine als die garantiert 100%ig fälschungssicheren 50 €-Fetzchen wohlmöglich bulgarischer Provinienz! ;)

Vielleicht ist unser ganzes €-Währungssystem schon in Selbstauflösung begriffen, lt. Alan Greenspan, bis Anfang '06 FED-Chef, sollte ihm eh kein langes Leben beschert sein.

Man mag Alan Greenspan, Chef der US-Notenbank, bewundern, fürchten oder hassen - er ist in jedem Fall ein Finanzgenie und ein Augur der Superklasse. Seiner Ankündigung: »Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben« ist vorbehaltlos zuzustimmen. Der Zusammenbruch ist vorprogrammiert. Nur auf den genauen Zeitpunkt 2003 oder 2005 oder 2007 nehmen die Buchmacher Wetten an.
* Link entfernt*

gruß schrotti :) :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bluescreen

schläft auf dem Boardsofa
Bio-logisch schrieb:
Beschädigte Scheine müsste man doch bei der Bank eintauschen können?


Du kannst sie auf jeden Fall bei der Bundesbank oder den Landeszentralbanken gegen vollständige eintauschen, sofern sie noch zu mehr als 50 % vorhanden sind. Bei weniger als 50 % musst du nachweisen, was du mit dem Rest gemacht hast.

:)
 

schrotti

assimiliert
Unter Blinden ist der Einäugige König. Dies zu Dollar, Euro und schw. Franken. Alles inzwischen reine schuldgedeckte Papierwährungen, äh Stop, die Schweizer haben noch ca. 1200 t Golddeckung. Da zerbröseln die Scheine auch noch nicht! :D

gruß schrotti :) :)
 

Skalp

assimiliert
schrotti schrieb:
... die Schweizer haben noch ca. 1200 t Golddeckung.

Ich weiß ja nicht wieviel 1200t Gold aussehen, aber ich habe neulich gehört das sämtliche je geschürften Goldvorkommen nichtmal den halben Saal eines normalen Kinos füllen sollen. :eek:
Keine Ahnung ob das stimmt.
 

schrotti

assimiliert
Alles jemals geschürfte Gold auf der Erde ( ca. 150000 t) dürfte in einen kompakten Würfel mit ca. 20 m Kantenlänge passen, also ein normaler Kinosaal ist das schon! ;)

Wenigstens kann da nichts zerbröseln, zentral gelagertes Gold kann "nur" atomar verstrahlt werden. Das macht es tatsächlich anfälliger als Papier, was jederzeit neu bedruckt werden kann.

gruß schrotti :) :)
 

x45

chronische Wohlfühlitis
Skalp schrieb:
Ich weiß ja nicht wieviel 1200t Gold aussehen, aber ich habe neulich gehört das sämtliche je geschürften Goldvorkommen nichtmal den halben Saal eines normalen Kinos füllen sollen. :eek:
Keine Ahnung ob das stimmt.

Das halte ich für ein Gerücht. Das wird schon wesentlich mehr sein.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Gold hat eine Dichte von 19.3 g/cm³ entspricht 19.3 kg/l
1200t sind 1.200.000 kg, entspricht 62176 l, das wären 62,176 Kubikmeter.

Davon die dritte Wurzel ergibt einen Würfel mit 3,96 m Kantenlänge, und das ist nur das Gold der Schweiz

Das ist aber nicht viel :unsure:
 

schrotti

assimiliert
Eben kam im HEUTE-Journal im ZDF ein Bericht über die bröselnden Euro-Banknoten. Ominöse Schwefelsäure-Kristalle sollen dafür verantwortlich sein. Die sprachen da von ca. 1500 Fällen seit Juli, hauptsächlich mit Noten aus Geldautomaten.

Verschwindend wenig gegen die Vielzahl qualitativ hochwertiger 50 €-Blüten aus dem Osten. Jeder bessere Laden hat ja schon so einen Scheinprüf-Automat an der Kasse stehen. Da kommt jetzt halt noch ein Zweiter hinzu, der das baldige Ableben des Scheins signalisiert. :ROFLMAO:

heute.de - Säure zerfrisst Euro-Scheine

gruß schrotti :) :)
 

TBuktu

Senior Member
Die Idioten denken, dass der Schein Kontakt mit (Schwefel)Säure haben muss.
Die Säure verdunstet (auch in einer Batterie) und es genügt eine gewisse Nähe.
Stellt mal eine Autobatterie längere Zeit auf eine Zeitung.
Dieses Bröseln kam mir gleich bekant vor :D

Naja...vielleicht lesen sie ja hier mit und wissen dann, dass ein direkter Kontakt nicht nötig ist.

Gruss
Tim
 

The Mad Hatter

assimiliert
Ist jetzt nur die Frage wer mehr Geld der Deutschen auf dem Gewissen hat. Die Meth-Kokser aus Osteuropa oder die guten alten Schnee-Kokser im Deutschen Bundestag. :ROFLMAO:
 

schrotti

assimiliert
Aber, aber, Mad Hatter, der liebe Michel ist doch (noch) gar nicht im Bundestag! ;) Oder hab' ich da was velwechsert? :eek: :D

gruß schrotti :) :)
 

The Mad Hatter

assimiliert
--->

P.S.: Wer sich mit dem Thema "Politiker" abseits des medialen Bildes beschäftigt hat, weiß das dort schnell der Griff zu Droge passiert ist. Allein auf kommunaler Ebene laufen ein Haufen Säufer rum. Ist ein offenes Geheimnis, daß unsere Damen und Herren Volksvertreter gerne mal bei legalen Drogen über die Stränge schlagen und die vorhandenen Gesetze bei illegalen Drogen nicht ganz so eng sehen. Und wer schon mal Kontakt zu den entsprechenden Jugendorganisationen hatte, der weiß das solches Verhalten dort unserer zukünftigen politischen Elite von "Kindesbein an" nicht unbekannt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben